DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Wieder Arbeit für Fieg

Erstellt von DL-Redaktion am Mittwoch 17. Juni 2015

Wieder Arbeit für Fieg

Die Mitglieder aus dem Saarland werden sicher ausreichend dafür Sorge tragen dass der ehemalige Behörden Abhängige Fieg nicht ohne Arbeit innerhalb seines zukünftigen Arbeitsbereich bleibt. Haben es doch bereits einige seiner VorgängerInnen dieser Schiedskommissionen bei den Linken fertiggebracht, diese als einen Hort der willkürlichen Partei Selektionen im alten SED Stil zu diskreditieren.

Jetzt also werden dem erfahrenen Möchtegern die Werkzeuge in die Hand gegeben seine stalinistischen, bereits im Saarland unter einer großen öffentlichen Aufmerksamkeit erprobten Eigenschaften entsprechend weiter zu entwickeln. Die Berliner werden es genießen, regelmäßig in den kostenlosen Genuss einer Beschallung mit der ehemaligen Nationalen Hymne der DDR zu kommen. Auch eine Befürwortung von Maulkorbbeschlüssen, wie im Sarrland mit seiner Hilfe versucht, wird nun möglich werde.

So wurde uns heute wieder einmal eine Datei aus dem saarländischen Landesverband der LINKEN zugespielt, an dessen Zustand dieser „Macher“ einen nicht ganz unerheblichen Anteil hat. Soll er doch vor seinen Gönnern regelmäßig die entsprechenden Gesten des „Männchen machen“ absolviert haben.

So machen wir denn heute den Antrag auf die Abwahl des KV Saarbrücken offen, welcher uns schon länger bekannt, aber noch nicht in schriftlicher Form vorlag. Das alles schön kommentiert von einen uns unbekannten Kommentator, welchem sich bestimmt viele Kenner der Szene im Saarland anschließen möchten.

Leider ist uns der eingefügte Artikel ein wenig rechtslastig zugegangen, was ja vielleicht auch als stiller Hinweis auf der allgemeinen Zustand der DIE LINKE im Saarland gewertet werden könnte, wenn es denn Einer so möchte? Uns jedenfalls sind die Hände gebunden und wir können an der uns zugegangenen Qualität  nichts verändern ohne das Dokument zu zerstören. Es ist aber trotzdem gut lesbar. Und wir bedanken uns auch ausdrücklich beim Absender.

Den Artkel findet ihr >>>>> HIER <<<<<<

——————–———————————————————————————————————-

Fotoquelle: Blogsport

16 Kommentare zu “Wieder Arbeit für Fieg”

  1. Saarlouiser sagt:

    Ja ja die Schramm- und Roswitha-Clique 🙂

  2. Jürgen Maier sagt:

    Die LINKEN Gutmenschen um Schramm herum erträumen sich eine ideale Welt – auch dann, wenn alle Anzeichen darauf hinweisen, dass es eine solche nie gab oder geben wird. Hauptsache sie haben die Macht und bei ihnen stimmen die Einnahmen.

  3. Opa Fielmann sagt:

    Der Gilcher-Clan will allem Anschein nach zu den schillernsten Figuren der Linken zählen 😉

  4. David der Kleine sagt:

    # 3
    Kein gutes Haar hat man an den Anfechter der Landtagswahl gelassen, weil diese gegen die massiven Verstöße von Satzung und Wahlordnung rebellierten. Die Warnung vor den damaligen strippendenziehenden Cliquen hat man belächelt. Ja, die Anfechter wurden sogar für verrückt erklärt.
    Jahr für Jahr zeigt sich, dass die „Verrückten“ in allem Recht hatten. Dass eine bestimmte Clique ihre Figuren mit guten Posten versorgt sehen will, haben die Anfechter von Anfang signalisiert.

  5. Manuel S. sagt:

    „WENN IHR EURE AUGEN NICHT GEBRAUCHT, UM ZU SEHEN, WERDET IHR SIE BRAUCHEN, UM ZU WEINEN.“

    Die in der Vergangenheit aufgezeigten Missstände wollten viele nicht sehen. Ohne ein schlechtes Gewissen zu haben schreibe ich als „Geächteter“: mich freuts mich was in SB abgeht. Und wer keine großen Gedächtnislücken hat, sollte sich in Erinnerung rufen: Die erste Kandidatur von Schramm zur Kreisvorsitzenden des größten Kreisverbandes….
    Was da im Vorfeld alles dafür getan wurde…. 😀

  6. R.Pfälzer sagt:

    Ich glaube dass es bei euch nicht viel anders als hier ist. Die meisten haben aufgegeben da mit Leuten wie Ulrich oder auch Fieg einfach keine glaubhafte Politik zu machen ist. Sesselscheißer Fieg, das ganze Leben vor allen Obrigkeiten gekuscht und gedient, will heute mit fast 70 Jahren alles das für die Gesellschaft leisten, was er in den letzten 50 Jahren nicht auf die Reihe gebracht hat? Einfach lächerlich, aber Dümmere finden die nicht mehr, was auch gut ist.

  7. Ups sagt:

    Ich trauere Fieg, Schramm, Gilcher & Co. und wie sie alle heißen keine Träne nach.

  8. Bonny sagt:

    „Die Clique Schramm ist halt leider irregeführt“…..
    Die Strukturen der Clique ist nur darauf ausgerichtet, sich selbst immer möglichst an der Macht zu halten.

  9. Piratenköpfchen sagt:

    Ist die Unterdrückung der Wahrheit bei Pseudo-Saarlinken was Neues? Nein!

  10. Waldschrat sagt:

    Die tut so als ….
    Das da meine Hühner vor Lachen gackern habe ich gerade gehört.

  11. Mogo sagt:

    Unwählbare Lächerlichkeit.

  12. Hannelore Spang sagt:

    Beschämend!!!

  13. Jacky sagt:

    Wer hat die Schoßhündchen von der Leine gelassen?

  14. Saarfisch sagt:

    Wenn die Linken im Saarland die Macht hätten, dann gute Nacht. Sie meckern als Opposition und haben in den eigenen Reihen nur Mist.

  15. Jochen Zimmerling sagt:

    Beachtenswert…

    http://www.demokratisch-links.de/die-linke-probleme-mit-demokratie-und-rechtsstaat#comments

  16. Bernhard Müller sagt:

    # 14
    „Mist“ ein Mitbringsel der Pseudolinken 😀

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>