DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

MdB Högers Bunga Bunga Party

Erstellt von DL-Redaktion am 12. März 2015

Keine Ahnung – und davon jede Menge

Da haben wohl einige Linke die Glocken läuten hören, so ganz aus der Ferne. Und natürlich aus welch einem Land klingen diese besser als aus Italien. Nur wo sie denn hängen, nach diesen Ort suchen sie noch, die LINKEN. Folgen wir einen Artikel auf dem Lokalkompass, glaubt diese Linke Troika – in einen Kommentar auch als „Fünfte Kolonne Moskaus“ benannt, auf Sardinien fündig geworden zu sein.

Der Ausdruck „Troika“, -gerade wieder einmal durch die Situation in und um Griechenland ins Gerede gekommen, da auch dort nur dritt- und viertklassige Funktionäre – Beamte welche im eigenen Land wohl nur noch über eine geringe Wertschätzung besitzen, losgeschickt werden um zurückgebliebenen Ausländern Mores zu lehren. Die Besten sind doch bekanntlich im eigenen Haus unverzichtbar.

So ähnlich ergeht es auch dem „dreckigen Dutzend“ aus der Partei DIE LINKE, benannt nach einem Spielfilm aus dem Jahre 1967.  Die Gang um Gehrke und Buchholz in der auch „Höger wie Söder“ – machen darf. Am besten aber weit ab der Heimat und auf Schiffen vor Israel, Nordkorea oder wie jetzt neulich mit Themen – in und um Sardinien.

Der Bundeswehr Luftwaffenstützpunkt solle dort geschlossen werden, so oder ähnlich glaubten sie aus dem Glockengeläut herausgehört zu haben. Dazu wurde natürlich eine „kleine Anfrage“ an die Regierung gestellt um so den genauen Zeitpunkt der Schlüsselübergabe zu erfahren. Vielleicht wollte man Putin diesen Stützpunkt irgendwie schmackhaft machen? Um Putin so mit Berlusconi ins Geschäft zu bringen? Bei einem „dreckigen Dutzend“ welches dazu noch in einer Linken beheimatet ist, kann immer dass Schlimmste erwartet werden.

Da wurde sogar schon zu einer Feier aufgerufen, auf Facebook und der LINKEN wäre dieser große Erfolg zu verdanken. Höger in Verbindung mit Berlusconi und Putin feiern eine Bunga, Bunga Party auf Sardinien. Das wäre das passende Ereignis für BILD. Enttäuschend fiel natürlich dann die Antwort der Regierung aus. „Die Bundeswehr beabsichtigt, in Sardinien zu verbleiben„. Hieß es von dort.

Vielleicht sollte sich die friedenspolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag, Christine Buchholz  der Vorteile welche ihr durch die Bundeswehr zukommen erinnern, wenn Sie wieder einmal zu einer Luxusreise, ähnlich der nach Mali eingeladen wird. Ewige Studentinnen wagen davon nicht einmal zu träumen.

[youtube YBeuqTmV-yQ#t=263]

————

Fotoquelle: Wikipedia – Urheber Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

Diese Datei ist unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung 2.0 generisch“ (US-amerikanisch) lizenziert.

Abgelegt unter Europa, Kommentar, Nordrhein-Westfalen, P. DIE LINKE | 1 Kommentar »

Die neue Linke Machtprobe

Erstellt von DL-Redaktion am 27. September 2012

Die Linke steht vor der nächsten Machtprobe

Mit den kommenden Bundeswahlkampf im Jahr 2013 beschäftigt sich die Thüringer-Allgemeine. Sie weist in ihren Artikel im besonderen auf die Nominierungen für die Wahl hin welche zu einen großen innerparteilichen Machtkampf ausarten könnten.

So ist vorauszusehen das die „Alten“ Mandatsträger nicht freiwillig ihre Posten räumen werden, denn zu attraktiv ist das Fell des Bären welches zur Verteilung ansteht. Auch „Neue“ werden aufrücken wollen, die zwar nicht vieles besser machen können, aber zumindest anderes versuchen werden.

Vergessen wir bei allem nicht dass das Interesse für eine linke Politik stark im nachlassen ist. Zu sehr wurden die Wähler in den letzten Jahren in ihren Hoffnungen enttäuscht. Zuviel wurde versprochen und zu wenig von diesen Zusagen eingehalten. Statt Politik zu gestalten führte man die Wähler durch ein weiter anhaltendes Wechselbad von Richtungswechseln und Meinungen, so das heute niemand mehr richtig durchschaut wofür diese Partei überhaupt steht.

Wahl 2013:

Die Linke steht vor der nächsten Machtprobe

Die Nominierungen für den Bundestag werden dabei zur ersten Machtprobe. In Berlin heißt es, dass nun westliche Altlinke wie Wolfgang Gehrke und östliche Lafontaine-Freunde wie die Zwickauer Abgeordnete Sabine Zimmermann auf dem Index stünden.

Zudem ist die Spitzenkandidatur ungeklärt. Das Gysi noch einmal antritt, scheint gewiss. Doch was ist mit Lafontaine? Kandidiert er selbst oder schickt er die stellvertretende Fraktionschefin Sahra Wagenknecht vor, mit der er inzwischen zusammenlebt. Die Frau polarisiert nach wie vor und hat, obwohl in Jena geboren, in Thüringen kaum Anhänger.

Quelle: Thüringer-Zeitung >>>>> weiterlesen

———————————————————————————————————————————

Grafikquelle   : Wikipedia / gemeinfrei

Tauziehen beim Militär: Freshmen der U.S. Naval Academy in Annapolis, Maryland

Abgelegt unter L. Thüringen, P. DIE LINKE | 24 Kommentare »