DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Die – Woche

Erstellt von DL-Redaktion am Montag 20. Juli 2015

Wie geht es uns, Herr Küppersbusch?

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/1b/Die-Woche.png?uselang=de

Die Konservativen leiden unter Herzversagen, die Sozialdemokraten unter Hirnversagen. Und die Salafisten müssen noch einiges nachholen.

taz: Herr Küppersbusch, was war schlecht in der vergangenen Woche?

 Friedrich Küppersbusch: Wenn Griechenland durch ist, müssen die wieder Politik machen.

 Was wird besser in dieser?

 Opfert sich Portugal? Irland?

USA und Iran haben eine Einigung im Atomstreit erzielt. Steht uns eine „bessere Zukunft“ bevor, wie der iranische Präsident Hassan Rohani prophezeit?

Obama ist auf der Ehrenrunde. Well done! 1 bis 2 Prozent Friedensnobelpreis nachbegründet.

Mit „Gut leben in Deutschland“ ist Merkels Sommer-Promo-Tour betitelt. Doch für ein weinendes palästinensisches Mädchen, dessen Familie abgeschoben werden soll, hat die Kanzlerin lediglich ein paar hohle Phrasen und ein Schultertätscheln übrig. Ist Merkel nun enttarnt?

Verirrt. Merkels Trostwort: „Du hast das doch prima gemacht“, adressierte das Mädchen als Mitperformerin, als Darstellerin in einer gemeinsamen Darbietung. Abklatschen hinter der Bühne unter Profis. Dem Mädchen hingegen war nicht ganz so Ohnsorg ums Herz, es wähnte sich in der Realität. Da war es in leiblicher Anwesenheit Merkels allein. „Bürgerdialog“ sagt konkludent, dass eine Nichtbürgerin wie das Mädchen mit dem „Format“ auch nicht gemeint ist.

Quelle: TAZ >>>>> weiterlesen

————————–—————————————————————————————————–

Grafikquelle  :    Bearbeitung durch User:Denis_Apel – Lizenz “Creative Commons“ „Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen“

Urheber Unbekanntwikidata:Q4233718

 

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>