DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Vom Corona-Unsinn-Sinn

Erstellt von DL-Redaktion am Donnerstag 16. Dezember 2021

 Die Logik der 2G-Regel

08. Humpty Dumpty - Panoramio.jpg

Humpty  Dumpty 

Bearbeitung durch Dr. Nikolaus Götz

Im Rahmen der medial verbreiteten Virus-Hysterie erlassen die mitwirkenden Bürokratien der Bundesrepublik Deutschland oder auch die politischen Repräsentanten des Volkes in den Parlamenten Anordnungen, deren Widersinn offen legt, wie weit ein staatlich-denkender ’Bürokrat’ oder die ’Politiker-Innen’ von der realen Lebenswelt entfernt sind. Doch auch hier, so sei dem denkenden Bürger gesagt, gilt die seit der römischen Antike allein gültige Regel: „Gib dem Kaiser, was des Kaisers ist!“ Ave Cäsar! Morituri te salutant! (dt.: Heil Dir mein Kaiser! Die Todgeweihten grüßen Dich!

Im Blickpunkt heute: ’ Die Logik der 2G-Regel: „Geimpft, genesen…“

(Gefunden im Internet…ohne Autorangabe)

G1: GEIMPFT:

Man weiß nicht, ob das Virus vorhanden ist; eventuell kann die geimpfte Person jedoch eine andere Person anstecken!

Politische Kommentierung: „Keine Gefahr!“

G2: GENESEN:

Man weiß nicht, ob das Virus vorhanden ist; eventuell kann die genesene Person jedoch eine andere Person anstecken!

Politische Kommentierung: „Keine Gefahr!“

G3: GETESTET:

Man weiß, dass die Person den Virus nicht hat und, dass sie deshalb auch keine andere Person anstecken kann.

Politische Kommentierung: Achtung: Gefahr!

Der neuste Corona-Witz:

Ein kleiner Junge macht mit seinem Vater einen Waldspaziergang. Plötzlich frägt der Junge seinen Vater: „Papa hat der Wald Corona? Der Vater antwortet: Nein mein Sohn! Keine Sorge: Der Wald ist sicher. Er hat „Zwei-ge.“

Eine Fortsetzung in der Reihe: ’Vom Corona-Unsinn-Sinn’ folgt bestimmt. Gerne werden auch Zuschriften veröffentlicht!

*********************************************************

Grafikquellen          :

08. Humpty Dumpty

20 Kommentare zu “Vom Corona-Unsinn-Sinn”

  1. Alternativer Linker sagt:

    Der Wahnsinn geht weiter …

    2G Plus: #Geimpfte müssen sich testen lassen, um #Geboosterte und andere #Geimpfte zu schützen.

    … und die Linke hält weiter die Klappe 😀

  2. Alternativer Linker sagt:

    ohne Worte

    https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t39.30808-6/271601046_3226423127682320_548506522283210725_n.jpg?_nc_cat=108&_nc_rgb565=1&ccb=1-5&_nc_sid=730e14&_nc_ohc=Ov0rQB3OCwgAX_2hu7S&tn=gEIzbHFRw2aQXUbk&_nc_ht=scontent-frt3-1.xx&oh=00_AT9nRBIrrBxNy2DaU-hnVkkvrN-DeW2zxAggCzhKmxwIqA&oe=61DD8A9C

  3. Linksdrachenmaus sagt:

    Ein wunderbares Kontrollinstrument soll geschaffen werden. China lässt grüßen.

    Luca-CEO: „Wir wollen Impf- und Personalausweis zusammenführen“
    Seit gut einem Jahr gibt es Luca. Der Hass auf die App ist fast so groß wie ihr Erfolg. Gründer Patrick Hennig zieht Bilanz und sagt, was er als Nächstes plant.

    https://www.berliner-zeitung.de/wochenende/luca-ceo-wir-wollen-impf-und-personalausweis-zusammenfuehren-li.204737

  4. bremerderZweite sagt:

    Zu 1. „…. und die Linke hält weiter die Klappe.“

    Sie hält eben nicht die Klappe. Sie macht durch Ihre Ko-Vorsitzende über deren Hausblatt „Frankfurter Rundschau“ aktiv Stimmung im Sinne der Herrschenden.
    „Gastbeitrag
    Linken-Politikerin Janine Wissler: Ein Plädoyer fürs Impfen – aus Selbstschutz und Solidarität

    Wer sich den Piks holt, schütze sich nicht nur selbst, sondern auch andere. Es sei also ein Akt der Solidarität. Der Gastbeitrag von der Parteivorsitzenden der Linken, Janine Wissler.

    Berlin – Als Linke, als Sozialistinnen und Sozialisten, stehen wir in der Tradition der Aufklärung. Wissenschaftliche Erkenntnisse und medizinischer Fortschritt sind wichtige zivilisatorische Errungenschaften der Menschheit. Wir wollen, dass sie allen Menschen zugutekommen.“

    „Reaktivierung der Impfzentren: Wissler will politisches Handeln sehen

    Die Aufforderung zum Impfen ersetzt nicht staatliches Handeln. Die vierte Welle droht alles Bisherige in den Schatten zu stellen. Wir brauchen jetzt entschiedene Schritte, um die Welle zu brechen. Die Reaktivierung der Impfzentren, um das Boostern zu beschleunigen, flächendeckende Tests und die drastische Reduzierung von Kontakten.

    Als Linke haben wir eine gesellschaftliche Verantwortung. Wir werben für das Impfen. …….“

    https://www.fr.de/meinung/gastbeitraege/corona-impfung-linke-partei-janine-wissler-plaedoyer-91137175.html

  5. Regenbogenhexe sagt:

    Netzfund:

    Fragwürdige Schnelltests
    Stand: 09.01.2022 10:57 Uhr

    Viele Schnell- und Selbsttests sind nicht unabhängig geprüft oder schneiden in Checks nicht besonders gut ab, warnen Virologen und Verbraucherschützer. Für Laien ist schwer zu durchschauen, welche Tests taugen.
    Von Kristin Becker, ARD-Hauptstadtstudio
    Ein üblicher Morgen im Testzentrum Bilk in Düsseldorf. Vor der ehemaligen Apotheke bildet sich schon kurz vor 9 Uhr eine Schlange, dann geht es los. Medizinisch vermummt mit FFP2-Maske und Visier führen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter routiniert die Abstriche durch. Mancher braucht den Test für die Arbeit, viele sind hier, weil sie zum Sport in Fitnessstudio oder Turnhalle ein negatives Testergebnis vorweisen müssen oder ein Treffen mit Familie und Freunden absichern wollen.
    PEI evaluiert SchnelltestsDas Paul-Ehrlich-Institut (PEI) gehört zum Geschäftsbereich des Bundesgesundheitsministeriums und testet Schnelltests – bislang wurde allerdings nur ein Teil der erhältlichen Tests evaluiert.Wissenschaftliche Genauigkeit gehe vor Schnelligkeit, betont Klaus Cichutek, der Präsident des PEI im Gespräch mit dem ARD-Hauptstadtstudio. „Hundertprozentige Sicherheit“ gebe es bei den Antigen-Schnelltests nicht, sie seien ein erster Hinweis und dazu da, „sogenannte Superspreading-Events“ zu verhindern. „Das heißt, bei Personen anzuschlagen, die noch hohe Viruslast im Nasen-Rachenraum haben und bei denen auch im Kontakt mit anderen ein hohes Risiko der Übertragbarkeit des Virus besteht. Das ist die Funktion dieser Tests und keine absolute Genauigkeit.“ Aktuell hat das PEI 245 Tests ausgewertet und 46 davon als ungenügend eingestuft.
    https://www.tagesschau.de/inland/corona-schnelltests-zuverlaessigkeit-101.html?fbclid=IwAR1nNaBf60slrpVIhMVXNnP1S3WeF6TfXw5taMnH20bpWkxkaycJzKRqJPo

  6. Leo sagt:

    Kein Abstand, kein Maske auf …

    https://www.facebook.com/linkspartei/photos/pcb.10157998167750683/10157998167315683/

  7. Steigleiter Johannes sagt:

    # 7

    lieber Leo,
    verarsche hier nicht die Leute
    ohne Maske war eine Aufnahme, alle anderen mit Maske,
    Wahrscheinlich von der Presse gewünscht, ein Foto einmal ohne Maske
    Mit solidarischem Gruss
    Johannes Steigleiter

  8. Leo sagt:

    #8
    Die Totengräber der Partei tragen keine Maske.
    Geh‘ auf Facebook.
    Falls Dir das Schwierigkeiten bereitet: Es gibt derzeit viele Sonderaktionen bei Optikern einschl. Sehtest.

  9. Leo sagt:

    Weg in die Freiheit trotz steigender Zahlen: Kann Israels Plan gut gehen?
    Israel öffnet trotz eines Rekords an Corona-Neuinfektionen wieder seine Grenzen.

    https://www.rnd.de/panorama/weg-in-die-freiheit-trotz-steigender-zahlen-kann-israels-plan-gut-gehen-VHK6XZSXE5FJLCKL2PGOWJUHD4.html

  10. Schichtwechsler sagt:

    DER GRÖSSTE MEDIZINSKANDAL DER WELTGESCHICHTE (I
    Bestürzende Hintergründe zu Impftoten und -schäden (Teil 1)

    https://ansage.org/der-groesste-medizinskandal-der-weltgeschichte-i/?fbclid=IwAR3ciMlJKQz81XPcih0mgJ_L7yYR212AgNhIh7hZpUQjSoiFbQxP3ASs6SM

  11. Regenbogenhexe sagt:

    Kretschmann kritisiert Einmischung von Virologen in Corona-Politik
    Wissenschaftler sollen Wissenschaft machen, keine Politik, findet Baden-Württembergs Ministerpräsident Kretschmann. Die Opposition spricht von einem Maulkorb.

    https://www.tagesspiegel.de/politik/sollten-politische-ratschlaege-unterlassen-kretschmann-kritisiert-einmischung-von-virologen-in-corona-politik/28019996.html

  12. Wer Ner sagt:

    Kretschmann hat wie einige Linke nicht alle Tassen im Schrank.

  13. Waldschrat sagt:

    Corona-Regeln 2003 – damals wie heute

    https://www.youtube.com/watch?v=2n6BAjuGh4g

  14. Regenbogenhexe sagt:

    Verzweifelter Kampf ums Impfen: Der Corona-Krimi spitzt sich weiter zu
    Von Gastautor Ramin Peymani

    Wieder waren am Wochenende Zehntausende auf der Straße. Man muss diese Menschen loben für ihren Mut, sich der deutschen Corona-Politik entgegenzustellen. Sie riskieren viel, im schlimmsten Fall auch ihre körperliche Unversehrtheit. Und sie geben Millionen Gesicht und Stimme. Rigoros wollen die Regierenden den Protest niederschlagen, mit einer Konsequenz, wie man sie sonst nur aus totalitären Systemen kennt. Dabei geht es offensichtlich nicht um die vorgeschobenen Gesundheitsargumente. Denn ob nun im Freien eine Gesichtsmaske getragen wird oder nicht, macht keinen Unterschied. Das wissen natürlich auch die Verantwortlichen. Wer Demonstrationen verbietet oder gar zerschlägt, weil Masken fehlen oder Abstandsregeln verletzt werden, macht sich mittlerweile lächerlich. Wenn man es wohlwollend formuliert. Weniger freundlich ausgedrückt, macht er sich demokratieferner Absichten verdächtig. Hier scheint es darum zu gehen, etwas im Keim zu ersticken, was im äußersten Fall die gesamte Riege hinwegspülen könnte, die der Demokratie so großen Schaden zufügt. Und tatsächlich scheint die Reaktion der deutschen Politik auch etwas damit zu tun zu haben, dass eine gute halbe Milliarde Impfdosen irgendwo hinmüssen. Am liebsten in die Arme und nicht in den Müll. Sechsmal muss jeder geimpft werden, vom Kleinkind bis zum Greis, bis allein die bisher eingekauften Dosen verabreicht sind. Wie in allen anderen Regionen, in denen sich Protest regt, steht daher die Sorge vor einer Corona-Impfpflicht im Vordergrund. Dabei hat eine generelle Impfpflicht in den meisten Ländern gar keine Chance, nicht einmal eine für bestimmte gesellschaftliche Gruppen. Jedenfalls dort nicht, wo Demokratien funktionieren. Und selbst in einer Reihe autoritär geführter Staaten nicht.

  15. Nachdenker sagt:

    Interessant:

    https://www.servustv.com/aktuelles/v/aalm8mqxcgf3jvvuf4l7/?fbclid=IwAR1nI0dWh6vnOA2v_cUL2UADhS84vMNjVkCunbLXs4JQQwsUdLhbdYC9HRQ

  16. Regenbogenhexe sagt:

    Netzfund:

    Aussagen eines Hotline-Mitarbeiters meines Gesundheitsamtes (Börde) von gestern in Kurzform:
    Frage: Ich habe jetzt die gesamte Zeit seit meinem positiven Test vor über einer Woche nichts von Ihnen gehört. Wird das noch passieren?
    Antwort: Das tut mir sehr leid, aber wir sind so überlastet mit den ganzen Fällen, da können wir uns nicht bei jedem zeitnah melden.
    Frage: Wie lange dauert nun eigentlich meine mir mangels Bescheid selbst auferlegte Quarantäne?
    Antwort: Meines Wissens nach zehn Tage. Aber sehen sie vorsichtshalber noch mal beim RKI nach. Man kommt ja nicht mehr hinterher. Wir leiden hier auch alle darunter.
    Frage: Wie kommen eigentlich die Daten über symptomatische, asymptomatische und hospitalisierte Corona-Fälle zum RKI? Und wie werden die Symptome überhaupt erfasst, wenn doch niemand danach gefragt wird?
    Antwort: Keine Ahnung, von uns jedenfalls nicht. Das mit der Erfassung haben wir früher mal versucht, aber wir haben einfach nicht genug Personal dafür. Das tut mir auch sehr leid, aber es ist, wie es ist.
    Frage: Ich hatte ein paar doch beängstigende Symptome. Hätte ich mich nicht in alternativen Quellen informiert, wäre ich womöglich im Krankenhaus gelandet. Warum finde ich auf Ihrer Homepage oder auf anderen öffentlichen Seiten nach zwei Jahren Pandemie noch immer keine Tipps oder Leitfäden für Patienten, wie sie sich bei welchen Symptomen verhalten können?
    Antwort: Das ist Sache der Ärzte. Sie müssen dann einfach ihren Arzt anrufen.
    Frage: Aber die meisten Ärzte sagen nur: Es gibt keine Medikamente gegen Corona, wenn es Ihnen schlecht geht, rufen Sie den Rettungswagen.
    Antwort: Das habe ich schon öfter gehört und finde das auch nicht in Ordnung. Es ist aber wohl wirklich so, dass hier offiziell keine Behandlungen empfohlen werden, außer die Impfung.
    Frage: Aber die Impfung verhindert doch nicht, dass man sich ansteckt und krank werden kann, und bringt außerdem noch teils dramatische Nebenwirkungen mit sich?
    Antwort: Das ist uns allen hier auch klar, aber sagen Sie das mal der Politik. Ich und viele hier sind da vollkommen auf Ihrer Seite. Wer hier am Rad dreht, das ist doch die Politik.
    Frage: Okay, aber kann ich noch damit rechnen, in den nächsten drei Wochen von Ihnen Bescheid zu bekommen? Weil ich hätte schon gern einen Nachweis, dass ich Corona hatte.
    Antwort: Ich vermute es, und wenn, dann kommt Ihr Genesenendings da wohl gleich mit. Falls Sie in dieser Zeit nichts von uns hören, bekommen Sie das aber auch bei Ihrem Hausarzt.
    🤪

  17. Regenbogenhexe sagt:

    Ohne Worte

    https://beatebahner.de/lib.medien/Rechtsgutachten%20RAin%20Bahner%20Strafbarkeit%20nach%2095%20AMG%20durch%20Impfung%2C%20korr.%2027.12.2021.pdf?fbclid=IwAR1ezraCWcRL4fpUZDdj0oKlM6K7huylVRDFL52CjB1Dn7-6o3eRieB4BQA

  18. Regenbogenhexe sagt:

    DM und Rossmann weniger geeignet

    https://www.chip.de/news/Erneute-FFP2-Pflicht-Diese-Masken-empfiehlt-Stiftung-Warentest_183327090.html?fbclid=IwAR1aBKs-wwS849lgAHyZlDfJEhE_Q2JKadzPY63QLUDJvl1CqNbLwT0w3qg

  19. O. Brown sagt:

    Ab Minute 3:50 sollten besonders die immer noch blind Regierungsgläubigen, Pharmahörigen und WHO-Vertrauenden genau hinhören!
    Allerdings ist der gesamte Beitrag sehenswert, und am besten noch einmal die vollständige Doku „Profiteure der Angst“, von Arte 2010 ausgestrahlt und bei youtube immer noch zu sehen. Die aktuelle Plandemie ist nichts weiter als die Perfektionierung des gescheiterten 1. Versuchs mit der Schweinegrippe von 2009!

  20. Zwergenmama sagt:

    Cicero
    22 Std. ·
    Sehr vieles spricht dafür, dass das Virus Sars-CoV-2 in einem Labor entstanden ist. Dennoch wurde diese These von führenden Virologen als Verschwörungstheorie abgetan. Doch geleakte E-Mails des amerikanischen Chef-Immunologen Anthony Fauci zeigen, dass die Laborherkunft gezielt vertuscht werden sollte. An dieser Vertuschungsaktion waren internationale Experten beteiligt – darunter auch Christian Drosten.

    https://www.cicero.de/kultur/coronavirus-labor-christian-drosten-roland-wiesendanger-wuhan-anthony-fauci-emails?fbclid=IwAR28IOITGq-TNbAvNYnZgct6bC98jFmZNfs7spf6BFY1H99BmKUtBKdqLNY

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>