DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 17.06.15

Erstellt von DL-Redaktion am Mittwoch 17. Juni 2015

Direkt eingeflogen mit unserem Hubschrappschrapp

************************************************************

Die engen Verbindungen mit den roten LINKEN sind uns lange bekannt

Echte Linke kreuzen nur bei Rot die Straßen – und warten bei Grün

1.) AfD sieht bei Homo-Ampeln rot

Gefährdet die Darstellung von Homosexualität die Sicherheit auf deutschen Straßen? So stellt es die AfD dar und wettert gegen Pläne für sogenannte Homo-Ampeln. Dabei argumentiert sie mit angeblichen Gefühlen von Muslimen.

Der Spiegel

************************************************************

Behörden und Polizisten haben gute Vorbilder – Staatsräson

Ja, diese Videoaufzeichnungen sollten auch für die Parteien

zur Pflicht werden.

2.) Polizei filmt sich selbst bei einer Gewalttat

NRW – Polizisten werfen einem Autofahrer Gewalt vor. Ein Video zeigt vor Gericht: Es war andersrum. Es sind Bilder, wie man sie aus den USA kennt. Bei einer Verkehrskontrolle werden einem Autofahrer ohne ersichtlichen Grund die Arme auf den Rücken gedreht.

TAZ

************************************************************

Das ist Politik – Sie drehen sich schneller wie die Brummkreisel – Alle !!

So wie die Großen sungen, so zwitschern auch die Jungen

3.) CDU macht’s mit der NPD in Eisenach

EISENACH | Im Stadtrat Eisenach erhielt am Montag ein Antrag der drei NPD-Abgeordneten zur Abwahl von Oberbürgermeisterin Katja Wolf (Linke) nach geheimer Wahl überraschend 16 Stimmen.

TAZ

************************************************************

Greifen jetzt wieder die Linken Gegner der Windmacher an ?

Kupfer – schimmert rötlich wie eine Säufernase

4.) Cattenom stößt zu viel Kupfer aus

AKW-Betreiber muss beim Umweltschutz nachbessern – Fessenheim bleibt am Netz. Die französische Atom-Aufsicht ASN hat keinerlei sicherheitstechnische Bedenken beim Atomkraftwerk in Cattenom. Nachholbedarf bestehe aber in anderen Bereichen, hieß es. Auch im Alt-AKW Fessenheim im Elsass laufe nicht alles optimal, so die Prüfer.

Saarbrücker – Zeitung

************************************************************

Ach ja, die Wendehälse suchen und finden immer Antworten

5.) „Breaking the Silence“-

Ausstellung findet doch in Köln statt

Die Wanderausstellung „Breaking the Silence“ soll nun doch Platz in Köln finden. Die israelkritische Schau war zunächst von der Stadt nach Protesten der israelischen Botschaft abgelehnt worden. Die Empörung war groß.

Kölner Stadt – Anzeiger

************************************************************

6.) WeltN24-Korrespondent von Polizei festgesetzt

Der WeltN24-Türkei-Korrespondent, Deniz Yücel, ist vorübergehend von der Polizei festgesetzt worden. Dem Gouverneur von Akçakale missfiel eine Frage.

Die Welt

************************************************************

Der, Die, Das – Letzte vom Tag

Aber ist doch besser als Schiffe zu entsorgen

welche der Umwelt mehr Schaden zufügen

7.) Bundesregierung und Parlament nach Indien

outgesourct, um Kosten zu senken

Endlich wird gespart! Die neue Bundeskanzlerin Nirmala Karmabai (CDU) bestätigte heute bei einer Pressekonferenz in Neu-Delhi Gerüchte, denen zufolge die Bundesregierung und der Bundestag bereits am Montag vollständig nach Indien outgesourct wurden.

Der Postillon

***********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

2 Kommentare zu “DL – Tagesticker 17.06.15”

  1. Baba Jaga sagt:

    zu 3)
    Wie kann man sich denn daran nur so aufgeilen?

  2. Michael sagt:

    Ganz ehrlich: Ich verstehe auch nicht wie man sich daran „aufhängen“ kann.

    Wer Winde sät wird Stürme ernten

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>