DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Linke Prognosen für 2025

Erstellt von DL-Redaktion am Dienstag 30. Dezember 2014

Linke Prognosen für 2025

Anno 2025 – der blinde Justizminister folgt seiner Finanzministerin

Jetzt scheint das Ende also doch vor unserer Haustür angekommen zu sein. Der Weltuntergang steht bevor, da die Griechen zum 15. Januar erneut zur Wahl gebeten werden. Die Bildung einer neuen Regierung war nicht möglich und die Gefahr besteht dass dort eine Linke Partei den Präsidenten stellen könnte. Die Erde würde vielleicht  aufhören sich um die eigene Achse zu drehen.

So schreien die Einen dass die harten Reformfrüchte in Gefahr geraten werden während die Anderen von einen Neuanfang in Europa schwärmen. Der so Wert geschätzte griechische Heilsbringer Tsipras wird gleichzeitig wieder entwertet wenn er durch den Gewerkschafter Niexinger so hochgelobt wird. Jemand der in seiner Eigenschaft als Arbeitnehmervertreter nicht Willens war seinen Posten mit Einführung der Hartz-Gesetzgebung aufzugeben und den Laden zu verlassen, kann wohl heute kaum ernsthaft für eine Zeitenwende glaubwürdig  antreten.

In Griechenland mag der Chef der dortigen Linken auch durchaus als fähiger Politiker geschätzt werden und fähig sein den dort herrschenden Missständen zu Leibe zu rücken. Aber in Europa wird er den allzu bräsigen PlatzhalterInnen den Sitz so schnell kaum streitig machen. Dazu brauchte es schon einen sehr langen Atem.

Nur insgesamt gesehen  wäre es schon eine sehr interessante Vorstellung sich die politischen Nullen einander ablösen zu sehen. Zumindest lustiger als immer wieder mit den Knochenresten längst Verstorbener zu würfeln um erneut ein Orakel zu bemühen. Ein interessanter Gedanke, wer könnte denn die heutigen Hohlbirnen ersetzen, ohne dass die Ämter gleich noch mehr Qualitätseinbussen hinnehmen müssen?

Wobei es ausreichend scheint irgend wann einmal eine hölzerne Schulbank auf unbekannte Dauer glatt gewetzt zu haben um sich fortan als Politiker ausgeben zu können, und so ein Land mit rund 80 Millionen bewirtschaften zu können. Der Lobbyismus macht scheinbar alles möglich. Sollte man zu den Glücklichen gehören noch einen DR. Professor oder Juristen  Titel führen zu dürfen, erübrigt sich jegliche weitere Nachfrage, zumindest für die Presse. Für gewöhnlich reicht die Bezeichnung als Funktionär auch schon aus. Egal ob der eines Schützen-, Karten-, oder auch Karnevals-verein.

Als Merkel Ersatz könnte der Linken nur Hartmut Mehdorn als Leihgabe empfohlen werden. Dieser wird es als Einziger schaffen auch noch die letzten sich drehenden Räder einer kapitalistischen Ordnung zum Stillstand zu bringen. Als Kriegsminister wäre Dehm sehr gut vorstellbar. Spielt er doch auf sehr vielen Instrumenten und es kommt sogar manchmal etwas hörbares dabei heraus. Letztlich versuchte er sich sogar als  Quer- und Schräg- Flöter mit großem Erfolg.

Der Schäuble könnte an und für sich nur durch Sahra Wagenknecht adäquat ersetzt werden. Zum Jonglieren mit den vielen Zahlen braucht es schon gewisser Fertigkeiten. So würde endlich einmal auch ein Aufstieg aus den Talk Shows  und der Bunten in das Regierungskabinett ermöglicht. Das gab es in der Deutschen Politik bislang eher selten, sondern meist nur auf den umgekehrten Weg wie bei Wulff oder Guttenberg. Zumal, – Boris Becker und Lothar Matthäus gaben bereits ihre Absage an die Politik. Sie wären in ihren Leben bereits genug mit Bällen beschäftigt gewesen.

Die weiteren Posten blieben wohl den anderen mitregierenden Fraktionen der AfD und den Grünen vorbehalten. Die SPD folgt ja den Spuren der FDP und steht kurz vor der Auflösung. Nur der Posten des Justizministers ist noch umstritten. Den möchte die Linke unbedingt mit einer Person aus dem Saarland besetzen und entsprechende Bewerbungen lägen bereits vor. Es soll dort sogar bereits Zusagen gegeben und ein entsprechendes Trainingslager vorfinanziert worden sein.

Das ganze Projekt startete aber schon vor längerer Zeit und die Trainer müssen ja auch immer den höheren Anforderungen entsprechend angepasst werden. So begann man wohl in Saarbrücken ganz unten und hangelte sich über die verschiedenen Ebenen hoch bis zum Oberlandesgericht. Da erhielten die entsprechenden Probanden tiefe Einblicke in die Arbeitsabläufe der Deutschen Justiz. Nach dem durch Rollenspiele sowohl Befangenheitserklärungen und entsprechende Ablehnungen geübt wurden, steht nun noch als letztes eine Verfassungsbeschwerde aus. Voraussetzung um sich so für das neue Amt der Öffentlichkeit präsentieren zu können?

Das alles ist natürlich erst als Zielsetzung für das Wahljahr 2025 angedacht. Solange wird uns Merkel wohl erhalten bleiben. Auch ist Oskar 2025 älter als 80 Jahre um sodann für das Amt als Papst kandidieren zu können. Die schulischen Voraussetzungen dafür bringt er ja mit.

————————————————————————————————————————-

Fotoquelle: Wikipedia – Author Leemclaughlin
This file is licensed under the Creative Commons Attribution 3.0 Unported license.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>