DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 15.08.2020

Erstellt von DL-Redaktion am Samstag 15. August 2020

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

*********************************************************

Wenn einer Regierung nichts weiteres einfällt als mit Strafen, Verordnungen und Uniformgewalt auf die Widerstände ihres Wahlvolkes zu reagieren, braucht Diese nicht in Verwunderung spielen, wenn  Aktionen in Vandalismus ausarten. Man hat es sich schließlich durch Nichtstun erarbeitet. Erklären brauchen und können Regierende nicht, dafür schieben sie ihre letzten Trottel an die Front, welche den neuesten Wetterbericht ablesen.

Corona-Pandemie:

1.) Die große Verunsicherung

Die Corona-Ansteckungszahlen steigen wieder, ein ausgereiftes Vakzin scheint nicht in Sicht und in Bayern werden Testergebnisse verschleppt. Die möglichen Nebenwirkungen von Pannen und Pleiten sind keineswegs banal. Es war keine gute Woche in den ohnehin nicht guten Wochen der Pandemie: Weltweit haben sich inzwischen fast 21 Millionen Menschen mit Sars-CoV-2 infiziert. In Deutschland gibt es mit 1445 Neuinfektionen im Vergleich zum Vortag den höchsten Stand seit Anfang Mai. Russland lässt einen unzureichend getesteten Impfstoff gegen das Coronavirus zu. Deutschlands selbsternannter oberster Seuchenbekämpfer Markus Söder (CSU) muss zugeben, dass Bayerns Testzentren versagt haben und unter 44 000 Reiserückkehrern, die nicht über ihre Ergebnisse informiert wurden, 900 Infizierte sind – die bereits andere angesteckt haben könnten. Und das Robert-Koch-Institut (RKI) veröffentlicht aus Versehen eine „völlig veraltete“ Prognose, wonach im Herbst 2020 mit einem Impfstoff zu rechnen sei. Man könnte sich politisch auf einem Gurkenhof wähnen. Da in Deutschland seit einem halben Jahr kein Thema so dominant ist wie das Coronavirus, erstaunt es, dass in einem Land, das die digitale Offensive ausruft, Testergebnisse von Hand vermerkt werden, verlässliche Zahlen für das hiesige Infektionsgeschehen von der Johns-Hopkins-University stammen – und das RKI in der Impfdiskussion ein überholtes Strategiepapier aufbietet.

Sueddeutsche-Zeitung

*********************************************************

Ein Troll kommt selten allein – Es dürfen auch schon mal ein Dr. mit seinen Anwalt sein.

Die Ampel steht auf Gelb

2.) Olaf Scholz könnte zum Retter der FDP werden

Für die schwächelnden Liberalen tut sich mit der Kanzlerkanddidatur von Olaf Scholz eine neue Machtperspektive auf. Wie realistisch ist eine Ampel-Koalition? Der „Wumms“ vom Wochenanfang ist auch in der FDP nicht unbeachtet geblieben. Mit „großem Interesse“, so heißt es bei den Liberalen, habe man am Montag zur Kenntnis genommen, dass die SPD-Führung Olaf Scholz zu ihrem Kanzlerkandidaten ausgerufen hat. Der Grund: Mit dem Mitte-Kandidaten Scholz tut sich für die Liberalen eine neue Machtperspektive auf – die Aussicht auf eine Ampel-Koalition aus SPD, Grünen und FDP. „Wenn sich die Sozialdemokratie wieder auf die Qualitäten besinnt, die sie in der Vergangenheit stark gemacht haben, dann könnte hieraus ein wirklich fortschrittliches Bündnis entstehen“, sagt FDP-Vize Wolfgang Kubicki dem Tagesspiegel. Offiziell gibt man sich bei den Liberalen zwar betont unbeeindruckt vom neuen SPD-Kanzlerkandidaten. „Wir warten ab, wie sich das entwickelt“, sagt ein FDP-Sprecher.

Tagesspiegel

*********************************************************

Ist es nicht das höchste Ziel aller politischen Partei-Sitzer auf den Hinterbänken, wenigstens einmal Bürgermeister zu werden ? Die eingängigsten Jobs  wie Kanzler oder Präsident sind doch für die Hohlposten in den vorderen Reihen reserviert.  

Klaus Schonnebeck (SPD) möchte Bürgermeister werden

3.) Unter vollen Segeln ins Rathaus

Gescher. „Utbüxer“ heißt das Boot, das im holländischen Balk am Slotermeer im Hafen liegt. Sein Eigentümer ist Klaus Schonnebeck. Dorthin zieht es den Gescheraner, wenn er eine Auszeit vom Alltag braucht. Segeln ist seine Leidenschaft: „Das Gefühl, sich mit Naturkräften von A nach B bewegen zu können, mit dem Wind um die Nase – ich liebe das“, sagt der 53-Jährige. Jeder Segeltörn sei für ihn wie ein kleiner Urlaub, ohne Anlaufzeit. In diesem Jahr allerdings ist das 7,50 Meter lange Segelboot meist im Hafen vertäut. Das liegt zum einen an den Corona-Beschränkungen, zum anderen an den zeitlichen Möglichkeiten des Gescheraners. Klaus Schonnebeck ist Bürgermeisterkandidat der SPD und macht Wahlkampf. Unter dem Motto „Klaus für Gescher“ sucht er Kontakt zu den Bürgern – persönlich, soweit es die Gesamtlage erlaubt, oder virtuell über das Format „Plausch im SPD-Café“. Das Bürgermeisteramt sei eine große Aufgabe, vor der er Respekt habe. „Aber ich kann das“, sagt Schonnebeck. Sein Selbstvertrauen bezieht der gelernte Bauingenieur auch aus der Erfahrung, mit Rückschlägen und schwierigen Situationen umgehen zu können. In diese Kategorie gehört ganz bestimmt der Unfall, der sich im September 2012 zugetragen hat: Beim Landeanflug in den Alpen klappte Schonnebecks Gleitschirm aufgrund von Turbulenzen zusammen, er stürzte ab. Seitdem ist Schonnebeck querschnittsgelähmt, sitzt im Rollstuhl. „Es ist, wie es ist“, sagt Schonnebeck. Vom Kopf her sei er sehr schnell mit den neuen Lebensumständen klargekommen. Ein Jahr war der Gescheraner arbeitsunfähig, musste sich auch beruflich neu orientieren. Heute arbeitet er als Bauingenieur beim Landesbetrieb Straßen NRW im Brückenbau.

Allgemeine-Zeitung

*********************************************************

Schon früh in der Kindheit hörten wir den Spruch : „Der Mensch stammt vom Affen ab“ und nannte dieses die Evolutionstheorie. Ist es dann falsch heute zu sagen dass die AfD aus der CDU/CSU abstammt? Adenauer, Kiesinger, Ehrhardt, Filbinger und viele Andere mögen als Zeugen erscheinen !

Erinnerung an Hanau-Anschlag:

4.) Wessen Normalität

Knapp sechs Monate nach dem rassistischen Anschlag von Hanau fordert ein CDU-Politiker, wieder zur Normalität zurückzukehren. Was für ein Hohn! Bald ist es sechs Monate her, dass ein rechter Attentäter neun Menschen aus rassistischen Motiven ermordete. Seit dem rechten Anschlag werden an einem Denkmal der Brüder Grimm mitten auf dem Marktplatz in Hanau Blumen, Kerzen und Bilder der Ermordeten aufgestellt. Das Denkmal hat sich zum Gedenkort entwickelt. Für die Angehörigen, für alle Hanauer:innen. Den CDU-Landtagsabgeordneten Heiko Kasseckert stört das. In einem Gastkommentar im Hanauer Anzeiger forderte er kürzlich, dass die Stadt zur Normalität zurückkehren müsse. Zur Bewältigung von Trauer gehöre auch das Loslassen, schrieb er. Er wünsche sich, dass das Nationaldenkmal wieder ausschließlich den beiden Brüdern gewidmet werde. Schließlich überstand es „alle Luftangriffe des Zweiten Weltkrieges“.  Kasseckert schreibt wie jemand, der den starken Wunsch hat, das Andenken einfach wegzuwischen. Wie einen Fleck, der stört, weil er an Unangenehmes erinnert.

TAZ

*********************************************************

Das ist genau das, was vielen aus der Jugend noch fehlt. Wenn jemand von ihnen etwas möchte, möge er/sie an ihrer Haustüre anklopfen. Wer ist hier Bittsteller oder wird dazu gemacht ? Die Menschen machen sich selber zu Klein oder zu Groß !!

Thunberg trifft Merkel zum Klima-Krisentalk

5.) Zusammen mit Neubauer

Seit fast zwei Jahren engagiert sich die Aktivistin Greta Thunberg mit Fridays for Future für den Klimaschutz. Zu Beginn der Corona-Krise rückt das Thema in den Hintergrund, das soll sich nun wieder ändern. Zusammen mit drei weiteren Aktivistinnen will die junge Schwedin Kanzlerin Merkel ins Gewissen reden. Bundeskanzlerin Angela Merkel trifft am kommenden Donnerstag eine Gruppe von Klimaaktivistinnen um Greta Thunberg und Luisa Neubauer zu einem Meinungsaustausch im Kanzleramt. Die CDU-Politikerin wolle mit den Vertreterinnen der Klimabewegung Fridays for Future den nationalen und internationalen Klimaschutz erörtern, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert in Berlin. Er fügte hinzu, die Kanzlerin unterstütze junge Menschen, die auf die Straße gingen, um für mehr Klimaschutz zu demonstrieren. Die Kanzlerin will die deutsche EU-Ratspräsidentschaft nutzen, um beim Klimaschutz voranzukommen. Thunberg und Neubauer haben der Bundesregierung wiederholt vorgeworfen, sich nicht ausreichend für das Klima einzusetzen. Sie fordern, dass Regierungen in aller Welt endlich anfangen müssten, die Klimakrise als eine Krise zu behandeln. Neben Thunberg und Neubauer sollen nach dpa-Informationen auch die beiden Belgierinnen Anuna de Wever und Adélaïde Charliér bei dem Treffen mit Merkel dabei sein. Die vier Aktivistinnen hatten die EU vor knapp einem Monat gemeinsam zu Maßnahmen gegen die drohende Klimakatastrophe aufgerufen.

ntv

*********************************************************

Ich hatte es in den  letzten Tagen bereit erwähnt, dass die CDU im Fall aller Fälle auch die Kröte AfD schlucken wird, wenn willige Helfershelfer ausbleiben ! Die Macht wird nicht durch Wahlen verändert .

Rot-Rot-Grün

6.) Bis sie auseinanderplatzt

Kurz nach der Kandidatenkür der Sozialdemokraten sind von ihnen und den Grünen die alten Ultimaten gegenüber der Linken zu hören. Das kann ein ermüdender Bundestagswahlkampf werden. Wenige Tage nach der Nominierung von Olaf Scholz zum SPD-Spitzenkandidaten fühlt man sich gefangen in einer Zeitschleife wie einst Bill Murray in »Täglich grüßt das Murmeltier«: Schon wieder laufen die gleichen Abgrenzungs- und Ermahnungsrituale gegenüber der Linkspartei ab wie 2013 und 2017. Scholz erklärte am Mittwoch schon mal, er schließe zwar eine Zusammenarbeit mit ihr nicht aus. Er habe aber Zweifel an ihrer »Regierungsfähigkeit« – die wohl meistgebrauchte Vokabel bereits in den vergangenen Wahlkämpfen. Es bestünden Zweifel, dass die Linke die habe, machte der amtierende Vizekanzler deutlich und forderte, sie müsse sich »bewegen«. Dagegen hatten sich die SPD-Vorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans vergangenes Wochenende offen für eine Koalition mit der Linken gezeigt. Esken sagte zudem, die SPD sei bereit, als Juniorpartnerin der Grünen in eine Regierung einzutreten. Tatsächlich könnten die Grünen das letzte Wort darüber haben, ob es im Herbst 2021 zu einem Ende des dann 16-jährigen Durchregierens der Union, davon zwölf Jahre mit der SPD, kommt. Denn nach der Europawahl 2019 hatten sie einen beispiellosen Höhenflug erlebt. Zuletzt allerdings sanken ihre Zustimmungswerte: Grüne, SPD und Linke sind aktuell weit davon entfernt, eine Koalition bilden zu können. Die Sozialdemokraten kommen den jüngsten Umfrageergebnissen vom Mittwoch zufolge auf 18 Prozent und liegen damit erstmals seit langem wieder vor den Grünen (15 Prozent). Die Linkspartei konnte ebenfalls leicht auf neun Prozent zulegen. Würde jetzt gewählt, käme das Trio also auf gerade mal 42 Prozent.

ND

*********************************************************

Bayerische Urlauberin (115) erhält endlich ihr Testergebnis von 1919

7.) Spanische-Grippe-negativ

Endlich hat sie Gewissheit! Nach nur 101 Jahren hat die bayerische Urlauberin Helga Busche das Ergebnis ihres Spanische-Grippe-Tests aus dem August 1919 erhalten. Damit kann die 115-Jährige, die damals bei der Rückkehr aus einem Urlaub das kostenlose Testangebot am Augsburger Hauptbahnhof genutzt hatte, ihre freiwillige Quarantäne verlassen. „Negativ! Hurra! Mir fällt ein Stein vom Herzen“, freut sich Busche, die im Sommer 1919 als 14-Jährige mit ihren Eltern im Spanische-Grippe-Risikoland Österreich gewesen war. „Sehr gut, dass es solche kostenlosen Testangebote gibt, auch wenn das Ergebnis ein klein wenig länger gedauert hat als gedacht. Nur schade, dass meine Eltern ihr eigenes Testergebnis nie erfahren haben. Die sind schon seit den 50ern tot.“ Insgesamt überwiege jedoch die Freude, erklärt sie. „Endlich kann ich wieder nach draußen und mit meinen Freundinnen in den Park zum – … oh, die sind ja schon alle in den 80ern gestorben. Naja gut.“

Postillon

*********************************************************

Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen          :        DL / privat – Wikimedia

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>