DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Sahras Anhänger scheitern

Erstellt von DL-Redaktion am 26. November 2012

Wagenknechts Anhänger scheitern mit Versuch
Doppelspitze Wagenknecht/Gysil zu installieren

Linke/Bundestagswahl

Das Presseportal ots meldet:

Halle (ots) – Die Anhänger der stellvertretenden Linksparteichefin Sahra Wagenknecht um den früheren Parteivorsitzenden Oskar Lafontaine sind bei der so genannten Elgersburger Runde mit dem Versuch gescheitert, die Frage der Spitzenkandidatur bei der Bundestagswahl 2013 bereits dort zu ihren Gunsten zu entscheiden. Das berichtet die in Halle erscheinende „Mitteldeutsche Zeitung“ (Online-Ausgabe) unter Berufung auf Teilnehmer.

Demzufolge hätten Vertreter der Süd-West-Linken einen entsprechenden Vorstoß unternehmen wollen. Dieser sei vom Linksparteivorsitzenden Bernd Riexinger aber schon im Keim erstickt worden. Ziel war offenbar, Wagenknecht dem Fraktionsvorsitzenden Gregor Gysi an die Seite zu stellen, was dieser ablehnt. Gysis Anhänger sagen, eine Doppelspitze aus Gysi und Wagenknecht werde es nicht geben, weil sie anders als er zu umstritten sei. Es sei besser, um Gysi herum ein Team aus mehreren Personen zu bilden.

Im Übrigen gebe es keinen Grund, von der bisherigen Absicht abzurücken und die Frage der Spitzenkandidatur vor der niedersächsischen Landtagswahl am 20. Januar zu entscheiden. Die Elgersburger Runde besteht aus dem geschäftsführender Vorstand, den Landesvorsitzenden, Vertretern der Landtagsfraktionen und sowie dem Bundesausschuss. Sie tagte am Wochenende.

Auch HIER: Mitteldeutsche – Zeitung

—————————————————————————————————————————-

Grafikquelle   :    Sahra Wagenknecht bei ihrem Vortrag Leben wir in einer Leistungsgesellschaft? in Karlsruhe, Juli 2011

Abgelegt unter P. DIE LINKE, Saarland, Überregional | 47 Kommentare »