DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 07.01.16

Erstellt von DL-Redaktion am Donnerstag 7. Januar 2016

Direkt eingeflogen mit unserem Hubschrappschrapp

***********************************************************

1.) Aus der Sonderausgabe „Charlie Hebdo“

Eine Frage an die Karikaturisten

Selbstporträts der Karikaturisten und Antworten auf: „Hat sich für dich und deine Arbeit nach den „Charlie-Hebdo“-Anschlägen etwas verändert?“

TAZ

***********************************************************

Die zehn ideologischen Gebote der Linken !

Heute : §  Nr. 1 :  Und wer nicht glaubt was ich glaube ist ein Nazi

2.) Linke stören AfD-Dreikönigstreffen

Mit kämpferischen Sprüchen und Kritik an Land und Bund eröffnete die AfD in Stuttgart den Wahlkampf. Stuttgarts Linke reagierte mit starken Protesten, Beobachter schilderten die Lage in Bad Canstatt als angespannt.

SWR

***********************************************************

Bei solch grandioser Vorlage !

Ein Mensch welcher etwas auf sich hält hätte den Steilpass nicht aufgenommen

und so den Ball ins leere laufen lassen.

Er hat doch nun allen Grund stolz zu sein nicht auf den ersten Platz

gelandet zu sein und kam sich das Gemälde

von Merkel, aus dem Times Magazin über das Bett nageln.

3.) Donald Trump pöbelt gegen Flüchtlinge in Deutschland

Donald Trump hat über Twitter eine Botschaft verschickt, in der er zu den Übergriffen in Köln Stellung nimmt. Lesen Sie hier, wie er Deutschland seine Meinung geigt.

Der Tagesspiegel

***********************************************************

Der FDP Mann hat Recht: Mit Hilfe ehemaliger Stasi Mitarbeiter, heute noch

in der Partei – und den Vorsitz eines Richters unseres „Rechtsstaat“ wurden

Mitglieder aus der Partei ausgeschlossen. Zu lesen unter den

Kategorien Schiedskommissionen und Gerichtsurteile.

4.) Linke droht Bürgermeister mit Klage

„Die Linke“ in der Bad Berleburger Stadtverordneten-Versammlung wirft Bürgermeister Bernd Fuhrmann „mangelnde Aufsichtsführung“ in der Ratssitzung vom 7. Dezember vor – und droht mit einer weiteren Klage. Hintergrund sind Äußerungen des Berleburger FDP-Politikers Günter Schmidt, der im Rahmen einer durchaus emotionalen Haushaltsrede seiner Partei unter anderem die Linke als „ehemalige Stasi-Partei“ bezeichnet hatte.

WAZ

***********************************************************

Wer sich heute noch einer Partei anschließt kann doch nur Verlierer

innerhalb der Gesellschaft sein. Egoistischer, Geldgieriger und weiter

außerhalb jeglicher Moral kann sich Mensch kaum noch darstellen.

Man kann sich nur noch Fremdschämen und sollte vermeiden mit den

Namen einer Partei in Verbindung gebracht werden.

Das Delikt des Betrug wurde vermutlich von Politikern erfunden.

5.) Das Personal der CSU

Ödnis in der zweiten Reihe

Die CSU hat ein Problem mit ihrem Spitzenpersonal: Es ist unerfahren, unbekannt oder glücklos. Schuld ist auch Ministerpräsident Horst Seehofer.

TAZ

***********************************************************

Wenn sich schon Führung und zuständige Minister über Jahre nur noch

als schlechte Witzfiguren darstellen – Merkel, De Maizière oder auch Gabriel

und in der Bevölkerung aufgrund ihrer Arbeitverweigerung keinen Respekt

genießen, aber trotz allen an ihren Ämtern festhalten, ist so etwas die Folge.

Auch jetzt versuchen sie ihr Versagen anderen anzulasten. Es gab schon

Politiker vor welchen man den Hut ziehen konnte:

Sie traten wegen Unfähigkeit zurück.

6.) „Sie begrapschten uns, packten unter die Kleidung,

machten die Hose auf“

Immer mehr Zeugen sprechen von einer Überforderung der Polizei in der Silvesternacht am Dom und empfinden die Pressemitteilung vom 1. Januar als Hohn. Derweil erzählen Kölner Flüchtlinge, was sie am Bahnhof gemacht haben.

Kölner Stadt – Anzeiger

***********************************************************

Der, Die, Das – Letzte vom Tag

7.) 8 Fragen und Antworten zu den Übergriffen in Köln

In der Silvesternacht sind am Kölner Hauptbahnhof in großer Zahl Frauen belästigt, sexuell bedrängt und beraubt worden. Der Postillon hat recherchiert und beantwortet die drängendsten Fragen:

Was ist passiert?

Postillon

***********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

4 Kommentare zu “DL – Tagesticker 07.01.16”

  1. Der Bürger sagt:

    Zu 4.) Linke droht Bürgermeister mit Klage

    Der Bürgermeister hat doch recht mit seiner Aussage.
    Die Linke konnte noch nie die Wahrheit vertragen wenn es um ihr Stasi Dasein ging.
    Selbst heute noch werden Thüringer Bürger von 2 Stasi Verrätern in der Regierung von Bodo Ramelow regiert.
    Ich möchte als Bürger dieses Landes nicht von diesen Verrätern regiert werden, zum Teufel sollte man solche verräterischen heutigen Linken Politiker jagen.
    Solche Leute gehören nach Bautzen in den Knast, wo sie andere Bürger durch ihren Verrat hingebracht haben.
    Die heutige Linke ist heute noch mit diesen Verrätern von oben bis unten total verseucht.

  2. Mandy sagt:

    Nord war aktiver Stasi-Spitzel
    Der Immunitätsausschuss des Bundestages hat jetzt seinen Bericht zur früheren Zusammenarbeit des Landesvorsitzenden der brandenburgischen Linkspartei, Thomas Nord, vorgelegt und darin festgestellt, dass Nord erwiesenermaßen als inoffizieller Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit von 1983 bis 1989 gearbeitet hat.

    http://www.pnn.de/brandenburg-berlin/524924/

    Funktion von Thomas Nord heute: Bundesschatzmeister!

  3. [bremer] sagt:

    zu 4) Wieso „ehemalige Stasipartei“ ?

  4. exespenhainer sagt:

    Laut Th. Nord ist die PdL die Partei, die die Interessen der ehemaligen Stasispitzel und MfS Mitarbeiter vertritt. Einfach nur widerlich für Menschen, die als Betroffene mit der Stasi zu tun hatten und dadurch Nachteile erlitten haben. Von Gefängnis bis hin zu Einreisesperren nach erfolgter Ausreise oder Ausbürgerung.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>