DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Das koloniale Vergessen

Erstellt von DL-Redaktion am Samstag 4. Juli 2015

Humboldt Forum:
Das koloniale Vergessen

von Jürgen Zimmerer

Es ist das wohl bedeutendste kulturpolitische Projekt des noch jungen Jahrtausends in Deutschland und das größte in Europa, wie die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Monika Grütters, nicht ohne Stolz vermerkt. Zugleich ist es mit veranschlagten Kosten von 600 Mio. Euro auch das teuerste: Die Rede ist vom Wiederaufbau des Hohenzollern-Stadtschlosses in Berlin und der dort beabsichtigten Einrichtung des Humboldt Forums.

Doch zum Zeitpunkt seines Richtfests am 12. Juni 2015 befindet sich das Humboldt Forum bereits in einer gefährlichen Schieflage. Mangelnde Sensibilität und Unkenntnis der kolonialen Traditionen drohen den Wunsch, ein Symbol für ein weltoffenes, liberales und diverses Deutschland zu schaffen, in sein Gegenteil zu verkehren: nämlich in ein Fanal für längst überwunden geglaubte Untugenden wie Arroganz, Überheblichkeit und sogar Rassismus gegenüber Menschen und kulturellen Traditionen aus anderen Regionen und Kontinenten.

Diese symbolische Dimension unterscheidet den Wiederaufbau des Schlosses von anderen in die Kritik geratenen Großprojekten wie etwa dem Berliner Flughafen, der Hamburger Elbphilharmonie oder Stuttgart 21. Letztere stehen allenfalls für staatliche Verschwendung und Missmanagement, das Humboldt Forum dagegen könnte als Symbol des Scheiterns bundesdeutscher Erinnerungspolitik in die Geschichte eingehen. Denn mit ihm steht nicht weniger auf dem Prüfstand als Deutschlands aufrechter Umgang mit allen dunklen Seiten seiner Vergangenheit.

Symbol für das Scheitern deutscher Erinnerungspolitik?

Quelle: Blätter >>>>> weiterlesen

——————————-

Fotoquelle: Wikipedia – Urheber Miriam Guterland

Diese Datei ist unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung 3.0 nicht portiert“ lizenziert.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>