DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 21.08.15

Erstellt von DL-Redaktion am Freitag 21. August 2015

Direkt eingeflogen mit unserem Hubschrappschrapp

***********************************************************

Mit ihren Händen unterstreicht sie die Entfernung zwischen Rechts und Links

ungefähr einen halben Meter – nicht mehr

1.) Sahra Wagenknecht stellt den Euro infrage

„Der Euro funktioniert nicht“, sagt Linke-Politikerin Sahra Wagenknecht. In der europäischen Linken bricht eine Debatte los über die Währung als „Projekt der herrschenden und besitzenden Klassen“.

Die Welt

***********************************************************

von der Leyens „Expertentruppe“

2.) Soldaten helfen beim Verkauf

Deutsche Soldaten helfen offenbar beim Rüstungsexport, berichtet die „Zeit“. Mehr als 130 Soldaten wurden abgestellt, um Konzerne zu unterstützen.

TAZ

***********************************************************

So ist das im Westen

3.) Die Linke ist tief gespalten

Der Personalkrach bei den Gladbacher Linken hat bereits dazu geführt, dass sich die drei in der Kommunalwahl errungenen Mandate auf eine zweiköpfige Fraktion und eine fraktionslose Einzelkämpferin verteilen.

Bergische Landeszeitung

***********************************************************

4.) Lustpille für die Politik

Endlich gibt’s auch eine Lust-Pille für die Damen. Was man einerseits gut finden kann. Andererseits wird nun aber wohl die Zahl der an überraschender Migräne leidenden Herren erheblich steigen.

Saarbrücker Zeitung

***********************************************************

5.) Das Erdloch von Florida hat sich wieder geöffnet

Vor rund zwei Jahren öffnete sich im US-Bundesstaat Florida die Erde. Der Krater verschlang einen Mann, die Leiche wurde nie gefunden. Die Gemeinde ließ das Loch zuschütten, doch nun ist es wieder da.

Der Spiegel

***********************************************************

Da möchte man sich fast Po-falla zurück wünschen welcher einmal sagte

Ich zitiere : „Ich kann deine Fresse nicht mehr sehen“

6.) Wenn ein Preuße kneift

Thomas de Maizière gilt als Pflichtmensch, und so etwas ist ja in unsicheren Zeiten ganz beliebt. Die preußisch-zackige Sprechweise lässt selbst noch den unappetitlichen Vorschlag, Asylbewerbern das Leben möglichst schwerzumachen, wie die Verlesung eines Naturgesetzes klingen

FR

***********************************************************

Der, Die, Das – Letzte vom Tag

7.) Verboten

hat vor einer Übervorderung Deutschlands bei der Aufnahme von De Maizière – Äußerungen gewarnt. Und eine ausgeglichene Verteilung von  De Maizière-Äußerungen gefordert. Die für 2015 prognostizierte Zahl von rund 800.000   De Maizière-Äußerungen werde Deutschland noch ²verkraften², betonte verboten. „Auf Dauer allerdings sind 800.000 für ein solches Land wie Deutschland zu viel.“ Deutschland nehme derzeit 95 % aller  De Maizière-Äußerungen in der EU auf. Das müsse sich ändern. Ansonsten
„brauchen wir ein anderes System“.

Gelesen: TAZ

***********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

8 Kommentare zu “DL – Tagesticker 21.08.15”

  1. [bremer] sagt:

    zu 1.) Sahra Wagenknecht stellt den Euro infrage
    Übertragen heisst das doch: Die DDR-Mark hat auch nicht funktioniert ……. Oder ?

  2. Waldschrat sagt:

    Oskar’s Sprachrohr funktioniert …..

  3. Engelstrompete sagt:

    #3

    Der Westen bringt die Partei arg in Verruf.

  4. Schichtwechsler sagt:

    #2

    Wer sagt’s denn:

    Die stellvertretende Linksfraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht und ihr Mann Oskar Lafontaine plädieren gekeinsam für eine Abkehr vom Euro.

    Doch die Partei zieht nicht mit.

    http://www.fr-online.de/politik/die-linke–wagenknecht-zweifelt-am-euro-,1472596,31523808.html

  5. Schichtwechsler sagt:

    Welche Lehren ziehen wir aus der Erpressung der Syriza-Regierung?
    Von Oskar Lafontaine

    https://www.jungewelt.de/2015/08-22/001.php

  6. Freischwimmer sagt:

    Kurz und schmerzlos: Alexis Tsipras hat seine Ideale, die seiner Partei und die Demokratie verkauft!

  7. MamaLeone sagt:

    zu 1)

    Die „Krokodilstränen“ einer Repräsentantin einer kommunistischen Partei über Demokratiedefizite 😉 – jetzt weiß ich nicht, ob ich lachen oder weinen soll.

  8. Doc Banana sagt:

    „Dass wir in einer kannibalischen Weltordnung leben, beherrscht vom Banken-Banditismus“ wissen außer Frau Hummer noch viele andere.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>