DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 24.05.14

Erstellt von DL-Redaktion am Samstag 24. Mai 2014

Direkt eingeflogen mit unserem Hubschrappschrapp

*************************************************************

1.) Cerstin Gammelin und Raimund Löw stellen

die Strippenzieher in Europa vor

Im Europawahlkampf hatten es die Strippenzieher nicht leicht: Einzig die SPD konnte mit Martin Schulz, dem EU-Parlamentspräsidenten, ein halbwegs bekanntes Gesicht plakatieren.

Neues-Deutschland

*************************************************************

2.) Linke haben die meisten Plakate

Rund 1000 Pappschilder hängen im Stadtgebiet von Limbach-Oberfrohna. Aber nicht jede Partei oder Vereinigung durfte gleich viel Werbung machen – was für Kritik sorgt

Freie Presse

*************************************************************

3.) „Die AfD ist unser politischer Gegner“

Sie fordert EU-weite Volksentscheide, kritisiert die Sparpolitik und prangert die Bankenrettung an – ist die Linkspartei das linke Pendant zur AfD? Führende Linken-Politiker wehren sich gegen diese Unterstellung und geben sich etabliert und pro-europäisch.

Elf

*************************************************************

4.) Sollen doch alle siegen

Der Wahl-O-Mat ist eine enorm praktische Sache. Mit geringem Aufwand erfährt man Erstaunliches. So weiß ich jetzt, dass ich jede Partei prima finde.

TAZ

*************************************************************

5.) Roters befürchtet Unruhen in Köln

„Er spaltet unsere Gesellschaft“: Kölns Oberbürgermeister Roters blickt dem Besuch des türkischen Premiers Erdogan mit großer Sorge entgegen und warnt vor Unruhen.

Kölner Stadt Anzeiger

*************************************************************

6.) Tumult auf der Weidengasse

Am Freitagabend ist es zu einem Tumult auf der Weidengasse gekommen. Anhänger und Gegner der türkischen Regierung hatten Regierungsmitglieder erkannt.

Kölner Stadt Anzeiger

*************************************************************

Der, Die, Das – Letzte vom Tag

Bravo – Applaus, Applaus !

7.) Jacob Appelbaum will Nannen-Preis einschmelzen

Der Bürgerrechtsaktivist  Jacob Appelbaum hat in diesem Jahr den Henri Nannen Preis bekommen. Er will ihn behalten. Die Skulptur des Preises, die den Namensgeber darstellt, will er aber einschmelzen – wegen der Vergangenheit Henri Nannens in der NS-Zeit.

FAZ

*************************************************************

Hinweise nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

11 Kommentare zu “DL – Tagesticker 24.05.14”

  1. AntiSpeichellecker sagt:

    4)
    Ich finde DIE LINKE gut.

  2. [bremer] sagt:

    @1: das bleibt dir unbenommen, aber „mehr Lohn & mehr Rente“ gibt es nicht in Brüssel/Straßburg.

  3. Opa Fielmann sagt:

    Liebe Nichtwähler und Unentschlossene!

    Noch nie war es für Sie so einfach, ein starkes Signal über die Unzufriedenheit mit den Altparteien zu senden.
    Bei diesen Wahlen gibt es keine Prozenthürden: Ihre Stimme zählt!

    Deshalb bitte am Sonntag: Linke wählen und weitersagen!

  4. [bremer] sagt:

    DIE LINKE ist eine „Altpartei“; 1946 als SED gegründet.

  5. primavera sagt:

    45 als KPD (wieder)gegründet, „zwangsvereinigt“ zur SED 46.

  6. Tomalla sagt:

    # primavera

    du hast die SPD vergessen

  7. amadeus sagt:

    Heute ist ein großer Tag für alle Oberindianer, normale Indianer, Arschgeigen und Vogelscheuchen von der LINKE-Saar, auf den man 5 Jahre lang zugearbeitet hat:

    Heute ist Zahltag !!!

  8. Vase Line sagt:

    Dann hocken die Familien in den Räten der Kommunen und wissen vor lauter Juchhei nicht, was sie machen sollen, ärmlich, erbärmlich.
    Die Hauptsache einen Posten.
    In den letzten 5 Jahren haben sie alles verekelt, was zu verekeln ging. Kotz!

  9. primavera sagt:

    @tomalla, nö,hab ich nicht. Wenn man sich den Druck vergegenwärtigt, dem die Sozialdemokraten in der sbz ausgesetzt waren, ist eher erstaunlich wie viele Sozialdemokraten sich diesem Druck nicht oder erst nach langen „Diskussionen“ gebeugt haben. Viele wurden deshalb inhaftiert, vor und nach der „Vereinigung“. Die Literatur hierzu ist mittlerweile kaum mehr überschaubar.

  10. amadeus sagt:

    #8

    Aus Sicht dieser Leute festigen sie ihre Position, wenn sie alles um sich herum weg beißen.
    Sie übersehen dabei aber, dass noch ein sehr starker Dritter im Spiel ist:

    Der Wähler

    Es werden heute also trotz „erfolgreicher Beißerei“ im Vorfeld, viele auf der Strecke bleiben.
    Und das ist gut so!!!

  11. primavera sagt:

    Linkpartei nur noch Vierter. Geht doch. Meine Befürchtung, es könnten 10% werden, haben sich NICHT bewahrheitet.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>