DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Franz Beckenbauer: I red jetzt erst recht!

Erstellt von Gast-Autor am Freitag 11. Juli 2014

Das Wunder ist wieder da!

Autor: U. Gellermann

Rationalgalerie

Datum: 10. Juli 2014

Schon damals, in Bern 1954, haben wir der Welt gezeigt wer der Weltmeister ist: Wir! Dann haben wir das Wirtschaftswunder gemacht. Und jetzt? Jetzt kann der Holländer oder der Argentinier im Finale mal sehen, wer der Meister der Welt ist: Wieder wir. Und warum? Schon weil wir seit Jahren der Exportweltmeister sind! Wir liefern alles was die Welt so braucht: Autos, Panzer oder Pillen. Aber wir können auch Tore. Sieben an einem Stück. Gegen die Brasilianer, die Ausländer. Da wolltens uns schon kaputtreden, nach dem Algerienspiel, die Bazis, die gscherten. Aber wir, wie der Phoenix aus der Tasche, wir haben der Welt mal wieder gezeigt wer wir sind, haben wir.

Da könnts hingucken wo Ihr wollt: Überall Schwarz-Rot-Gold! So geht deutsche Verantwortung! Da hat er ganz recht der Herr Bundespräsident. Wenn unsere Jungs ihren Auslandseinsatz in Brasilien so erledigen wie gestern, dann ist nicht nur der Brasilianer erledigt. Wer sich der deutschen Fußballmacht in den Weg stellt wird niedergemacht. Nur keine falsche Bescheidenheit, aber auch keine echte, hahaha. Ob an den Fernsehern oder auf den Viewings: Millionen stehen hinter uns. Na gut, ähh, wir haben früher auch schon mal verloren. Aber jetzt sind wir der Gewinner. Ganz Deutschland eine Sieges-Autobahn.

„Jetzt reicht´s auch einmal“, hat er gesagt der Herr Bundespräsident. Ja früher, in all den Jahren, wo wir aus „begründeter Zurückhaltung“ auf den Titel, wo uns zusteht, verzichtet haben, damit ist jetzt ein Ende. Und wenn es jetzt wieder ein Wunder gibt, dann wird es ein blaues sein, das kann die Welt dann schon erleben. Vielleicht fahr ich doch noch nach Brasilien. Ich kann doch die Frau Merkel nicht allein lassen, beim Jubeln, gegen wen auch immer.

Ist mir doch wurscht, wer gegen uns verliert. Ob der Holländer, wo nur einer wirklich spielen kann, und der hat in München das Robben gelernt, hahaha. Oder der Argentinier, ja, warum heißt er denn auch Messi? Weil er zwanghaft Tore horten will, der Lateinamerikaner, der schlampige. Aber das wird nix, der Argentinier soll erst mal seine Schulden zahlen. Und der Holländer, was will denn der hinterm Deich? Schön, einen König habens, die Käsköpf, die orangenen. Ab wir haben einen Kaiser. Und der bin i. Also.

Wer das runde Leder liebt, es in des Gegners Tor reinschiebt, Euer Franz


Grafikquelle :    Grafikquelle: Verlinkung mit Twitter

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>