DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Sonne, Mond und Sterne …

Erstellt von Redaktion am 6. November 2013

„Sonne-Mond-und Sternefest“

Rüdiger Sagel, der Vorsitzende der Linkspartei in NRW, hatte sich dafür ausgesprochen, die Sankt-Martin-Feier in „Sonne-Mond-und Sternefest“ umzubenennen. Die Kindertagesstätten in Deutschland sollten muslimischen Kindern den christlichen Glauben nicht aufdrängen, erklärte Sagel.
Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman A. Mazyek, sprach sich indes ebenfalls gegen das Aus für Sankt Martin aus. Er habe nichts gegen das Fest und selbst als Grundschüler immer gerne an den Martinszügen teilgenommen, sagte Mazyek.
Quelle: RP und allgemeine Tagesnachrichten

Der Sagel nun wieder! Eigentlich habe ich diesen Mann für vernünftiger gehalten. Ich habe mich geirrt. Sollten wir dazu vielleicht auch die Blasmusik der diversen Orchester, die in der Regel den Laternenumzug begleiten, ebenfalls erstzen oder abschaffen, weil die Musik nicht „multikulti“ klingt???
Ja – Menschenskinder, haben denn diese Typen wie Sagel und Ko[ns][h]orten nix anderes zu tun? Nun fehlt noch, dass sich die Pädagogen und Soziologen der Linken einmischen in diesen sagel’schen Vollklozugriff. Dann wäre der Kitt’l g’flickt.

Dazu ich finde es geradezu vorbildlich, wie sich Aiman A. Mazyek verhält, indem er den Sagel kurzerhand ausbremst.
Nach Sagels Denke sollten wir vielleicht auch Weihnachten abschaffen, um muslimischen und jüdischen Kindern „das Defizit des Nicht-Beschenktwerdens“ zu ersparen? Oder Ostern?

—————————————————————————————————————————-

Grafikquelle    :     St. Martin character in a procession in West Germany

Abgelegt unter Nordrhein-Westfalen, P. DIE LINKE, Religionen, Überregional | 47 Kommentare »