DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Pete Seeger

Erstellt von Gast-Autor am Freitag 31. Januar 2014

Als ich mal proamerikanisch war

File:2016 Republican Clown Car Parade - Trump Exta Special Edition (18739683269).jpg

[youtube jW2MRTqzJug]

Autor: U. Gellermann

Rationalgalerie

Datum: 30. Januar 2014

„If you miss me at the back of the bus“ klang es aus dem tragbaren Plattenspieler, „you can´ t find me nowhere,“ sang Pete Seeger und machte klar worum es ging, „Come on over to the front of the bus, I´ ll be ridin´ right there, I´ ll be ridin´ right there. . . “ Die Farbigen der USA sollten nicht mehr hinten im Bus sitzen müssen, verlangte der aktive Bürgerrechtler Seeger und außerdem, verdammt, sollten sie auch die Swimming-Pools der Reichen benutzen dürfen, statt im Fluss zu schwimmen. So klingt es weiter im Lied. Es war ein feuchter Keller, in dem wir Seeger zuhörten und versuchten seinen Sound zu kopieren: Ein Waschbrett und Mutters Fingerhüte, über alle zehn Finger gestülpt, ersetzten das Schlagzeug, Besenstiel und Teekiste behaupteten ein Bass zu sein, nur das Banjo war nicht selbst gebaut und konkurrierte blechern mit meiner Stimme. Eigentlich wollten wir Skiffle spielen, jene Musik aus den USA, die später in der Rockmusik aufgehen sollte. Aber wir entdeckten auch, dass es Leute wie Woody Guthrie gab und solche wie Peter Seeger, die in ihren Liedern behaupteten, dass dieses große Land das ihre sei und nicht nur das der Reichen. Und die mit der Frage nach den Blumen, von denen keiner weiß wo sie geblieben sind, die Frage zum Sinn der Kriege stellten: „Where have all the soldiers gone? Gone to graveyards, everyone. Oh, when will they ever learn?“, hatte Seeger gedichtet und während wir noch so taten als könnten wir eine musikalische Karriere machen, erwischte uns die politische Moderne aus den USA.

Pete Seeger saß in den 50ern ein Jahr im Gefängnis, weil er vor dem „Komitee für unamerikanische Umtriebe“, der US-Geistes-Gestapo, die Aussage verweigerte: Die Frage nach seiner Mitgliedschaft in der Kommunistischen Partei der USA, die Frage ob er denn Kommunisten kenne und Namen nennen könne. Seit jener Zeit weiß ich, dass ich pro-amerikanischer Umtriebe verdächtig bin, der Umtriebe von Martin Luther King, Occupy Wallstreet und Edward Snowden, um nur eine Handvoll von denen zu nennen, die mir bis heute nahe stehen und deren erster in der Reihe Pete Seeger war. Rund 17 Jahre wurde der große Folkmusiker von den US-Medien boykottiert und doch erreichten seine Lieder uns, die wir während des Drecks-Kriegs der USA gegen Vietnam nicht nur „Ledernacken – Koffer – packen“ skandierten sondern eben auch „We shall overcome“ sangen, jenen Choral der Antikriegsbewegung, der es mit Joan Baez und Bruce Springsteen bis in die Hitparaden brachte. – Pete Seeger, der war mit uns verbündet, der symbolisierte jenes Amerika das wir uns wünschten.

Von Bob Dylan bis Bruce Springsteen: Vielen war Pete Seeger ein Vorbild, kaum jemand lebte so konsequent ein Leben auf der Seite der Unterdrückten, der Marginalisierten. Die politische Auseinandersetzung im West-Deutschland der Berufsverbote und des NATO-Doppelbeschlusses ließ das Singen in den Hintergrund treten. Und nach der hundertsten Wiederholung von „We shall overcome“ schien das Lied verbraucht, nur noch ein bedingter Reflex, so angestaubt wie die Ostermarsch-Demonstrationen, und doch bleibt „Deep in my heart, I do believe, We shall live in peace some day.“ Pete Seeger ist gestorben. Wir werden seine Arbeit ohne ihn fortführen müssen.


Grafikquelle :

Source https://www.flickr.com/photos/donkeyhotey/18739683269/
Author DonkeyHotey
Permission
(Reusing this file)
At the time of upload, the image license was automatically confirmed using the Flickr API. For more information see Flickr API detail.
Flickr sets
  • 2016 US Presidential Election
  • U.S. House & Senate
  • Over 350 Political Cartoons
  • U.S. Governors Past & Present
  • Company CEOs past & present
Flickr pools
  • Political Cartoons
  • Political Photoshops
  • international communication via cartoons
Flickr tags
  • Bobby Jindal
  • Piyush Amrit Jindal
  • Louisiana
  • John Ellis Bush
  • Jeb Bush
  • Knight
  • Bush Family
  • Donald John Trump
  • Sr.
  • The Donald
  • Donald Trump
  • Apprentice
  • Michael Dale Huckabee
  • Mike Huckabee
  • Arkansas
  • Lindsey Olin Graham
  • Lindsey Graham
  • South Carolina
  • Rick Santorum
  • Senator
  • Pennsylvania
  • Rick Perry
  • James Richard Perry
  • Governor
  • Texas
  • Oops
  • George Elmer Pataki
  • George Pataki
  • New York
  • NY
  • Carly Fiorina
  • CEO
  • Hewlett-Packard
  • HP
  • AT&T
  • Lucent
  • Benjamin Solomon Carson Sr.
  • Ben Carson
  • neurosurgeon
  • Paul Ryan
  • Kentucky
  • Ted Cruz
  • Marco Rubio
  • Florida
  • Clown Car
  • RNC
  • Republican
  • GOP
  • Candidates
  • 2016
  • primary
  • DonkeyHotey
  • Photoshop
  • Caricature
  • Cartoon
  • face
  • politics
  • political
  • photo
  • manipulation
  • photo manipulation
  • commentary
  • political commentary
  • Campaign
  • politician
  • Karikatur

Licensing

w:en:Creative Commons
attribution share alike
This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 2.0 Generic license.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>