DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Saarland: B 51 = 5 + 1 = 6 = Sex – B

Erstellt von DL-Redaktion am Sonntag 14. August 2016

Gemeinderat billigt Bordell an der B 51

File:René Beeh, Scène de bordel en Algérie.jpg

Die Mehrheit des Gemeinderates Kleinblittersdorf hat grünes Licht für ein Bordell gegeben. Erst im vergangenen Frühjahr wollten die Kommunalpolitiker mit einer Veränderungssperre genau das verhindern.

Der Gemeinderat von Kleinblittersdorf hat in seiner Sitzung am vergangenen Donnerstag gebilligt, dass der Ortsteil Kleinblittersdorf wieder ein Bordell bekommt. Und zwar im Anwesen „Zur Fabrik 14“. Es liegt nur wenige Meter von der Umgehungsstraße am Industriegebiet „Alte Ziegelei“. Die SPD-Fraktion stimmte mit 13 Stimmen für die Nutzung als Bordell.

Aus den Fraktionen der Linken, der Grünen und der CDU gab es acht Gegenstimmen und eine Enthaltung. „Wir treffen in diesem Fall keine einheitliche Entscheidung. Jeder kann für sich entscheiden, ob er das Bordell möchte“, sagte Manfred Paschwitz von der CDU vor der Abstimmung.

Bereits der Ortsrat von Kleinblittersdorf war bei zwei Enthaltungen einstimmig für die Nutzung als Bordell. Kleinblittersdorfs Ortsvorsteher Hans-Josef Bur befürwortet den Plan genauso wie die komplette SPD-Fraktion.

„Wir könnten uns auch eine bessere Nutzung des Gebäudes vorstellen. Aber wenn wir das Bordell ablehnen, sollten wir auch eine andere Lösung für das Gebäude parat haben, und die hat zurzeit niemand. Zudem ist das Haus abgelegen, so dass keiner belästigt wird“, sagt Bernd Dick, Sprecher der SPD-Fraktion. Die Verwaltung hatte sich im Vorfeld gegen ein Bordell ausgesprochen. Jetzt war der Gemeinderat am Zug.

Quelle   :    Saarbrücker-Zeitung >>>>>> weiterlesen

————————————————————————————————————————

Grafikquelle    :

Artist
Description
Français : Plume et aquarelle sur papier. 25 x 21,7 cm. Achat à la Société des amis des arts en 1956
English: Brothel scene in Algiers
Date
Source/Photographer navigart.fr/mamcs

Licensing

This is a faithful photographic reproduction of a two-dimensional, public domain work of art. The work of art itself is in the public domain for the following reason:

Public domain The author died in 1922, so this work is in the public domain in its country of origin and other countries and areas where the copyright term is the author’s life plus 80 years or less.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>