DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 03.09.14

Erstellt von DL-Redaktion am Mittwoch 3. September 2014

Direkt eingeflogen mit unserem Hubschrappschrapp

*************************************************************

1.) Uber ignoriert Frankfurter Landgericht

VERKEHR Gericht verbietet Fahrdienstvermittler. Taxi-Genossenschaft sieht sich bestätigt

TAZ

*************************************************************

2.) IS-Kämpfer brüsten sich mit deutschen und

russischen Kriegswaffen

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International wirft der Terrormiliz IS im Nordirak „ethnische Säuberungen“ vor. Unterdessen posieren die Milizionäre im Internet mit deutschem und russischem Kriegsgerät.

Der Tagesspiegel

*************************************************************

3.) FDP-Vize Kubicki ätzt gegen

Partei-Neugründung

Enttäuschte ehemalige FDP-Mitglieder wollen eine Partei gründen. Der stellvertretende Bundeschef Wolfgang Kubicki wünscht ihnen „eine gute Reise“.

Der Spiegel

*************************************************************

4.) Streit um Russland-Tag mit Altkanzler Schröder

in Warnemünde

Mecklenburg-Vorpommern plant einen Russland-Tag mit Altkanzler Gerhard Schröder als Hauptredner. Grüne und CDU fordern SPD-Ministerpräsident Sellering auf, den Konvent abzusagen.

Der Tagesspiegel

*************************************************************

5.) Eine Frage der humanitären Verantwortung

Wenn Unionspolitiker wie Volker Kauder in ein Krisengebiet reisen, kann es passieren, dass sie dort ihr Herz für Flüchtlinge entdecken.

TAZ

*************************************************************

6.) Alle haben weggeschaut

Zur „City of Shame“, zur Stadt der Scham und Schande, haben britische Boulevardblätter Ro­therham erklärt. Überraschend kommt das nicht. Schlagzeilen hat die nordenglische Stadt ja umfassend geliefert.

Stuttgarter Zeitung

*************************************************************

Der, Die, Das – Letzte vom Tag

Den übertragenen Aufgaben nachkommen

– klappt nicht !

Kapitulation vor der eigenen Unfähigkeit ?

Riesen-Test:

Arbeitslose sollen auf Drogen überprüft werden

Rund 88.000 Drogentests soll die Bundesagentur für Arbeit besorgt haben. Das Ziel: Ein großer Drogentest bei Arbeitslosen. Sie werden auf Amphetamin, Cannabis, Kokain, Ecstasy und auch Antidepressiva überprüft.

FOCUS

*************************************************************

Hinweise nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>