DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DIE LINKE lernt

Erstellt von Redaktion am Freitag 28. Oktober 2011

Natürlich wollen wir die ‚Layouter nicht blossstellen.

Alter Markt Dortmund 2014.JPG

Aber man sollte wissen, das St. Reinoldus der Stadtpatron der Dortmunder ist. Aber auch Reinold und die Reinoldikirche haben mit dem Rhein nix zu tun – ausser dass die Reliquien des heiligen Reinold aus Köln am Rhein stammen.

ladies

Entdeckt haben wir diese tollen Sachen bei einem Routinebesuch auf der NRW-Webseite. Das Zöpfchen-Mädel schiesst dabei natürlich den Vogel ab. Die Quoten-Emanzipation wird einem dabei förmlich auf’s Auge gedrückt.

————————————————————————————————————–

Grafikquelle  :   Alter Markt in Dortmund mit Adler Apotheke und Reinoldikirche

3 Kommentare zu “DIE LINKE lernt”

  1. ichbins sagt:

    Abgesehn von den alten Zöpfen – klar kann man bei den Saar-Linken sein wie man ist, solange man so ist wie die es wollen und wenn nicht, stellt man irgendwann fest, dass man gepresst wird in eine Kon-Form.

  2. Harald Niewtor sagt:

    Die „alten“ Männer wie Linsler & Co. vertragen keine Kritik und Widersprüche.
    Bei den Saar-Linken wird nicht nur gepresst. Es findet zudem Mobbing auf höchstem Niveau statt.

  3. Gilbert Kallenborn sagt:

    Die Saar-Linke ermöglich sogar Gratis-Geschlechtsumwandlung.
    Der MdL Wolfgang Schumacher sitzt auf einem Frauenplatz im Landtag Saar. Lafontaine und Bierbaum machtens möglich. Schumacher hatten bei seinem 1 Wahlgang mehr NEIN (Enthaltung zuzüglich gilt als nicht gewählt) Stimmen, als Ja-Stimmen. Damit war er ABGEWÄHLT. Was tun? Ein williger Lakei muss herbei (reimt sich ), Say Ei !
    Es wurde gemauschelt und manipuliert, 1,5 Stunden lang, Delegierte verließen den Wahlsaal…und dann: Lafontaine ließ die Wahl wiederholen, m. E. glatter Verstoß gegen das Bundeswahlrecht und unsere Satzung zudem. Schwups der bevorzugte Abnicker und finanziell total Abhängige Schumacher ward gewählt. Der Mann, der nie widerspricht.
    Danke Oskar, danke, spassiba, merci, schukran, thank you for the job, thank you for the money… toda raba…gracias…..
    Die folgende Schleimspur nur von Frauen aufwischen zu lassen, wäre frauenfeindlich. Ist Wolfgang Schumacher aber laut K.F. sowieso die wurde gemobbt (Vorwurf die Ensdorf-Wahluterlagen gestohlen zu haben ) als doofe Ossi usw. bis zum Parteiaustritt. Dabei haben Ost-Frauen mehr politisches Grundwissen, als manche Wessi-Parteioma träumen mag.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>