DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 29.12.15

Erstellt von DL-Redaktion am Dienstag 29. Dezember 2015

Direkt eingeflogen mit unserem Hubschrappschrapp

***********************************************************

Es ist wie immer, die größten Feiglinge stellen die höchsten Forderungen.

Sie möchten zwar alles nehmen, aber ohne dafür etwas zu geben.

Wirtschaft und Politiker samt Familien lasst euch zu Scharfschützen ausbilden.

„Heil dir du Siegerkranz – nimm was du kriegen kannst“

1.) Kommentar Bundeswehr und Flüchtlinge

Zynische Lobbyarbeit

Mit der Flüchtlingshilfe habe die Bundeswehr ihre Kapazitätsgrenzen erreicht, so der Bundeswehrverband. Darauf gibt es eine einfache Antwort.

TAZ

***********************************************************

Fakt: – Immer mehr Linke verlassen den Unterstützungsverein für

zurückgelassene Politiker. Was über Jahre versäumt wurde

(Mitglieder um sich zu scharren) wird nun per Gericht versucht.

Randgruppen der Gesellschaft werden nie Mehrheitsfähig. Sonst wären wir

doch fast wieder dort, wo wir herkommen – „aus dem dritten ins vierte Reich“.

Ein bisschen weiter als DIE LINKE glaubt, hat sich die Gesellschaft doch entwickelt.

Sie folgt nicht jedem Idioten.

2.) Linke droht Koalition

Die Opposition im Bundestag will die Entscheidung der Bundesregierung, den Bundestag nicht über den Awacs-Einsatz in der Türkei abstimmen zu lassen, nicht hinnehmen – Klage nicht ausgeschlossen.

SW

***********************************************************

Und trotzdem laufen der LINKEN Arbeiterpartei die Mitglieder davon

Wer einmal dort Mitglied war, wird nie wieder einer Partei beitreten.

Wie verblödet muss eine Partei, besonders die Spitze sein, aus solch einer

Situation keine Vorteile zu gewinnen?

Der Wähler stimmt mit den Füßen ab.

3.) Jedem Vierten droht Pleite trotz Arbeitsplatz

Kein finanzielles Polster – Forderung nach mehr Mindestlohn

Eine unerwartete Ausgabe von knapp 1000 Euro? Nur drei von vier Arbeitnehmern wären nach eigener Einschätzung in der Lage, diese zu stemmen. Jeden Vierten würde sie in Existenznot bringen, so eine Studie.

Saarbrücker Zeitung

***********************************************************

Da kommen dann wieder die politischen Experten (politische Hilfsarbeiter) zu Wort

Und wenn dann niemand weiter weiß, so bilden sie den Arbeitskreis

4.) Etikettierung von Lebensmitteln

Fleischstreit vorm Verfassungsgericht

Es war ein Streit über die Etikettierung von Rindfleisch. Vor dem Verfassungsgericht geht es nun um nicht weniger als das deutsche Strafrecht.

TAZ

***********************************************************

Das wäre doch einmal eine Frage : Kann ein Politiker beleidigt werden?

Einen (politisch, notorischen) Lügner, Betrüger, Hetzer, –  das alles

ohne jegliches, privates Zukunftsrisiko? Lebenslange Narrenfreiheit !

Franz-Josef-Srauß vererbte seinen Nachkommen 300 Millionen und niemand

fragt woher das Geld kommt ?

In der Rotte lässt es sich am schönsten Grunzen

5.) Jugendlicher wegen Kritik an Recep Tayyip

Erdogan in Haft

Ein 17-Jähriger befindet sich in der Türkei in U-Haft, weil er Recep Tayyip Erdogan beleidigt hat. Es ist nicht der erste Fall, in dem die Justiz gegen Jugendliche vorgeht.

Der Tagesspiegel

***********************************************************

Der gute Christ der Abendländischen Wertegemeinschaft würde beten:

Möge der Teufel Einsicht zeigen und den Flugzeugen von Merkel und Gauck

immer eine sichere Landung bescheren.

6.) Ausblick auf 2016:

So wird das neue Jahr besser als das alte

Terror, Kriege, Flüchtlingskrise – so viel Durcheinander war selten. Folgt aufs Chaos-Jahr 2015 jetzt das Chaos-Jahr 2016? Die Antwort hängt mehr von Ihnen ab, als Sie denken.

Der Spiegel

***********************************************************

Der, Die, Das – Letzte vom Tag

7.) Verboten

Gott mir dir, du Land der Bayern!

Du hast es ja auch nicht leicht. Jetzt will deine Einheitspartei CSU, dass sich alle Flüchtlinge „Im Rahmen einer Integrationsvereinbarung zu unseren Werten, unserer Rechtsordnung und den Regeln eines friedlichen Zusammenlebens bekennen“.  Werte? Klar; 48 Prozent CSU! Rechtsordnung? Alles regelt der Amigo! Und friedliches Zusammenleben? Äh …, ach so, krachlederne Wirtshausschlägerei! So weit, so nachvollziehbar. Aber dass der Flüchtling bei dir jetztauch noch Deutsch lernen soll? Grod die Sprochn, die bei dir koa Orsch ….
Ja mei, Humor habt’s scho.

TAZ

***********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>