DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Corona-wird jetzt gelockert?

Erstellt von DL-Redaktion am Samstag 8. Mai 2021

Aber nur für Geimpfte mit Zweitwohnsitz

2015-05-17 Zingst 03.jpg

Von Felix Lee, Malte Kreuzfeldt, Eva Oer und Christian Rath

Die Impfquote steigt, die Infektionszahlen sinken. Es kann gelockert werden. Nur was genau? Und für wen? Ein Überblick.

Ab diesem Sonntag wird für Geimpfte und Genesene gelockert. Welche Freiheiten erhalten sie zurück?

Geimpfte und Genesene dürfen nachts auf die Straße und in den Wald – nächtliche Ausgangssperren gelten für sie nicht mehr. Sie können sich auch draußen und drinnen wieder in beliebig großen Gruppen treffen. Sie dürfen zudem gemeinsam Sport treiben, etwa Fußball spielen. Bei der Einreise aus einem Risikogebiet oder nach dem Kontakt mit einem Virusträger müssen sie meist nicht in Quarantäne.

Das alles regelt die Ausnahmeverordnung der Bundesregierung, der am Freitag auch der Bundesrat zugestimmt hat. Immer wenn der Zugang zu einem Laden oder einer Dienstleistung nur mit einem negativen Test möglich ist, können Geimpfte und Genesene künftig auch auf den Test verzichten. Sie müssen allerdings weiterhin Maske tragen, Abstand halten und Hygiene-Regeln beachten. Damit soll zum einen das Restrisiko, das von ihnen ausgeht, reduziert werden. Zum anderen ist eine Kontrolle, wer geimpft oder genesen ist, in der Öffentlichkeit kaum umsetzbar.

Für wen gelten die Befreiungen genau?

Die Lockerungen gelten nur für die vollständig Geimpften. Bei den meisten Impfstoffen sind zwei Impfungen plus ein zeitlicher Puffer von 14 Tagen erforderlich. Derzeit sind bundesweit 7,4 Millionen Personen vollständig geimpft, das sind 8,8 Prozent der Bevölkerung. Eine einzelne Impfung genügt in der Regel nicht für die Befreiung.

Auch bei den rund 3,1 Millionen Genesenen gibt es Unterschiede. Die Befreiungen gelten nur, wenn die Infektion im letzten halben Jahr erfolgt war und mindestens 28 Tage zurückliegt; das trifft auf rund 2,7 Millionen Menschen zu. Der Nachweis, dass man zu dieser Gruppe gehört, kann nur mit einem positiven PCR-Test aus diesem Zeitraum erbracht werden. Ein positiver Antigentest genügt nicht, weil er zu ungenau ist. Wer zum Beispiel vor einem Jahr mit dem Covid-19-Virus infiziert war, gilt nicht mehr als Genesener, weil die Immunität nachlässt. Hier genügt jedoch eine einzige Impfung (statt zwei), um als vollständig geimpft zu gelten.

Und was gilt für alle anderen?

Auch die Perspektiven für die (noch) Ungeimpften sind erfreulich. Zwar liegen noch 269 der 412 Stadt- und Landkreise über dem Inzidenzwert von 100. Aber die Zahl dieser Kreise sinkt derzeit von Tag zu Tag. Wenn der Inzidenzwert fünf Tage hintereinander unter 100 liegt, wird die Bundesnotbremse in diesem Kreis automatisch ausgeschaltet. Das heißt: Die obligatorische nächtliche Ausgangssperre wird dann ebenso aufgehoben wie die Kontaktbeschränkungen und die Schließung von Gastronomie, Kultur und Freizeiteinrichtungen.

Was in Stadt- und Landkreisen mit einer stabilen Inzidenz unter 100 gilt, das regeln die Bundesländer. Das Infektionsschutzgesetz lässt ihnen dabei relativ viel Spielraum. Es gibt auch keine Bund-Länder-Treffen zur Koordinierung mehr. Es könnte also wieder einen Flickenteppich an unterschiedlichen Regelungen geben. Dabei ist der Trend wohl aber überall derselbe: Angesichts der tendenziell sinkenden Inzidenzwerte soll in den Ländern peu à peu gelockert werden. Einzelhandel, Gastronomie, Kultur und Freizeitstätten sollen wieder öffnen dürfen – in der Regel mit einem Testkonzept.

Können wir wirklich davon ausgehen, dass die Zahlen weiter sinken werden? Oder sollten wir warten mit Lockerungen?

Die Entwicklung der letzten zehn Tage ist sehr erfreulich: Die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen ist im 7-Tage-Mittel zuletzt auf unter 16.000 Fälle pro Tag gesunken, das sind fast 20 Prozent weniger als eine Woche zuvor. Auch auf den Intensivstationen ist in den letzten Tagen erstmals wieder ein Rückgang zu verzeichnen: Die Zahl der dort behandelten Co­ro­na­pa­ti­en­t*in­nen fiel am Freitag auf unter 4.700 und lag damit knapp 7 Prozent niedriger als eine Woche zuvor. Die Zahl der Corona­toten sinkt dagegen bisher kaum; in der letzten Woche wurden pro Tag im Schnitt 223 Todesfälle im Zusammenhang mit Corona gemeldet.

Ob der sinkende Trend anhält, ist offen. Die Lockerungen für Geimpfte und Genesene sollten den Trend nicht verändern, weil von diesen nur noch ein sehr geringes Ansteckungsrisiko ausgeht. Die Lockerungen für alle anderen erhöhen das Ansteckungsrisiko dagegen natürlich wieder – ebenso wie die nachlassende Vorsicht, die auch unabhängig von staatlichen Regeln einsetzen kann, wenn die Zahlen sinken.

2019-09-11 Scharbeutz (29).jpg

Und einen dieser Körbe wird dann eine Party für alle gefeiert ? Das erzeugt aber einen großen Auftrieb von Bullen !

Gleichzeitig wird die Zahl der Geimpften in den nächsten Wochen weiter stark steigen, und das bessere Wetter wird mehr Aktivitäten im Freien ermöglichen; beides senkt die Infektionsgefahr. Welcher Effekt überwiegen wird, ist offen. Der Präsident des Robert-Koch-Instituts, Lothar Wieler, rief die Bundesländer am Freitag zu Zurückhaltung auf. „Wir dürfen nicht ungezielt lockern“, warnte er.

Kann ich innerhalb Deutschlands wieder reisen?

Das kommt ganz darauf an, wohin es gehen soll. Für die Ferienbuchung ist in den meisten Bundesländern noch etwas Geduld nötig – auch wenn grundsätzlich vielerorts bald erste Lockerungsschritte für den Tourismus vorgesehen sind. Niedersachsen zum Beispiel steigt ab kommender Woche langsam wieder in den Tourismus ein, allerdings nur in Orten mit niedriger Inzidenz, außerdem erst mal lediglich für die eigenen Be­woh­ne­r*in­nen des Bundeslandes und unter Auflagen.

Schneller ist Schleswig-Holstein: Dort ist mancherorts schon wieder Urlaub möglich – ebenfalls unter strengen Auflagen wie einer Testpflicht. Sylt etwa empfängt schon seit dem 1. Mai wieder Gäste. Ab diesem Samstag sind Ur­lau­be­r*in­nen in der Inneren Lübecker Bucht wieder willkommen. Auch Reisen nach Bayern sollen zumindest in Regionen mit niedrigen Inzidenzwerten ab den Pfingstferien möglich sein.

Wie sieht es mit Reisen ins Ausland aus?

Quelle      :            TAZ       >>>>>        weiterlesen

*********************************************************

Grafikquellen        :

Oben        —     Strandkörbe am Strand in Zingst

**************************

Unten        —         Strand von Scharbeutz

6 Kommentare zu “Corona-wird jetzt gelockert?”

  1. Daniela Carpentieri sagt:

    Italien denkt an Abschaffung der Maskenpflicht im Freien
    10. Mai 2021 – von Jesolo Magazin

    Italien erwägt die Abschaffung der Maskenpflicht im Freien, sobald die Schwelle von 30 Millionen Geimpften, das entspricht in etwa der Hälfte der Bevölkerung, erreicht wird. Bisher wurden 23 Millionen Dosen Impfstoff verabreicht, laut Angaben der Regierung sind 7.401.862 Menschen vollständig geimpft.

    „Nachdem die Hälfte der Bevölkerung geimpft worden ist, kann man die Maskenpflicht im Freien abschaffen. Es ist aber sinnvoll eine Maske mitzuhaben, wenn es zu Ansammlungen kommt“, sagte Italiens Gesundheits-Staatssekretär, Pierpaolo Sileri, im Interview mit Radio 24 am Montag.

    https://jesolo-magazin.com/italien-denkt-an-abschaffung-der-maskenpflicht-im-freien/?fbclid=IwAR3MjIjP5ptGLnIpp_b6OYoFkGei2AtCN8t8MYgU3qF3wM7vwcI8AP7pr_U

  2. Zwergenmama sagt:

    RKI-Präsident Lothar Wieler sieht nur in der Impfung einen dauerhaften Schutz vor Corona

    Der größte Lügenbaron aller Zeiten.Der Mann gehört auf den Mond geschossen.

    Die Grippeschutz-Impfung schützt auch nicht vor einem dauerhaften Schutz vor Grippe.

  3. Fantomas sagt:

    hahaha und jeder mit einem Lottoschein in der Hand hat sechs richtige Lottozahlen?
    Der Mann hat ein Rad ab.

    https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/wissenschaft_nt/article231074453/RKI-Jeder-ohne-Impfung-bekommt-Corona.html?wtrid=kooperation.reco.taboola.free.welt.desktop

  4. Regenbogenhexe sagt:

    Netzfund:

    Und es geht weiter mit der fasc…n Zensur. Was richtig und was falsch ist, bestimmt der Konzern. Nein, nicht mal die Bundesregierung. Denn über einen Antwort derselben hatte ich berichtet.

    Die Bundesregierung antwortete Reitsch…r nämlich, dass seit Ende Dezember 2020

    a) 57.146 Menschen nach einer Iiömmppffng POSITIV auf Kkoorroohhnna getessstet wurden.
    b) 6.221 davon hhosspittaallisieert wurden (elf Prozent der Positiven, etwa vier mal so viele wie bei Unnggeeiimmppfftn)
    c) 2.707 davon „an Kkoohhrroonna“ staaarrrben (4,7 Prozent der gggeeiiimmpppffttn Positiven, doppelt so viele bei bei Unnggeeiimmppfftn)
    Und jetzt die Reaktion des Konzerns auf diese banalen Fakten, die die Bundesregierung an Reitsch…r herausgebeben hat. Ich musste meinen Text im Screenshot unleserlich machen wegen der Zensur. Tut mir leid, falls einer von euch nun mitbetroffen ist, das war nicht meine Absicht. Verzeiht.
    Susi Susiwuh dürfte jetzt auch – einen Tag nach Ende der letzten Sperre – erneut deshalb gesperrt sein. Also wegen Fakten, die dem Konzern nicht genehm sind. Das geht wie am Fließband so.

  5. Fantomas sagt:

    Beipackzettel von Biontec!!!
    „Schwere allergische Reaktionen, einschließlich Anaphylaxie, wurden nach der Verabreichung des Pfizer-BioNTech Impfstoffs während der breitangelegten Impfung außerhalb der klinischen Studien beobachtet. Weitere, eventuell auch schwere Nebenwirkungen könnten erst bei einem großflächigen Einsatz des Pfizer-BioNTech COVID-19-Impfstoffs in Erscheinung treten.“
    Ihr seit die Versuchskaninchen
    In den letzten 20 Jahren (!) wurden erfolglos nRNA Impfstoffe entwickelt… die meisten Nebenwirkungen traten nach 3-4 Monate auf… es bleibt spannend… Versuch läuft!

  6. Fantomas sagt:

    Bist Du schon geimpft oder zögerst Du noch?
    Keine Angst – Bald wird Dir geholfen!
    Gefördert vom Bund, also bezahlt vom Steuerzahler, haben Forscher der Humboldt-Universität zu Berlin analysiert, mit welchen Maßnahmen „die Bereitschaft zum Impfen“ erhöht werden könne. Ihre Studie liest sich wie ein sozialpsychologischer Experimentierkasten: Neben niederschwelligen Lockangeboten beinhaltet sie auch scharfe Repressionen gegen Unwillige.
    In diesem Artikel finden Sie auch die offiziellen, erschreckend hohen Zahlen von Nebenwirkungen und Sterbefällen bei der Covid-19 Impfung.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>