DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Antrag auf Abschaffung

Erstellt von DL-Redaktion am 17. November 2012

Im Saarbrücker Rotlichtbezirk brennt wohl immer noch Licht

File:Antiker Wegweiser zum Bordell von Ephesus.jpg

Oh je, der Puff brennt! Nein nicht der Männer oder Frauen Puff im,  bei den Linken von früher bekannten Rotlichtbezirk in Saarbrücken. Ja Kinder das waren noch Zeiten. Wir schreiben hier vom politischen Puff, dem LINKEN, nein auch nicht den in Saarbrücken sondern den Berliner, dem Bundestag.

Dort werden regelmäßig Anträge gestellt, alle „im Namen des Volkes“ von den dort sitzenden Volks – ver – Tretern. So wurde unter vielen anderen auch ein, nennen wir ihn einmal Angstantrag, gestellt am 29. 02. 2012 welcher bislang noch nicht im Bundestag verhandelt wurde.

Eigentlich gehen Fraktionen mit ihren Anträgen gleich Presseerklärungen um. Wird doch mit  Stellung solcher Anträge auf von der Fraktion ausgehende Aktivitäten aufmerksam gemacht. Möchten doch die Abgeordneten damit ihren „Fleiß“ gegenüber ihrer Wählerschaft und ihren Mitgliedern bekunden.

Nicht aber bei dieser Bundesdrucksache 17-8990 vom 29. 02. 2012 denn hier wird die „Abschaffung der 5 % Klausel“ beantragt.

Nachzulesen unter folgenden Link >>> HIER <<<

Was heißt, innerhalb der Fraktion wird schon Arges geahnt, die Verwesung geht um. Es riecht nach Auflösung und Abschied, das Tafeln geht dem Ende zu und an an den Tafeln wird der Andrang wieder größer. Auch für Backpulver verzehrende Blond-Backen aus dem Pott.

An der Basis wird unterdessen bereits von einen Skandal gesprochen, da dieser Antrag nicht verbreitet wird. Will man verhindern das die Bürger von dergleichen Vorgänge informiert werden? Schämt man sich der sichtbaren Selbstaufgabe welche normalerweise der erste Schritt in den Abgrund ist?

So haben wir auch aus Hessen erfahren das dort in der FDP zur Zeit ein regelrechter Krieg um die ersten vier Listenplätze ausgebrochen ist. Es wird davon ausgegangen statt bisher acht, dieses mal nur vier Mandatsträger in den Bundestag entsenden zu können.

In NRW wurde, den bisherigen Meldungen folgend mit Sahra Wagenknecht ein Export aus der saarländischen Hexenküche auf den ersten Listenplatz vorgeschlagen, was auch so von den Rotaugen-Sektierern abgenickt werden wird. Das darauf Folgende verspricht tiefes Schweigen.

Auch aus RLP werden die Hilferufe immer lauter. Ob sie denn überhaupt noch gehört werden können oder das Wasser schon alles überflutet hat, werden wir am Wahlabend wissen. Wir freuen uns auf den Abend.

———————————————————————————————————————————

Grafikquell    :   Wikipedia / Antiker Bordell-Wegweiser (Ephesus) gemeinfrei

Source selnst fotografiert
Author Rensi 15:49, 21. Jun. 2009 (CEST)

Abgelegt unter Debatte, P. DIE LINKE, Überregional | 1 Kommentar »