DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Paranoia und Sanktionen

Erstellt von DL-Redaktion am Donnerstag 25. Dezember 2014

Der Westen behandelt seine Werte wie Dreck
Der linke Mainstream ersetzt das Grundgesetz

File:Stamp Germany 1999 MiNr2050 Grundgesetz.jpg

Von Bettina Röhl

Bis zu 17.500 Bürger in Dresden und andern Ortes demonstrieren seit 10 Wochen jeden Montag gegen “Islamismus” und gegen einen wachsenden Flüchtlingsstrom nach Deutschland. Eigentlich sind es nicht so viele; während der Nachrüstungsdebatte belagerten bis zu 400.000 Menschen Bonn. Trotzdem – eine gewaltige Allianz aus Merkel, Gauck und anderen Spitzenpolitikern, aus Gewerkschaften, Kirchen, muslimischen Verbänden, den großen Medien und Talkshows bis hin zur terroristischen Antifa schlägt zurück.

Die Pegida- Bewegung sei antiislamisch, fremdenfeindlich, rassistisch, rechtsradikal, gefährlich, rattenfängerisch und eine “Schande für Deutschland”. Von den TV-Sendern bis hinunter zu Ankündigungen in der Dresdner Straßenbahn werden Bundesbürger dazu aufgerufen, gegen die Demonstranten aufzumarschieren und Flagge zu zeigen. Dabei zeigt sich: Nicht die paar Demonstranten sind so furchtbar gefährlich – sondern der Umgang mit ihnen, und die dahinter steckende Triebkraft. De facto hat ein linker Mainstream das Grundgesetz ausgehebelt und streckenweise ins Gegenteil verkehrt.

Quelle: Tichys Einblick  >>>>> weiterlesen

Paranoia und Sanktionen:
Wie der Mainstream mit Abweichlern umgeht
Der linke Mainstream ersetzt das Grundgesetz

Teil 2

Von Bettina Röhl

Die deutsche Regierung Merkel/Gabriel, und ganz ähnlich sieht es bei den Regierungen der meisten anderen europäischen Länder aus, interessiert sich für das Geschehen im Nahen und Mittleren Osten nicht – wo Akte des Völkermords, Massenmord und Versklavung auf der Tagesordnung stehen. Diese Verbrechen werden in den westlichen Medien auf eine nur gespenstisch zu nennende Art und Weise ausgeblendet. Stattdessen – ein bisschen Empörung über Putin. Aber der “Rassismus” der Deutschen (der Franzosen, der Holländer, Schweden, Norweger, der Engländer, der Italiener oder der Schweizer) gegen Flüchtlinge und Migranten und Muslime in Europa wird von der Nomenklatura behandelt, als wäre dieser zentral für den Fortbestand der menschlichen Zivilisation.

Ausgeblendet wird, dass die Mehrheit der Deutschen längst eine Willkommenskultur lebt, die allerdings in vorwurfsvollem Ton ständig neu eingefordert wird – während sich Muslime ihrerseits ausgrenzen. Es bleibt dem greisen Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt vorbehalten, dies zu benennen. Doch dieses Thema ist tabuisiert. Es zu benennen, gilt als “rechts”. Es zu verschweigen, erfordert der linke Mainstream. Es ist nicht das einzige Thema, das so in böse und gut etikettiert wird – und die der Debatte entzogen werden.

Quelle: Tichys Einblick >>>>> weiterlesen

Wer bestimmt was Rassismus ist?
Der linke Mainstream ersetzt das Grundgesetz

Teil 3

von Bettina Röhl

Aber was ist Rechtsradikalismus? Was ist Fremdenfeindlichkeit und was ist Islamophobie? Bleibt die spannende Frage: wer definiert oder besser bestimmt mit Allgemeingültigkeit, was Rassismus ist?

In der Verfassung finden sich die Wörter Rassismus, Homophobie, Islamophobie, Fremdenfeindlichkeit nicht. Die sogenannte Rassismusforschung, die vom Steuerzahler (ohne, dass diesem alle Hintergründe bekannt sind) ausufernd finanziert wird und deren Vertreter sich dank der üppigen Pfründe inflationsartig vermehren, sind zu einem gefährlichen Apparat im Staate geworden, zu einer Art Privat-Stasi-Behörde: Sie beraten die Regierungen, die Justiz und Verwaltungen und beeinflussen mit ihren Studien und Forschungsergebnissen die Gesellschaft und die Medien. Sie entscheiden darüber, wo die Grenzziehung zwischen erlaubt und nicht-erlaubt verläuft. Und es liegt in der Natur dieser Art von Forschungsförderung, dass nur der belohnt wird, der möglichst viele Rechtsradikale findet und damit auch schon praktischerweise seine nächste Studie rechtfertigt, um der selbsterfundenen, anschwellenden Gefahr wirksam entgegenzutreten.

Quelle:  Tichys Einblick <<<<< weiterlesen

———————————————————————————————————————————

Grafikquelle    :

Source Deutsche Post AG, scanned by Steveurkel
Author Ernst Jünger und Lorli Jünger für das Bundesministerium der Finanzen und die Deutsche Post AG
Permission
(Reusing this file)
Deutsch: Gesetzestext, Bundesadler und -flagge:
English: Law text, federal eagle and flag:
Public domain This image is in the public domain according to German copyright law because it is part of a statute, ordinance, official decree or judgment (official work) issued by a German federal or state authority or court (§ 5 Abs.1 UrhG).

8 Kommentare zu “Paranoia und Sanktionen”

  1. Opa Fielmann sagt:

    toller Artikel !!!

  2. Ingo Engbert sagt:

    Hier einige Hintergrundinformationen, nicht Wertend – nur Fakten !

    Bettina Röhl – Zwillingstochter der RAF Terroristin Ulrike Meinhof

    Frau Ute Müller – ehemals DKP, Ahlen-WAF, bekennende Freundin von Bettina Röhl, sowie langjährige Geliebte des DKP Führers Ruhr, Manfred Kapluck welcher auf Parteitagen des LV NRW mit stehenden Applaus begrüßt wird.

    Hier ein Auszug aus dem Buch von B. Röhl

    Verbunden über die Zeitschrift Konkret auf der auch u.a. Sahra Wagenknecht als Schreiberin auftaucht.

    Frau Ute Müller stellte den Parteiausschlussantrag gegen mich mit Unterstützung von Günter Blocks und Ingrid Remmers.
    Weitere Verbindungen bestehen zu IM Vollmann und die BSK DIE LINKE

    Alles zusammen sehen wir die diffuse und sich selbst widersprechende Lage in der sich die Partei die LINKE von Beginn an befand und auch heute noch befindet.

  3. Saarlouiser sagt:

    #2
    Wie die BSK sich einspannen lässt, dürfte doch mittlerweile bundesweit bekannt sein.

  4. Helmut sagt:

    Mitgliederverblödungswaffe mit drei Buchstaben?

  5. David der Kleine sagt:

    BSK?

  6. ichbins sagt:

    Die Linke begehrt ein Weihnachtsgeschenk, eine Mitgliedschaft. Was schenkt denn die Partei den Mitgliedern?

  7. Erbringer sagt:

    # 6
    Steinzeit-Kommunisten 😀 die nicht richtig ticken.

  8. Ronny sagt:

    Zitat: Was schenkt denn die Partei den Mitgliedern?

    Eine Menge Vollpfosten.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>