DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DIE – WOCHE

Erstellt von Redaktion am Montag 1. Oktober 2018

Wie geht es uns, Herr Küppersbusch?

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/1b/Die-Woche.png?uselang=de

Kolumne von Friedrich Küppersbusch

Steinmeier und Erdoğan auf Kuschelkurs, ein leugnender US-Richterkandidat und ein CDU-Fraktionschef, der mit der AfD flirtet. Geht’s noch?

taz: Herr Küppersbusch, was war schlecht in der vergangenen Woche?

Friedrich Küppersbusch: Union düpiert ihre Vorsitzende.

Und was wird besser in dieser?

Medien finden nach kurzer Schockstarre einen Grund, warum das schlecht für die SPD ist.

Deutschland hat dem türkischen Präsidenten in dieser Woche den roten Teppich ausgerollt. Ist der offizielle Staatsempfang das richtige Format für einen Autokraten?

„Deutschland spricht“ will „Menschen zusammenbringen, die politisch völlig unterschiedlich denken und möglichst nahe beieinander wohnen“, so die Aktion von elf Medienhäusern in der selben Woche. Da ist Schirmherr Steinmeier mit Erdoğan eine tolle Besetzung gelungen: Das kühle Kuscheln zwischen Nazis und Ziegenfickern ging ohne den ganz großen Eklat ab. Bemerkenswert: Bei den Kriterien Nationalismus, Rassismus, „gelenkte Demokratie“ und Hass auf Meinungsfreiheit passt kein Blatt zwischen Erdoğan und AfD. Und doch schwiegen unsere Kotkehlchen vom rechten Flügel zu der Sause, denn – ein Türke als Idol, das knirscht im braunen Stiefel. Erdoğan ist klamm und sucht Prestige – das ist, was Realpolitik nutzen kann. Surrealpolitik ist sexyer, kann aber nicht mal das.

Merkels Vertrauter Volker Kauder, langjähriger Fraktionsvorsitzender der Union im Bundestag, wurde abgewählt. Ist das jetzt der Beginn der vielprophezeiten Kanzlerinnendämmerung?

Merkels Markenzeichen wie Erfolgsgeheimnis ist: unterschätzt zu werden. Das kriegt sie gerade mal wieder toll hin. Als Aschenputtel ins Amt geplumpst, räumte sie zuerst den sozialpolitischen Flügel ab: Blüm, Eppelmann, CDA, christliche Soziallehre – der Hochbegabten aus dem Osten war staatliche Wohlfahrt als Entmündigungsschmusen suspekt, sie startete neoliberal. Das vergisst man unter dem Eindruck des Klischees von der sozialdemokratischsten aller Christdemokraten. Nun will die Union nach rechts, doch dafür hat sie keine Führungs- noch Symbolfigur. Also Schneckenrennen: Erfindet sich Merkel ein drittes Mal neu oder schießt unterdessen ein Herausforderer ans Licht? Brinkhaus statt Kauder heißt vorerst: Merkel, nur anders.

Deutschland richtet die Fußball-EM 2024 aus. „Ein guter Tag für den deutschen Fußball“, findet DFL-Präsident Reinhard Rauball. Finden Sie das auch?

Quelle     :        TAZ         >>>>>          weiterlesen

————————————————————————

Grafikquelle  :    Bearbeitung durch User:Denis_Apel – Lizenz “Creative Commons“ „Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen“

Urheber Unbekanntwikidata:Q4233718

 

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>