DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Sprechblasen brabbelnde Merkel

Erstellt von DL-Redaktion am Donnerstag 1. Januar 2015

Sprechblasen brabbelnde Merkel

So sahen sie dann wohl viele Millionen BürgerInnen dort sitzen, an einem schlichten Tisch und amüsierten sich über den Solo Auftritt der Landpomeranze. Vor allem aber lauschten sie, auf das platzen von Muttis Sprechblasen von denen aber außer dem üblichen blah, blah,  nicht viel übrig blieb, – noch nicht einmal ein lang anhaltendes Bläääähh.

Natürlich, viele konnten auf die Anhörung verzichten, können diese doch das Gebrabbel im vollen Umfang in so ziemlich jeder Zeitung im Netz nachlesen. Da dieses belanglose Geschwätz  an den Realitäten des täglichen Leben vollkommen vorbei geht, verzichten wir hier auch auf ein sonst übliches Video.

Recht hat Sie aber darin, dass das Neue Jahr ein besonders schweres Jahr wird, besonders für Sie. Findet doch in diesem Jahr keine Fußball WM der Männer statt und der Glanz des Sieges kann nicht auf Ihr Haupt  umgeleitet werden. Ein Besuch in der Kabine um dort auf einen nackten Mats Hummels zu treffen, erübrigt sich so mit. Sie wird sich also selber bewegen müssen, um im Sportlichen zu bleiben.

Sehr groß scheint die Angst vor dieser neuen Bewegung welche sich selber Pegida nennt zu sein. Erhält Merkel doch jetzt Rückendeckung von allen Parteien welche sich im Bundestag zu gemütlichen und regelmäßigen Kungelrunden treffen. Auch die Religionsgemeinschaften reihen sich hinter Ihr ein. Einige vielleicht mit einem Kind an der Hand, womit dann so ziemlich alle wieder vereint marschieren welche in diesem Land Anteil an der Macht haben und glauben, die Gerechtigkeit für sich gepachtet zu haben.

Denn das genau ist der Fall, fühlt sich Macht von irgendeiner Seite bedroht, bauen die Volksschmarotzer ihre Wagenburgen auf. Gilt es doch an erster Stelle ihre ganz persönlichen Privilegien zu verteidigen. Sie passen sich in Ihrem Verhalten den Russen Verstehern an, welche  in den rund 10 %  Rechtsorientierten der Ukraine eine aufziehende Gefahr für das Riesenreich sahen.

Merkel sollte sich einmal des Abends an die Stammtische begeben, oder den Versammlungen und Feiern der Schützenvereine zuhören. An den Karnevalstagen treffen Millionen von Menschen voll maskiert auf den Straßen zu großen Umzügen zusammen. Wie viel anders gesinnte Menschen mögen sich wohl dort einreihen und gröhlen im Suff alle gleich. Eine größere Anzahl als bei Pegida? Ausländerfeinde, Rechtsradikale, Islamgegner oder auch CDU und CSU Gegner? Diese Volkstümlichen „Missstände“ wurden von Merkel aber nicht angesprochen. Davor wurde nicht gewarnt.  Diese Masse könnte wohl ihre Wiederwahl gefährden?

Nein, ich persönlich würde mich an einen Pegida Aufmarsch nicht beteiligen, da verschiedene Themen viel zu Ober flächig beurteilt werden. Auch bin ich kein Patriot. Aber, – noch leben wir in einer Demokratie in der ein Jeder das Recht hat für seine Rechte einzugestehen. Auch wenn sie politischen Hetzern nicht genehm sind. Denn das genau macht Merkel. Sie versucht wieder einmal verschiedene Gruppierungen gegeneinander aufzubringen. Dass dieses von den Oppositionsparteien nicht gesehen wird, macht den schlechten Zustand in diesem Lande erst richtig deutlich. Sie laufen auch nur dem Geld hinterher, was ihre Wahl in Zukunft völlig überflüssig macht.

Das schöne ist, sie merkeln es nicht einmal wenn sie als Spielball der Regierung benutzt werden. Gerade die Linke müsste doch der Worte ihrer Rosa Luxemburg gedenken? Rund 10 Millionen Menschen leiden mittlerweile an den unsäglich, sozialen Missständen und jetzt wird die Regierung in weiteren Stigmatisierungen unterstützt. Ja, in der Pegida laufen „Rechte“ mit. Die eventuell mitlaufenden sozial benachteiligten, welche vielleicht weit in der Mehrheit sind und so ihren Frust loswerden wollen, um auch einmal irgendwo Gehör zu finden, interessieren niemanden. Wer läuft denn sonst mit denen?

Die Opposition organisiert keine Demonstrationen. Im Gegenteil haben doch die vereinigten Politiker ihren Anteil daran dass heute nur noch Splittergruppen existieren, so klein, dass sie schon gar nicht mehr ernst genommen werden. Das Sitzen am Tisch der Großen ist dem Einzelnen viel wichtiger.

Europa hat sich entschlossen die eigenen Werte im Mittelmeer absaufen zu lassen um sich als Einheit zu präsentieren. Auch wird mit TTIP eine neue Dachkonstruktion gebaut um die Wirtschaft weiter aufzublasen. Um die Fundamente, die Bevölkerung, welche dieses Dach tragen müssen, kümmert sich niemand, wie auch in der EU zuvor nicht. Der Misserfolg ist also auch hier schon vorprogrammiert. Ich brauche eine solches Europa nicht.

————————-

Grafikquelle: Verlinkung mit Twitter

80 Kommentare zu “Sprechblasen brabbelnde Merkel”

  1. Roger sagt:

    Wer einen Eimer neben dem Sessel hingestellt hatte, konnte sich

    sich die Braddelkönigin ansehen 😀

  2. Dr Schiwago sagt:

    Solange das Volk nicht begreift dass die sogenante Braddelkönigin längst auf dem Schleudersitz hockt, wird sie ihr Unwesen weiter treiben.Sie ist doch die jenige die Leute auf die Strassee treibt mit Lügen und falschen Versprechungen.
    2015 ist der Untergang des Abendlandes, diese Regierung hat schon lange aus gedient
    ALLE POLITIKER SIND DOCH NUR NOCH MARIONETTEN DIE ALS SESSELFURTZER AUCH NOCH HORENDE DIÄTEN KASSIERN.

  3. Kimmerl sagt:

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_72341946/-pegida-maersche-fuer-fast-ein-drittel-der-deutschen-gerechtfertigt.html

    Na denn, prost Neujahr!!!

  4. Kassandra sagt:

    Mehr als 50% sind für die Märsche. Das wird natürlich von der „unabhängigen“ Qualitätspresse tot geschwiegen. Wie so vieles andere auch.

  5. Günter Obermeier sagt:

    Jedes Volk bekommt die Politiker welche es sich verdient. Das bedeutet nichts anderes als dass wir die Leute jagen müssen. Entweder sie ändern sich, oder sie suchen sich eine ehrliche Arbeit. Wir sind das Volk!!!
    Wer Merkel wählt hätte auch Margot wählen können.

  6. Hubbe sagt:

    Nur ein Beispiel:
    Die Energiepreise Strom sind wieder angestiegen. Bald haben wir nen kalten Arsch, weil man sich das nicht mehr leisten kann usw.

  7. Saarlouiser Luwiesje sagt:

    Wolle-mer-die?

    https://scontent-a-vie.xx.fbcdn.net/hphotos-xfp1/v/t1.0-9/10389283_727338000696200_9086885885806067215_n.jpg?oh=b1e0870e7683052da5ce80afbcaaf87b&oe=55376400

  8. Thüringer Kloß sagt:

    „Thüringen kann Zuwanderung (Flüchtlinge) gut vertragen, denn zu viele haben das Land verlassen…“ Bodo Ramelow

    WARUM WARUM Herr Ramelow! Halten Sie uns für Deppen. Warum verließen viele Menschen die neuen Bundesländer? Wegen der Superpolitik. NE, weil es nicht genug Lehrstellen und Arbeitsplätze gibt.
    Sachsen tut viel für Rückkehrer. Und Ihre Linke? Labern.

  9. Freischwimmer sagt:

    Merkel gegen das Volk

    Die Kanzlerin wendet sich in ihrer Silvesteransprache an das Volk, das ihr längst den Rücken zugekehrt hat und verurteilt scharf die neue Volksbewegung, die mittlerweile Millionen Anhänger hat. Merkel zeigt bei ihrer Ansprache, die eine mittelmässige Ansammlung konturloser Nichtstandpunkte ist, einen erschreckenden Hochmut und eine unglaubliche Arroganz gegenüber dem Souverän, dessen Dienerin sie ist.

    http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/deutschland/21794-Silvesteransprache-Merkel-gegen-das-Volk.html

  10. Theodora sagt:

    Pegida-Bürger in die Ecke hirnloser, grölender Idioten zu stellen ist ignorant und arrogant.
    Aufschlussreich, was der sprechende Hosenanzug von den Bürgerinnen und Bürger hält, die von ihrem Demonstrationsrecht Gebrauch machen!

    # 8
    Der Mann ist schon jetzt für mich ein rotes Tuch.

  11. Karl Friedrich sagt:

    Sarrazin wirft Merkel Versagen vor.
    Ausnahmsweise ist mir Sarazin mal sympathisch 😉

    Was tun mit der Anti-Islam-Gruppe „Pegida“, der sich immer mehr Menschen anschließen? Thilo Sarrazin fordert, auf die Sorgen einzugehen. Die Ausgrenzungsstrategie von Kanzlerin Merkel hält er für gefährlich.

  12. Karl Friedrich sagt:

    Dabei seien die Anliegen der neuen Bewegung legitim. „Für den nachdenklichen Bürger sind die Gefahren durch Islamismus und Parallelgesellschaft nicht von Hand zu weisen“, betonte Sarrazin. Dennoch gingen die meisten Politiker und Medien einer grundsätzlichen Diskussion aus dem Wege und trügen stattdessen Beschwörungsformeln wie „Weltoffenheit“ oder „Willkommenskultur“ wie eine Monstranz vor sich her.

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/umgang-mit-pegida-sarrazin-wirft-merkel-versagen-vor/11132910.html

  13. Marie sagt:

    Man fragt sich immer wieder, wer die ewig Merkeltreuen sind, die für ihre traumhaften Umfragewerte sorgen. Jedes Land bekommt die Regierung, die es verdient 😉

  14. Frans wagenseil sagt:

    #13

    Ein alter und bekannter Spruch lautet:
    „Je dümmer das Volk, desto frecher die Regierung!“

  15. Frans wagenseil sagt:

    #12

    Wer im Geschichtsunterricht aufgepasst hat, der ist eindeutig im Vorteil:
    Über Jahrhunderte hinweg versuchten die Islamisten in Mitteleuropa einzudringen.
    Über Gibraltar nach Spanien, dort kam der Vormarsch dann zum Stillstand.
    Und 2x von der heutigen Türkei aus über den Balkan bis kurz vor Wien.

    Wer sagt uns heute, dass die islamgläubigen Zuwanderer es nicht noch ein 4. Mal versuchen werden,
    wenn sie meinen dass der rechte Zeitpunkt gekommen ist, oder wenn sie ein irrer Kalif dazu aufruft.
    Sie wären dabei gegenüber früher insoweit im Vorteil, dass sie von innen heraus agieren könnten.

  16. Thomas T. sagt:

    solange deutsche bürger und deutsche obdachlose keine wohnung haben, und draussen im freien schlafen und vegetieren müssen, und asylanten und migranten bekommen hostel und hotelgutscheine frei haus, da braucht diese frau nicht von kälte und hass reden !!!

  17. Roger sagt:

    #14
    und die Kirchen reden lieber über Flüchtlinge als über die
    ca. 100 000 verfolgten und getöteten Christen in islamischen Ländern sowie Nordkorea.

  18. Kelle Müller sagt:

    solange, wie zwischen Ost- und Westdeutschland gespalten wird, statt zusammen zu führen, so lange es bei uns Kinderarmut, Altersarmut (Vegetieren in Heimen), Diskriminierung von Andersdenkenden Landsleuten, Mobbing, Vorschläge mit 70 in Rente zu gehen, Spalten zwischen Alt und Jung….etc. gibt, braucht keiner von „Kälte und Haß“ reden, dies wird fleißig produziert von denen, die es hoch bezahlt bekommen.
    Wir Deutschen müssen vernünftig miteinander umgehen, dann ist eine vernünftige Flüchtlingspolitik machbar und eine vernünftige Integration möglich. Die Kirche muss vor ihrer eigenen Tür kehren. Kinderschänderei ist absolut verwerflich.
    Das Gesamtbild unserer Demokratie ist nicht stimmig, somit braucht mich keiner, aber auch keiner mehr zulabern, welche Meinung ich denn vertrete und wenn sie auch meinem Gegenüber nicht gefällt.

  19. Herbert Bartel sagt:

    Als ehemaliger Linker muss ich sagen das die AfD auf keinen Fall die ehemalige DDR wieder einführen möchte und gegen eine Diktatur streitet. Auch glaube ich dass das Wort Bildung in der AfD einen ganz anderen Stellenwert hat.

    Kipping die Linke und die AfD

  20. Spreetaucherin sagt:

    Frau Merkel hat sich mit ihrer unsäglichen Haltung bereits jetzt den Titel „Kanzlerin der deutschen Spaltung“ in den Geschichtsbüchern redlich verdient 🙂 🙂 🙂

  21. Rotkäppchen sagt:

    Gregor Gysi
    50 Min ·
    Wir spielen nun in der ersten Liga, haben eine größere Verantwortung, brauchen eine größere Disziplin. Mit Wählerinnen und Wählern darf man niemals spielen. Man darf nicht sagen, man wäre zu etwas bereit, wenn man es nicht ist. Und wir müssen einen Weg finden, Kompromisse einzugehen, ohne unsere Identität zu verlieren. Das ist die eigentliche Schwierigkeit. Aber im Bund, um das gleich zu sagen, findet das alles nur statt, wenn es eine Wechselstimmung gibt. Und davon kann bisher überhaupt keine Rede sein.

  22. Waldschrat sagt:

    # 14

    Das dumme deutsche Volk…
    Tja Leute, ich bezeichne das deutsche Volk als das dümmste das es zur Zeit auf Erden wandelt… Ein dümmeres Volk hat es bis dato noch nicht gegeben, bis auf…

    https://www.youtube.com/watch?v=ErMGJiaaNfs

  23. Kamenzer sagt:

    http://linksfraktion.de/pressemitteilungen/bayern-sachsen-lassen-merkels-abgrenzung-pegida-verpuffen/

    Eine Meinung.

  24. Chorizo sagt:

    Zitat: Statt Willkommenskultur setzt die Union in Bayern und Sachsen auf ein Abschreckungsregime gegen Flüchtlinge. Genau das aber ist der Sumpf, aus dem die Pegida-Blasen steigen.“

    Und welche Blasen entsteigen dem Stasi-Sumpf?

  25. Sonntag sagt:

    DIE LINKEN haben mal wieder nichts verstanden!

    Bayern: Hier wird Klartext geschrieben | Die CSU hat davor gewarnt, die Teilnehmer der Anti-Islam-Proteste der Pegida-Bewegung auszugrenzen. „Der überwiegende Teil derer, die bei Pegida demonstrieren, sind keine Rassisten“, sagt Bundesentwicklungsminister Gerd Müller.

    http://www.lokalkompass.de/gladbeck/politik/die-linken-haben-mal-wieder-nichts-verstanden-d504443.html

    Die Partei ist unmöglich.

  26. Schwarzer Kater sagt:

    Linke findet Merkelkriitk an Pegida gut.

    Wenn Linke und Grüne vereint mit „IM Erika“ eine Front bilden muss man als Demokrat und Freigeist misstrauisch werden!

  27. Waldschrat sagt:

    Vielleicht unterhalten die DDR-Kenner sich auch über…

    http://www.bstu.bund.de/DE/Wissen/MfS-Dokumente/Downloads/Grundsatzdokumente/richtlinie-1-76_ov.pdf?__blob=publicationFile

  28. Nullkommanichts sagt:

    Auszug aus einem Artikel auf Netzplanet: Merkel offenbart ihr Demokratiedefizit, wenn nicht genehme Bürger ihre Rechte in Anspruch nehmen. Dass Merkel anscheinend nur für die linke Seite Verständnis hat, liegt wohl in ihrer Vergangenheit. Die DDR hieß zwar Deutsche Demokratische Republik, die Art und Weise, wie man dort mit Demokratie umging, hat Merkel über die Mauer mitgenommen.
    Genau das, was jedem kritischen Bürger in Bezug auf Migranten vorgeworfen wird, nämlich “alle über einen Kamm zu scheren”, praktiziert jetzt Merkel in Sachen PEGIDA. Jeder, der dort mitmarschiert, ist von Haus aus schlecht, unmenschlich oder vereinfacht gesagt ein Rassist. Bei linken Aufmärschen spannt sich die Bandbreite vom harmlosen Kerzenmarschierer bis zum Pflastersteine werfenden Anarchisten. Interessanterweise gehen die alle mehr oder weniger als “Retter vor Hetze und Hass durch”.

  29. Kimmerl sagt:

    Das Niveau in unserem Lande, Vorgänge zu analysieren, ist bereits auf tief unter Null gesunken.
    Die Handlungen dazu sind dementsprechend.
    Ob es Flüchtlingspolitk, der Umgang mit anderen Ländern, das Verbreiten von Informationen an die Bürger über Presse und Medien…usw, sind teilweise haarsträubend.
    Man braucht sich somit nicht zu wundern, dass der „Wutbürger“, den es im täglichen Leben betrifft, einfach nur die Schnauze davon voll hat. Willst du in unserem Land etwas klären, dann rennst du gegen eine Wand und was für eine. Wollen sich Unternehmen gründen, dann ist die Wand noch dicker. Die Hauptsache, den Promis geht es gut und sie werden stetig mit ihrer Schönheit gezeigt. „Das Land, wo Milch und Honig fließt“.
    Klar, es geht uns gut. Der Frieden soll erhalten bleiben. Die Flüchtlinge sollen bei uns Aufnahme finden, aber vernünftig…
    Es müssen aber auch dringend die landesinternen großen Probleme geklärt und die Bürger mit ihren Ängsten endlich wieder ernst genommen werden. Gerade in Deutschland muß dies machbar sein, gerade hier, wo es uns im Vergleich zu anderen Ländern N O C H gut geht.

  30. Saarlouiser Luwiesje sagt:

    was Merkel eigentlich fürchtet …

    In unserer postdemokratischen Zeit sind keine eigenständigen und politisch ungelenkten Volksbewegungen mehr vorgesehen.
    Das ist wahrscheinlich der entscheidende Punkt, der hinter der schrillen Ablehnung durch Merkel und andere Vertreter der Eliten steht.

    PEGIDA ist so eine ungelenkte, autonome und daher störende Volksbewegung.

    Schon jetzt ist deutlich geworden, dass die PEGIDA-Leute mehr im Blick haben als die Islamisierung und die umstrittene Praxis des Asylrechts.

    Und da Merkel sehr wohl darum weiß, bei wie vielen Fragen und Themen sie in den letzten zehn Jahren gegen die Mehrheit regiert hat, weiß sie auch darum, wie viel Frust sich angesammelt hat.

    Rassismus- und Hasskeule schwingen … ein Armutszeugnis für eine angeblich hochintelligente Bundeskanzlerin.

  31. Dengmerter sagt:

    „Folgen Sie denen nicht!“ O-ton Angela Merkel!

    Tja, wem soll der geneigte Zeitgenosse denn folgen? 😉
    Etwa den Parteien, der GrokO mit ihren Versprechungen, Scheinzusagen, die niemals in der Regierungszeit Merkel realisiert werden. Wie lautete die Aussage „mit mir wird’s keine Maut geben“ …
    Das plötzliche Interesse an ausländischen Zuwandern dient in Wahrheit den Konzernen (billige Arbeitskräfte).

    Einer Kanzlerin folgen, die ständig ihre Meinung, wie „Wendehals“ Seehofer/CSU, der öffentlichen Stimmung anzupassen versteht!?
    Aber was macht das alles schon!
    62 % der Deutschen werden die „Kanzlerin der Spaltung“ wieder wählen, also macht sie weiter wie bisher.

    Das alles könnten Gründe dafür sein, warum immer mehr Menschen PEGIDA & Co nachlaufen.

    Nur mit platten Sprüchen zum Jahreswechsel, lässt sich ein solches Desaster nicht verhindern.

    Die Menschen in diesem Land wollen an- und ernst genommen werden, auch wenn Merkelinchen dieses immer noch nicht begriffen hat.

  32. Feuerabendteufel sagt:

    kurz und bündig:

    Medien und Politik lügen uns die Hucke voll.

    Es gehen Menschen nicht nur in Dresden auf die Straße!!!

  33. M. Zoeller sagt:

    Ein paar historische Gedanken zum Jahreswechsel (Vera Lengsfeld)

    Die Ausfälligkeiten, die sich Politiker aller Altparteien im vierten Quartal geleistet haben, übertreffen alles bisher Dagewesene. Jedenfalls ist mir kein Beispiel eines demokratischen Gemeinwesens bekannt, in dem sich Politiker und Journalisten so offen verächtlich gegenüber dem Volk geäußert und ihm verfassungsmäßige Grundrechte aberkannt haben. Die Verbalinjurien von „Rattenfänger“ bis „Schande“ sind noch zu gut in Erinnerung, als dass man sie wiederholen müsste.
    Sie richteten sich gegen Menschen, die sich friedlich und mehrheitlich schweigend versammelten, um auf ihre Probleme aufmerksam zu machen. Nun mag man diese Probleme als nichtexistent betrachten, die Meinung der Demonstranten absurd finden – aber das gibt keinem Demokraten das Recht, diese Meinungsäußerung zu verbieten und zu diffamieren. Wer das dennoch tut, handelt wider unsere Verfassung und damit das Grundprinzip unseres Rechtsstaates.

    http://www.ef-magazin.de/2015/01/02/6114-pegida-der-fatale-fehler-der-kanzlerin

  34. Ingrid Backes sagt:

    Ramelow: CDU darf sich nicht von Rechten jagen lassen

    http://www.neues-deutschland.de/artikel/957292.ramelow-cdu-darf-sich-nicht-von-rechten-jagen-lassen.html

    😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀

  35. Dieter H. sagt:

    #Ingrid Backes

    Es kommt noch besser:

    Ramelow (Linke) offen für Rente mit 70

    http://www.tlz.de/startseite/detail/-/specific/Ramelow-Linke-offen-fuer-Rente-mit-70-1628939481

    B.R. ein U-Boot und Sprachrohr des Kapitalismus?

  36. Dieter H. sagt:

    Kälte und Hass gehen von ihr, Merkel und ihrer Politik aus. Das Volk, dem sie eigentlich dienen sollte, ist ihr egal. Sie vergrößert den Reichtum der Reichen, und die Armut der Armen.

  37. Freitaler sagt:

    In Sachsen wird ein Projekt mit der Handwerkskammer gestartet, Flüchtlingen, deren Asyl genehmigt wurde, schneller zu unterstützen. (Nachrichten MDR – Radio)

  38. Rudolf Grossmann sagt:

    Offener Brief zur Neujahrsansprache von Angela Merkel

    http://www.neopresse.com/politik/offener-brief-zur-neujahrsansprache-von-angela-merkel/

  39. Gisbert Walter sagt:

    MdG (Namensabkürzung) auf Facebook gepostet vor 16 Std.)

    lesenswert

    20.000 Flüchtlinge sind unserer Bundeskanzlerin Merkel noch nicht einmal eine Silbe in ihrer Neujahrsansprache wert.

    Da gibt es doch so eine Bewegung, die sich PEGIDA nennt – nur wenig weiß man darüber, weil die Demonstranten die Presse abgrundtief verachten, doch dafür weiß die Presse umso mehr – Nazis sind es überwiegend.
    Um ehrlich zu sein, kann ich das alles nicht einschätzen, wer hinter dieser Bewegung steht – meine Befürchtung … dass der Verfassungsschutz selbst dahintersteckt, wie schon bei den Morden des »Nationalsozialistischen Untergrunds« – aber sei’s drum – darum geht es jetzt nicht.
    Was mich in diesem Zusammenhang wundert, dass PEGIDA ihren Platz bei der Neujahrsansprache unserer Bundeskanzlerin Merkel findet, – mit erhobenem Zeigefinger mahnt sie vor dieser gemeingefährlichen Bewegung.
    Mag sein, dass sie gemeingefährlich ist, nur was mich in diesem Zusammenhang verwundert, dass die Medien und unsere Volksvertreter sich daran abarbeiten, an dieser gemeingefährlichen Nazivereinigung – und im Gegenzug ersaufen 20.000 Flüchtlinge im Mittelmeer, die kaum Beachtung finden. Kann es sein, dass ich etwas versäumt habe und PEGIDA haben diese 20.000 Flüchtlinge auf dem Gewissen?
    Heiner Müller führte mit jungen französischen Regisseuren ein Interview mit der Thematik: Auschwitz und kein Ende. Im Gesprächsverlauf stand folgende Aussage im Raum:
    „Hitler war schlecht in Geographie, er hat mitten in Europa gemacht, was ein anständiger Europäer nur in Afrika oder in Asien oder in Lateinamerika macht. Genozid war normal in Kolonien, aber in Europa nicht mehr üblich. Das war Hitlers Abweichung.“
    Mit diesem Zitat überlasse ich den Lesern sich selbst – möge jeder für sich die richtigen Schlüsse daraus ziehen.

  40. Gisbert Walter sagt:

    A (Namenskürzung, gefunden auf Facebook:

    Eine unfassbar kranke Gesellschaft rottet sich zusammen um gegen die Bürger die noch denken können,eine eigene freie Meinung und Willen haben.Erbärmliches Gezeter , Nazigeschrei und undemokratischste Mittel(incl. der geduldeten,ja gar geförderten Gewalt des autonomen schwarzen Blocks der Antifa) nur für ihre kranken Ideen des gescheiterten Multikultitraumes und in vorauseilendem,buckelndem Gehorsam dem Islam gegenüber.Und das ausgerechnet die Kirchen(eigendlich wären sie dazu da ihre ehemaligen christlichen Werte zu verteidigen) setzt dem ganzen noch die Krone auf…….

  41. Habenichts sagt:

    # 39, 40

    Mir wird schlecht.

  42. Opa Fielmann sagt:

    Aristoteles vor über 2400 Jahren: „Zu viel Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft”.

  43. S. Hollunder sagt:

    # 41
    Mir ist seit Tagen schlecht.

  44. Peter Pinkelpott sagt:

    Die Politiker geben sich so viel Mühe, uns zu verarschen 😉

  45. Peter Pinkelpott sagt:

    Kipping warnt vor rechtem Mob

    Wer warnt vor der Stasi?

  46. Peter Pinkelpott sagt:

    Trotz der Warnung von Bundeskanzlerin Angela Merkel haben am Montag in Dresden erneut Tausende Menschen friedlich gegen den radikalen Islam und unkontrollierte Einwanderung demonstriert. Nach Schätzungen der JUNGEN FREIHEIT folgten etwa 20.000 Teilnehmer dem Aufruf des Bündnisses Pegida. Ein neuer Teilnehmerrekord.

  47. David der Kleine sagt:

    Warum ich als Ausländer bei der PEGIDA demonstriere

    Sehr geehrte Politiker, wenn der Islam mit Frieden, Demokratie und Sicherheit kompatibel ist, warum taucht im aktuellen World Global Peace Index nicht ein einziges muslimisches Land unter den Top 20 Länder der Welt auf, wo man in Frieden und Sicherheit leben kann?

    https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=1597876763768333&id=1597868753769134

    Sachsen-CDU macht Front gegen Winter-Abschiebestopp!!!

    Migrationsrat hält Pegida für Spätfolge früherer CDU-Politik
    Deutschland sei kein Einwanderungsland, hieß es 1983 in der Koalitionsvereinbarung von Union und FDP. Darauf fuße nun die Anti-Islam-Bewegung, sagen Migrationsforscher.

  48. pontius pilatus sagt:

    Würde sie die Rede von Jahr davor halten, ginge es ihr wie Kohl. Keinem fiele es auf.

  49. Schichtwechsler sagt:

    Die Rolle der Kirchen zur Zeit der Hexenverfolgung

    http://www.anton-praetorius.de/downloads/Facharbeit_2007.pdf

  50. Freya sagt:

    Wer bei Pediga mitmacht, ist ein schlechter Mensch?
    Wer bei Gegendemos mitmacht, ist ein guter Mensch??

    http://www.rtl-west.de/themen/kommentar/beitrag/artikel/kommentar-zu-pegida/

  51. Bertl sagt:

    Der IQ scheint zu sinken, denn Durchblick hat was mit klug zu tun 🙂

  52. Freya sagt:

    # 51
    Ist das die Erklärugn dafür, warum Politiker oftmals keinen Durchblick haben 😀 ?

  53. Bertl sagt:

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_72378070/gegen-pegida-altkanzler-schmidt-und-schroeder-erheben-das-wort.html

    Genau, die meine ich unter anderem. Deren Zeit ist vorbei 🙂

  54. Landei sagt:

    Die Politiker ernten, was sie gesät haben – siehe CSU in Bayern.

  55. Landei sagt:

    Auszug

    Viele Frauen wurden als „Hexen“ angesehen, weil sie mehr wussten als andere, weil sie eine besondere Wirkung hatten, einfach anders waren oder sonst irgendwie durch ihre Erscheinung auffielen. Oft war es aber auch lediglich Rache, Neid oder persönliche Bereicherung, was Menschen dazu trieb, andere der Hexerei zu bezichtigen.

    Vor allem starke, weise, kluge und einflussreiche Frauen passten nicht in das damalige weibliche Rollenbild und wurden gefürchtet oder verleumdet.

    Seit jeher such(t)en Menschen nach einem Sündenbock…

    In der heutigen Zeit ist es nicht viel anders – man verfolgt Andersdenkende die sich gegen eine Merkel-Republik stellen.

  56. thomas.weigle sagt:

    48 Du würdest es nicht merken, alle anderen schon.
    #55 Wer wird denn verfolgt? Wieviel Pegidas wurden verprügelt, angezündet da in Dresden. Wieviel Muslime gibt es in Dresden, in Sachsen? Wieviel fremdenfeindliche Straftaten gab und gibt es in Dresden, in Sachsen?

  57. thomas.weigle sagt:

    Was unterscheidet den Sachsen vom Türken? Der Türke hat Arbeit und spricht deutsch.

  58. Helmut sagt:

    Der links-grüne Mainstream in Politik und in den Medien duldet keine Kritik. Andersdenkende werden als Nazi und Rassisten beschimpft. Die Probleme im Zuge der Zuwanderung werden unter den Teppich gekehrt und das Volk für dumm verkauft.

    #56
    Stellst Du das Recht der Meinungsfreiheit und das Demonstrationsrecht in Frage? Oder hab‘ ich da was falsch verstanden?

  59. Anne- Katrin Müller sagt:

    @ 56 Helmut

    Es ist doch ganz einfach, solche Herren, wie # 56, 57 brauchen die Hetze gegen Andere, wo sie meinen daß diese unter ihnen stehen, aber dies meinen sie nur und billig ist es obendrein.
    Vielleicht können sie nichts anderes mehr und es geht ihnen einer dabei ab.

  60. No Linker sagt:

    https://www.facebook.com/PolitikwechselJetzt/photos/a.172409389528641.24383.172209142881999/554902021279374/?type=1&theater

    So beschmücken die Linken des Kreises Saarlouis ihre Webseite.
    „Hetze“ gegen Andersdenkende!!!!!!!!!
    Was anderes können diese Typen nicht.

  61. Saarwiesn sagt:

    # 60

    „(ph) Endlich einmal ein gutes Medikament ohne bitteren Beigeschmack!“

    Man beachte „ph“! Ein Mitglied der Partei die Linke,Landesvorstand,Kreisgeschäftsführer, Burschenschaft, Katholik und was weiß ich noch alles.

    An was erinnert mich diese Aussage dieses Bildes bloß? Oder wie lese ich den Inhalt dieser Aussage des Bildes? Da dreht sich mir der Magen um. Egal, wen es in unserem Land betrifft, diese Aussage des Bildes und des Textes ist niemals LINKS und sicher nicht die Gesamtmeinung der Parte Die Linke oder doch?

  62. Hubbe sagt:

    Der FDP-Chef Christian Lindner forderte auf dem Dreikönigstreffen, dass einen differenzierten Umgang mit Pegida-Demonstranten notwendig sei, denn, „Wer sie pauschal als Mischpoke oder Nazis in Nadelstreifen beschimpft, der treibt sie gerade erst in die Arme von Pegida“.

    Weiß Lindner, wer oder was „Pegida“ genau ist und was sie vertritt?
    Recht hat er mit dieser haltlosen Vorverurteilung der teilnehmenden Demonstranten.

  63. thomas.weigle sagt:

    #58 Zu deiner Meinungsfreiheit gehört offenbar nicht die Stellung und Beantwortung unbequemer Fragen. Wo genau liest du aus meinen Fragen eine Einschränkung der Meinungsfreiheit heraus?
    Zur Meinungsfreiheit gehört auch, dass man Pegida als intolerant und fremdenfeindlich bezeichnen darf. Aber es gehört nun mal zum Wesen des Links- wie Rechtsextremisten selbst heftig auszuteilen („Halts Maul Lügenpresse“, bspw.), aber auf jede Kritik weinerlich und sich verfolgt fühlend zu reagieren.

  64. Waldschrat sagt:

    NIEWIEDA Stasi und MfS.

  65. AntiSpeichellecker sagt:

    Warum suchen Flüchtlinge in Europa/Bundesrepublik Zuflucht?

    Kolonialismus in anderer Form. Kolonialismus zeigt nicht mehr offen sein wahres Gesicht. Sehr subtiler sorgen Amerikaner und Europäer dafür, dass sie die Rohstoffe in den sogenannten Entwicklungsländern zu Spottpreisen für sich beanspruchen können und überfluten im Gegenzug dafür die Märkte mit subventionierten Überschüssen aus der Landwirtschaft (Coca Cola ist dick im Wassergeschäft, Nestlé sowieso).
    Den Menschen in Afrika und anderswo bleibt gar keine andere Wahl, sich auf den Weg nach Europa oder Amerika zu machen, wenn sie nicht verhungern wollen.

  66. F.G. sagt:

    „Islamisierung beginnt nicht erst, wenn der Islam in Deutschland Staatsreligion geworden ist, sondern wenn er unsere rechtsstaatlichen und zivilisatorischen Grundsätze mit seinen religiösen Ansprüchen unterläuft“ . Und bei einer Religion die zur Zeit überall auf der Welt Angst und Schrecken verbreitet und gerade dabei ist ins Mittelalter zurückzukehren, sollte man da durchaus klare Grenzen ziehen. Das hat nichts mit Hass zu tun, sondern mit Vorsicht und Weitsicht.

  67. Wikinger sagt:

    Wir erinnern uns: Geschichtsbilder werden gemacht.

  68. Hans sagt:

    Text übernommen aus Facebook:

    Harald Markert öffentlicher Brief
    Da ich in letzter Zeit die Handlungen der Bewegung Pegida und vor allem die Reaktionen unserer so genannten
    Volksvertreter beobachte die teilweise skandalös sind und da sich viele unserer Politiker in der Öffentlichkeit
    fragen was die Leute zu Pegida treibt möchte ich mal versuchen einen kleinen Einblick zu geben was ich als
    Arbeiter der jeden Tag für den Erhalt seiner Existenz gerade stehen muß denke warum die Leute sich Pegida
    zuwenden.
    Es ist im Grund genommen genau die Politik dieser „Ahnungslosen Volksvertreter “ die ihrem eigenen Volk
    schon lange nicht mehr zu hören . Dass das Ganze jetzt unter dem Motto : Gegen eine Islamisierung des
    Abendlandes läuft ist glaube ich nur einer von vielen Gründen warum die Leute auf die Strasse gehen .
    Viel mehr glaube ich ist der Grund das sich das eigene Volk im Stich gelassen und nicht verstanden
    fühlt von ihren gewählten Volksvertretern . Das dem Volk aufgezwungen werden soll was es eigentlich nicht will.
    Es ist schon erstaunlich wie unsere Politiker Demokratie und Meinungsfreiheit interpretieren . Bis jetzt habe ich
    von der Pegida nichts fremdenfeindliches , verfassungswiedriges gesehen oder gelesen . Es wurde eine Liste
    verfasst für die Themen und es wurde demonstriert . Und das alles friedlich ohne Gewalt . Das da auch ein paar
    unverbesserliche Schwachköpfe dabei sind dürfte jedem auch dem Veranstalter klar sein . Aber da gab es in
    Deutschland schon andere Demos egal ob von Hogesa oder Kurden oder den so genannten Antifaschisten die
    mit Gewaltbereitschaft glänzten . Aber statt das ganze als friedliche Demonstration zu nehmen und sich darüber
    Gedanken zu machen was die Leute auf die Strasse bringt und mit Wohlwollen zu sehen wie friedlich die
    Veranstaltung vorgetragen wird werden die Leute beschimpft im übelsten Sinne . Es ist eigentlich nicht mein Stil
    jemand zu beleidigen aber bei unserem Grünen Cem Özdemir mache ich da mal eine Ausnahme . Was fällt dem
    Schmierlappen eigentlich ein sich hin zu stellen und die Leute zu beschimpfen ? Der Herr ist für die politische
    Bühne so unverzichtbar wie ein ökologischer Furz in einer Salatbar . Damit hat er sicherlich seinen Beitrag
    geleistet um die Hürden zwischen Migranten und Deutschen zu erhöhen statt abzubauen .
    Man sollte mal überlegen das diese Demonstranten Bürger sind , Steuerzahler und Wähler die das Recht wahr
    nehmen ihre Meinung zu äußern . Und diese „Mischpoke“ geht arbeiten und zahlt auch das Gehalt vom Herrn
    Özdemir .
    Und was dem Volk fehlt ist Aufklärung und Erklärung.
    Deshalb stelle ich hier öffentlich ein paar Fragen die ich gerne beantwortet hätte . Wenn das ein Politiker tut
    ohne in Gesülze zu verfallen wäre damit mehr getan als wenn zb. ein Schröder den Aufstand der Anständigen
    fordert . Wer die Agenda 2010 auf den Weg gebracht hat , hat mit Anstand so wenig zu tun wie ich mit der
    Raumfahrt .
    1. Wenn wir zu humanitärer Hilfe verpflichtet sind und deshalb Asyl gewähren warum lassen wir dann unsere
    eigenen Obdachlosen ohne Unterstützung ?
    2. Warum sind wir in der Pflicht Flüchtlinge aus arabischen Ländern Asyl zu gewähren ? Ist da nicht zb. Katar ,
    Bahrain , Saudi Arabien , Dubai usw. der Ansprechpartner der in der Pflicht steht und die nötigen Mittel hat ?
    3. Uns wird vorgetragen das wir den Islam in Deutschland brauchen . Warum ?
    4. Glauben Politiker das es den sozialen Frieden sichert wenn auf der einen Seite junge kräftige Araber oder
    sonstige Bevölkerungsgruppen tagsüber die Strassen bevölkern und nichts tun und auf der anderen Seite zb.
    Deutsche oder Ausländer die hier ihr Leben lang gearbeitet haben und zb. durch Krankheit in Frührente
    gezwungen werden mit hohen Abzügen belegt werden ? Oder wenn Arbeitslose in beschissen bezahlte Jobs
    gezwungen werden unter Androhung von Sanktionen ?
    Wenn ein Asylant Strom , Wasser , Müll Heizung unbegrenzt nutzen darf und bei uns sitzen alte Leute die sich
    nicht trauen den Fernseher anzumachen aus Angst vor den Kosten ?
    5. Wenn wir kein Problem mit Überproportional häufig kriminellen Ausländern haben warum werden die nicht
    mehr öffentlich genannt ? Warum werden Taten von Deutschen gegen Ausländer verurteilt aber umgekehrt
    verschwiegen ?
    6. Wie wird überprüft wer von den Asylanten wirklich Opfer und wer Täter war ? Und wie verhindert man das die
    Täter mit einsickern ?
    7. Wie kann ich Leute als arm bezeichnen die 8000 oder 10000 Dollar an Schleuser bezahlen ? Und fördern wir
    nicht das Geschäft dieser Kriminellen Banden mit der Aufnahme weiterer Flüchtlinge ?
    Das ist nur ein kleiner Ausblick auf Dinge die den so genannten „kleinen Mann beschäftigen .
    Ist es wirklich fremdenfeindlich zu fordern das kriminelle Ausländer hart bestraft werden und das
    Land verlassen müssen ? Ist es islamfeindlich zu fordern das Fundamentalisten das Land verlassen müssen .
    Ist man ein Nazi wenn man als Deutscher nicht nur Pflichten wahr nimmt sondern auch seine Rechte
    einfordert ?
    Man sollte nicht alles gleich als fremdenfeindlich einstufen . Wenn sich die Politik daran machen würde
    kriminelle Ausländer und Islamisten aus dem Land zu schaffen statt diese Probleme weg zu lügen wäre
    glaube ich ein großes Stück für ein friedliches Zusammenleben getan.
    Für die meisten sind nämlich auch Muslime die friedlich ihrer Arbeit und ihrem Gebet nachgehen kein
    Problem . Bei denen die morgens auf das deutsche Sozialamt rennen und mittags nach dem heiligen
    Krieg rufen fangen die Probleme an . Mit Ausländern die uns bedrohen , bestehlen und mit Drogen
    überschwemmen fangen die Probleme an . Mit Sinti und Roma die ihren Dreck hinterlassen , stehlen ,
    betteln uns beleidigen können ohne Strafverfolgung fangen die Probleme an . Und diese Probleme sind
    allgegenwärtig . Und wenn da in der Politik kein Umdenken einsetzt sehe ich dunkle Zeiten kommen
    in unserem Land
    Harald Markert

  69. Ex-Mitglied sagt:

    # 66
    Eigentlich hat der Islam schon das erreicht, was er will.

    Alles was nicht systemkonform und auch noch als Bedrohung für die Regierenden sich entwickeln kann, gilt als wilder Mob.

    Und für eine bestimmte Partei, welche in der „Oberliga“ angekommen zu sein glaubt, sind alle Demonstrierenden Rassisten.

  70. P.P. sagt:

    Text übernommen
    21.12.2014 | 15:37
    Elisa
    Pegida ist eine „false flag Action“, wo deren Agitatoren die Wut der Bürger für ihre eigenen Ziele benutzt. Und es sind die gleichen Kreise dahinter wie beim Maidan in der Ukraine und bei den Aufständen des arabischen Frühlings.

    Kommentar: PEGIDA – Jetzt kommt Licht ins Dunkel!
    http://www.neopresse.com/gesellschaft/anotherview/kommentar-pegida-jetzt-kommt-licht-ins-dunkel/

    Und zu 9/11:
    „Dennoch schrieben die internationalen Medien Huntingtons Propaganda-Machwerk hoch und sorgten für aufgeregte Diskussionen, denn schließlich sollte die Öffentlichkeit schon mal auf das vorbereitet werden, was am 11.9.2001 kommen sollte.“

    Die 9/11-Show kam konzertiert über alle globalen Mainstream-Medien mit einer ungeheuren Lügentirade, die heute von den Amerikanern selbst als Lügenskandal zugegeben wird:

    Kongress Bericht über Folter entwertet Geständnisse zur Beteiligung von al-Kaida an 9/11
    http://www.neopresse.com/politik/usa/kongress-bericht-ueber-folter-entwertet-gestaendnisse-zur-beteiligung-von-al-kaida-911/

    „Durch die Veröffentlichung der Auszüge aus diesem Bericht wird klar, dass alle in dem Bericht der Präsidenten-Kommission zur Untersuchung des 11. September zitierten Zeugenaussagen über die Verknüpfung dieser Anschläge mit al-Kaida, gefälscht sind. Es gibt heutzutage nicht mehr das geringste Indiz, dass diese Anschläge auf al-Kaida hinweisen: Es gibt keinen Beweis, dass keiner der 19, für Piraterie beschuldigten Personen sich an diesem Tag in einem dieser vier Flugzeuge befunden hätte, und kein einziges Zeugnis von ehemaligen Mitgliedern der al-Kaida, das Anspruch auf die Attentate erhebt, ist verbindlich [2] .“

    Na, wer sagt´s denn! Ein Gruss an die Verschwörungstheoretiker, sie hatten mal wieder recht. Dabei wird klar, dass wir noch viel schlimmer angelogen wurden, als das die skeptischsten Verschwörungstheoretiker je geschildert hatten. Und diese US-Polit-Ganoven meinen, man müsse ihnen noch irgendetwas glauben!

  71. P.P. sagt:

    Nicht uninteressant:

    http://www.mdr.de/mdr-um-4/voting-pegida-dresden100.html

  72. Homosapien sagt:

    # 68 Hans

    Genau so ist es! Das sind die Fragen und noch viele mehr.

    # 60 No Linker

    Da sieht man doch, welch Geistes Kind der „Pillenverteiler“ gegen „Pegida“ ist.

  73. Vera Groß sagt:

    Geradezu erbärmlich ist es, wie etablierte Parteien Öl ins Feuer gießen.

    (Edit: Es dürfte einige blindwütende islamophile „Linksradikale“ geistig überfordern, aber in dem Bild geht es weder um Pegida noch um Zustimmung zu Pegida.)

    https://www.facebook.com/FreundeDerTagespolitik?fref=photo

    https://scontent-b-fra.xx.fbcdn.net/hphotos-xpf1/v/t1.0-9/10405271_570490036421197_4529834544754239256_n.jpg?oh=a023ab49025c6d3865c34e4a9e585df3&oe=5540B313

  74. Kenny sagt:

    Es gärt in Deutschland

    http://www.cicero.de/salon/religionskritik-es-gaert-deutschland/58700

  75. Walter Kolbe sagt:

    Nun erklären die Linken an der Saar, sich gegen die angekündigte Saarpegida zu positionieren. Sie bekunden ihre Teilnahme an der Gegendemo. Eine bescheidene Frage tut sich mir in Bezug dessen auf: Wissen sie überhaupt, was sie da tun?
    Könnten nicht auch unter den Pegidaanhängern linke Wähler sein? So ganz unlinks sind die Themen der Pegida ja wohl auch nicht. Ich erinnere an z.B. eine vernünftige Flüchtlingspolitik.
    Nö, volle Kanne und ohne genauste Überlegung rennen diese Linken wieder denen hinterher, die massive Probleme in unserem Land mit verursacht haben. Volle Pulle auf Andersdenkende drauf hauen im Sinne der Demokratie. Ach, wie schäbig das alles doch ist.
    Nur zum Verständnis, ich bin kein Pegidaanhänger. Ich bilde mir nur meine eigene Meinung.

  76. Meiner sagt:

    „…sich gegen die menschenverachtende Ausrichtung der Pegida-Leute zu protestieren…“ Zitat aus der Linken Webseite des landesverbandes Saarland

    „menschenverachtende Ausrichtung“ diese Aussage muss man sich auf der Zunge zergehen lassen.

    Ich kann mir vorstellen, dass keiner von denen je mit einem Pegidademonstranten gesprochen hat.

  77. Regenbogenhexe sagt:

    Auf das islam-kritische französische Satiremagazin „Charlie Hebdo“ ist ein Anschlag verübt worden…

  78. Nathalie sagt:

    # 76
    Kein Wunder, wenn die Wähler sich von der Linke abwenden. Sie setzen auf Protestwahl.

  79. Justin L. sagt:

    Oh Gott!
    Ich kann es langsam nicht mehr lesen „Pegida“ mit der NPD auf eine Stufe zu stellen.
    Über diese abgehobenen Hampelmänner in CDU und SPD sowie LINKE lacht doch mittlerweile ganz Deutschland. Ich tue es auch.

  80. Erich Ziegler sagt:

    Wie wärs mal mit der Wahrheit? Pressefreiheit, PEGIDA und simulierte Demokratie
    Udo Ulfkotte

    Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füge der Bevölkerung zu. So lautet offenkundig das Motto, welches jene Lügenmedien und Volksverräter vereint, die derzeit wild um sich schlagen, weil ihre Lügengebäude wie ein Kartenhaus zusammenbrechen. Hier meine Erfahrungen, die ich Montagabend anlässlich meiner Rede bei PEGIDA in Dresden gesammelt habe.

    Bin kein Anhänger von U.U.

    Bei Pegida mögen Klein-Kriminelle mitlaufen, die Groß-Kriminellen sitzen m.E. in Berlin!!!

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>