DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 16.08.2020

Erstellt von DL-Redaktion am Sonntag 16. August 2020

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

*********************************************************

Da werden aber jetzt die Beileidbekundungen von allen abhängigen Regierungen durch die Lüfte wehen. So, wie es unter „Besten Freunden“ üblich ist. Gleich wie beim Ableben der Kleingärtner ihrer Parteien, Lübcke oder den Vogel welcher von seiner Stange fiel  ! Ach ja, Regierungen welche mit Stolz auf ihre Arbeiten blicken, werden Twittern. Aber wer könnte schon mit berechtigten Stolz auf geleistete Arbeit zurücksehen ? Vielleicht wird ja nun auch alles falsch gedeutet, Robert war  ja nur sein Bruder und kein Politiker !

Trump trauert um seinen jüngeren Bruder

1.) «Er war mein bester Freund»

Jetzt hat Donald Trump nur noch zwei Schwestern. Am Samstag ist auch sein zweiter Bruder, Robert, im Alter von 71 Jahren nach langer Krankheit gestorben. Der jüngere Bruder von US-Präsident Donald Trump (74), Robert Trump, ist tot. «Schweren Herzens teile ich mit, dass mein wunderbarer Bruder Robert heute Abend friedlich gestorben ist», erklärte Trump am Samstagabend (Ortszeit). «Er war nicht nur mein Bruder, er war mein bester Freund. Er wird sehr vermisst werden, aber wir werden uns wiedersehen.» Robert Trump wäre am 26. August 72 Jahre alt geworden. Donald Trump hatte sich am Freitag besorgt über den Gesundheitszustand seines jüngeren Bruders geäussert und berichtet, dass dieser im Spital sei. Anschliessend hatte Trump getwittert, ihn in New York besucht zu haben. Einzelheiten zur Erkrankung teilte das Weisse Haus auch am Samstag nicht mit. Robert Trump soll bereits seit mehreren Monaten krank gewesen sein, wie die «New York Times» und der Sender CNN berichteten.

Blick

*********************************************************

Eins, Zwei, Drei im Sauseschritt rennt nun Scholz – nur wer rennt mit ? Alles was er einst an Schröder hat verraten, verkauft er nun als seine guten Taten. Ein Idiot wer schlechtes dabei denkt ? Genau so geht Politik – aber es sind die Narren welche den Politikern noch Glauben schenken.

Olaf Scholz will Kurzarbeitergeld auf 24 Monate verlängern

2.) Von Corona an die Macht

Der Bundesfinanzminister will mit einer längeren Bezugsdauer ein Signal setzen. Laut Arbeitsagentur ist die Zahl der Kurzarbeiter inzwischen wieder gesunken. Da die Corona-Krise in den nächsten Wochen nicht plötzlich verschwinden werde, möchte Bundesfinanzminister Olaf Scholz die Bezugsdauer des Kurzarbeitergeldes auf 24 Monate ausdehnen. „Unternehmen und Beschäftigte brauchen von der Regierung das klare Signal: Wir gehen mit euch den gesamten Weg durch die Krise, damit niemand auf der Strecke ohne Not entlassen wird“, sagte der Kanzlerkandidat der SPD der Bild am Sonntag (BamS). Grundsätzlich ist die Zahlung des Kurzarbeitergeldes derzeit auf maximal zwölf Monate befristet. In bestimmten Fällen kann der Bezug aber bereits jetzt auch auf bis zu 21 Monate verlängert werden. Das Kurzarbeitergeld beträgt 60 Prozent des fehlenden Nettoentgelts – für Eltern mit Kindern sind es 67 Prozent. Nach sieben Monaten erhöhen sich die Ansprüche noch.

Zeit-online

*********************************************************

Wäre es nicht eine vollkommen a-typische deutsche Geste wenn das Institut ihres ehemaligen Namensgebers einen Sklavenmörder, das Angebot seiner Regierung nicht nachkäme ? Noch kann in diesem Land jeder seine eigene Scheiße als Gold anbieten ! Um den Gestank kümmert sich Niemand !

RKI warnt vor Menschengruppen in Innenräumen

3.) Nur noch 22 Landkreise ohne Corona-Infektion

Das Infektionsgeschehen in Deutschland „nimmt an Dynamik zu“, schreibt das Robert Koch-Institut in seinem Lagebericht – und gibt eine neue Empfehlung heraus. Angesichts immer weiter steigender Coronavirus-Infektionszahlen appelliert das Robert Koch-Institut (RKI) eindringlich an die Deutschen, sich an die bestehenden Regeln und Empfehlungen zu halten. In seinem aktuellen Lagebericht warnt das RKI erneut, dass eine weitere Verschärfung der Situation unbedingt vermieden werden müsse und fügt als neue Warnung hinzu: „Menschenansammlungen – besonders in Innenräumen – sollten möglichst gemieden und Feiern auf den engsten Familien- und Freundeskreis beschränkt bleiben.“ Die Zahl der täglich neu übermittelten Fälle sei seit der Kalenderwoche 30 angestiegen. Es gebe bundesweit eine große Anzahl kleinerer Ausbruchgeschehen in verschiedenen Landkreisen, die mit unterschiedlichen Situationen in Zusammenhang stünden wie zum Beispiel größeren Feiern im Familien- und Freundeskreis, Freizeitaktivitäten, an Arbeitsplätzen, aber auch in Gemeinschafts- und Gesundheitseinrichtungen.

Tagesspiegel

*********************************************************

Haben nicht immer die Bürger-Innen ihre Köpfe für die Schandtaten ihrer Politiker-Innen hinhalten müssen, welche sich in, von Ihnen zuvor gebauten Bunkern mit allen Luxus, zurückziehen konnten ? Was haben Politiker-Innen, samt ihren Uniformierten Lakaien nach den letzten Krieg denn anderes geleistet, als eine „Dicke Lippe“ riskiert und  die gleiche Fahne hochgehalten ?

Der Staat ist abwesend –

4.) und die Menschen trauen ihm nicht

Während die Beiruter*innen Steine schleppen, stehen Militär und Polizei daneben.

Auf dem Balkon eines hell­gelben Hauses mit weißen Rundbögen im Beiruter Viertel Mar Mikhael stehen Helfer*innen und werfen Säcke mit Ziegelsteinen ­hinunter. Darunter steht Sabine Soueidy und gibt Anweisungen. „Es gibt einen Spruch: Beirut lag viele Male am Boden. Aber wir bauen es wieder auf.“Das alte Haus, das die 23-jährige Politikstudentin seit dem Morgen von Schutt, Asche und Wandsteinen befreit, ist eines der ältesten Häuser in dem Stadtviertel. Die Straße war eine Flaniermeile mit Bars, Cafés und Restaurants. Doch in der vergangenen Woche kamen die Leute nicht zum Ausgehen, sondern zum Aufräumen. Am 4. August detonierten 2.750 Tonnen Ammoniumnitrat im Hafen der libanesischen Hauptstadt. 170 Menschen kamen um, 6.000 wurden verletzt, rund 250.000 verloren ihr Zuhause. Fensterscheiben sind zerschlagen, Glasscherben liegen auf den Straßen; Stühle, Bilderrahmen, Blumentöpfe sind durch die Druckwelle auf die Straße gefallen, Balkone und Hauswände eingestürzt. In den Tagen nach der Explosion kommen deshalb Hunderte Freiwillige in die zerstörten Viertel. In dem Viertel Gemmayzeh steht ein senfgelbes Haus, dessen schwarze Metalltüren und Balkongitter mit Rechtecken im Art-déco-Stil verziert sind. Das Gebäude aus der Kolonialzeit begrüßt die Gäste sonst mit einem kleinen Springbrunnen, doch am Eingang liegen Tonscherben, Textilien und Holzstreben. Der 26-jährige Architekt Bahaa Baschnak setzt einen Helm auf und tritt ein. „Hallo, wir arbeiten mit einer Solidaritätsinitiative. Wir schauen, wie wir Menschen helfen können, wie sie betroffen sind, und wollten nach ein paar Informationen fragen.“

TAZ

*********************************************************

Ein kluger Spruch aus alten Zeiten : Erst später zählt was übrig bleibt ? Auf der Dummheit Macht gegeben – kann nur Scholz folgen !

Zahl der „Zombieunternehmen“ droht auf 800.000 zu steigen

5.) CORONA-FOLGEN

Um viele Unternehmen zu retten, hat die Regierung seit März die Insolvenzantragspflicht ausgesetzt. Die Auskunftei Creditreform warnt nun vor einem Anstieg der Zahl verdeckt verschuldeter Firmen. Experten fürchten eine unkalkulierbare Kettenreaktion. Die wegen der Corona-Krise ausgesetzte Pflicht zur Insolvenzanmeldung wird nach Ansicht von Experten zu einer gewaltigen Anzahl sogenannter Zombieunternehmen führen. Angesichts der seit März geltenden Ausnahme schätzt die Auskunftei Creditreform für WELT AM SONNTAG die Zahl der verdeckt überschuldeten Unternehmen auf 550.000. Sollte die Anmeldepflicht, wie von Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) geplant, bis Ende März 2021 weiter ausgesetzt werden, dann wird diese Zahl Creditreform zufolge auf 700.000 bis 800.000 Firmen steigen.

Welt

*********************************************************

Ja mit Sicherheit – Lange, kurze, schmutzige, gerade und gekrümmte, auch aus der eigenen Reihe ?

Walter Lübcke ist tot –

6.) viele Finger waren am Abzug

Für den Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke stehen nur Stephan Ernst und Markus H. vor Gericht. Antifaschisten weisen jedoch daraufhin, dass ein ganzes Netzwerk hinter den beiden Angeklagten steht. Wie umfassend ist das Neonazi-Netzwerk von Stephan Ernst und Markus H., und wie weit war es in den Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke involviert? Diese Frage treibt seit dem Tod des CDU-Politikers im Juni 2019 viele um. Die Bundesanwaltschaft will bis heute bei mutmaßlichen Tätern keine Terrorvereinigung erkennen. Diese müsste aus mindestens drei Personen bestehen – angeklagt sind aber nur Ernst als Haupttäter sowie H. als Unterstützer. Während sich die Sicherheitsbehörden zu möglichen weiteren Involvierten verhalten äußern, weisen Antifaschisten schon seit Langem auf die engen Verbindungen der Angeklagten zur militanten hessischen Neonaziszene hin – wie auch zu zahlreichen Verbindungen in den NSU-Komplex. Nur scheibchenweise werden seit dem Mord neue Informationen bekannt, oftmals durch investigative Recherchen und meist gegen die Informationsblockade der Sicherheitsbehörden. »nd« fasst im Folgenden die aktuellen Erkenntnisse zu den wichtigsten Personen aus dem Netzwerk von Ernst und H. zusammen. Die Fakten stammen unter anderem aus eigenen nd-Aufzeichnungen aus der Gerichtsverhandlung um den Mord an Walter Lübcke, von Erkenntnissen anderer investigativer Journalisten, den akribischen Recherchen der Gruppe Exif und anderer Antifaschisten, von der hessischen Linksfraktion sowie aus den diversen Untersuchungsausschüssen zum NSU in Bund und Ländern. seb

ND

*********************************************************

7.) Gute Werbesprüche für Olaf Scholz

  • Scholz. Macht Demokratie wieder wählbar
  • Mit Scholz da rollt’s
  • SCHOLZ JETZT
  • Sex, Drugs und Olaf Scholz
  • Hört Ihr diese schöne Melodie? Es ist Olaf Scholz.
  • Ein Mann wie Olaf: Scholz.
  • Obsession. Olaf Scholz.
  • Can’t beat the feeling Olaf Scholz.
  • Heute schon gescholzt, Herr Geheimrat?
  • Habe die Ehre: Olaf Scholz.
  • Mit ihm hat man ’ne Menge Lolz: Olaf Scholz.
  • Olaf Scholz macht das Frühstück gut. Olaf Scholz.
  • Hier kommt Scholz. Ohne Helm und ohne Stolz. Einfach Scholz.
  • Mein lieber Herr Gescholzinger! Wählen, jetzt!
  • Man. Woman. Camera. TV. Olaf. Scholz.
  • Kuckuck, Herr Scho-holz!
  • (für die Automobilindustrie:) Mit Olaf Scholz mehr Wagen.
  • 1, 2, Scholz! Mit mir kann man rechnen.
  • Wer hat heute schon zweimal kalt geduscht? Na? Olaf Scholz!
  • Deutschland braucht einen Mann. Es könnte dieser Olaf Scholz sein …
  • Man sagt, er habe magische Kräfte: Olaf „SPD“ Scholz.

Titanic

*********************************************************

Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen          :        DL / privat – Wikimedia

2 Kommentare zu “DL – Tagesticker 16.08.2020”

  1. Stefan Weinert sagt:

    SPD: Wir machen aus dem „U“ ein „O“ !!

    Mit Bubi Scholz 2.0 zum K.O.-Sieg

    Scholz – Alles ist möglich . . .

  2. O. Liebknecht sagt:

    „SSSSSSSSCCCCCCCCCCCHHHHHHHHHOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOLLLZZZZZZ!“

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>