DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Bodo reitet keinen Schimmel

Erstellt von DL-Redaktion am Sonntag 7. Dezember 2014

Bodo reitet keinen Schimmel

Da ist er also endlich gewählt worden, zum ersten Ministerpräsidenten der Partei DIE LINKE in einem Bundesland, der Bodo Ramelow. Und schon sattelt er sein Pferd. Ob er dieses zur Flucht vor seinen Genossen benutzen muss, wird sich erst noch herausstellen.

„Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) will im Bundesrat unabhängig von Forderungen seiner Bundespartei agieren.“ So meldet es jedenfalls der MDR und wir zitieren weiter: „ Er sei nicht der verlängerte Arm der Linken, wird der gebürtige Niedersachse in der „Bild am Sonntag“ zitiert. Das habe er den Partei- und Fraktionschefs in aller Deutlichkeit gesagt. Außerdem betonte er, dass er sich nicht an parteipolitischen Debatten beteiligen werde.

Das Pferd zur Flucht benutzen wird er vielleicht auch um seinen umtriebigen Verfolgern aus der ehemaligen Stasi, den alten Seilschaften aus der SED und auch den Unbelehrbaren aus dem Westen zu entgehen. Die werden ihn mit großer Unnachgiebigkeit  verfolgen, kündigte doch die „Seilschaft der Kommunistischen Plattform“ in der Zeitung „Junge Welt“ schon an, die Partei nicht einfach den Anderen überlassen zu wollen. Aber das war an und für sich auch nicht anders zu erwarten. Wer geht schon zu seinen zwei Prozent bei Wahlen zurück und verzichtet auf Pfründe welche die anderen erwirtschafteten? Wir zitieren das Kübeln von Köbele:

»Vom Politikwechsel ist nicht mehr die Rede, Kniefall und Anpassung haben gesiegt. Das ist kein Anlass zum Jubeln«, kommentierte deshalb der DKP-Vorsitzende Patrik Köbele gegenüber junge Welt. Das schätzen offenbar auch manche Linke so ein. Die Kommunistische Plattform sah sich deshalb schon im Oktober gezwungen, vor einem Austritt zu warnen: »Wir sollten die Partei nicht jenen überlassen, die heute um der Regierungsbeteiligung willen Geschichte klittern oder die morgen Militäreinsätzen der Bundeswehr zustimmen würden.«

Mit zu den Gründern dieser DDR Verherrlicher und Russland Versteher gehört im übrigen auch das saarländische Plaudertäschchen welches eher durch Revue und Gala, als durch die Polik bekannt ist. Ihr Partner gab bereits im Voraus der Wahl des Ministerpräsidenten in Thüringen, in der Talkshow bei Maybrit  Illner am späten Donnerstag Abend seine Vorstellungen zum Besten.

[youtube 3M83C5xtAlw]

Er muss also schon ein sehr gutes Pferd reiten der Bodo, sollte er denn seinen Häschern entkommen wollen. Wobei gute Pferde doch für gewöhnlich Mangelware in der LINKEN sind, vor allen da sich die Roten mit Vorliebe eines Schimmel bedienen um sich besser aus der Gesellschaft hervorzuheben. Da hatte wohl der/die AuftraggeberIn ein ausgesprochenes Pech nur einen lahmen Gaul zwecks Abwicklung spezieller Aufträge erwischt zu haben. So hat sich wohl endgültig erwiesen dass ein großer Kopf nur sehr wenig über die geistigen Fähigkeiten des Besitzers aussagt.

Dort wo der Kopf nicht richtig funktioniert, trägt folglich auch ein entsprechendes Stockmaß wenig zur Problemlösung bei. Ein großes Problem in der Politik wo doch allzu viele als Mogelpackung unterwegs sind. Das in einer Zeit in der so ziemlich jedes Zertifikat an gut sortierten Kiosken käuflich zu erwerben sind.

Da können wir dem Bodo nur wünschen sich die richtigen Mitarbeiter ausgesucht zu haben und das ihn um schwirrende lichtscheue Gesindel von Beginn an bei der Vergabe seiner Aufträge außen vorgelassen zu haben. Könnte er sich doch so jede Befangenheitserklärung ersparen, und brauchte nicht später feststellen dass jemand Zweigleisig fährt. Aber gut, das ist ja vielleicht auch einer der Unterschiede zwischen Opposition und Regierung. In der Regierung sollten Mitarbeiter Wissen schaffen und nicht Kosten verursachen.

——————————————————————————————————————————

Fotoquelle: Wikipedia – Künstler Diego Rodríguez de Silva y Velázquez (1599–1660) Auf die Infoboxvorlage des Erstellers verlinken wikidata:Q297

Dieses Werk ist gemeinfrei, weil seine urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist.

32 Kommentare zu “Bodo reitet keinen Schimmel”

  1. Waldameise sagt:

    Nicht aufregen Dumpfbacken sind auch Kreaturen 😉

  2. Po sagt:

    Lafontaine, oh Maria hilf.
    Gelaber, Gelaber, „….Thüringen kann froh sein ….“ dass Lafo nicht dort ist ….
    Frauenpower gegen Oskar, suuuuuuuper !

  3. Zigeunerbaron sagt:

    # 2 – Stellt Euch mal vor, O.L. wäre 2012 an der Seite der „Chinesentante“ oder „Grünen Mamba“ in Koalitions-Verhandlungen getreten 🙂

  4. Kimmel sagt:

    Unter Oskar in der Linken, im Heimatland von Oskar an der Saar wurden Stasimethoden vom Feinsten zur Kritikerbeseitigung, zur Maulkorberteilung etc, praktiziert innerparteilich.
    Warum lädt man den überhaupt noch in solche Sendungen ein?
    Oldie but no Goldie…out.

  5. KümmelundKorn sagt:

    Und wie toll Oskar’s Linke auf dem Ländle „schlafen“, beweist eindrucksvoll dieser Fall:

    Die saarländische Gemeinde Kirkel hat ein Feuerwehrhaus gebaut. Doch der teure Neubau kann vorerst nicht genutzt werden: Die Zufahrt aufs Gelände liegt fast einen halben Meter über dem Straßenniveau.

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2296426/Hammer:-Neues-Feuerwehrhaus-unerreichbar#/beitrag/video/2296426/Hammer-Neues-Feuerwehrhaus-unerreichbar

  6. Freischwimmer sagt:

    »Das Traumapärchen scheint wieder am Zündeln zu sein….«

  7. Didi sagt:

    @ Freischwimmer
    Nicht nur das Traumpärchen zündelt wieder. Auch im Lokalkompass Bottrop geht es in den Kommentaren unter diesem Artikel,
    Mit dem Schulden Macher Bodo Ramelow in Thüringen ist der Untergang der SPD u. der Grünen im Westen vorprogrammiert
    mit einem Flammenwerfer zur Sache.

    http://www.lokalkompass.de/bottrop/politik/mit-dem-schulden-macher-bodo-ramelow-in-thueringen-ist-der-untergang-der-spd-u-der-gruenen-im-westen-vorprogrammiert-d497263.html

    Einige Beispiele:
    Yvonne Beate Küffner aus Bottrop | 07.12.2014 | 06:03  
    Hallo Herr Massion – ich komme aus Polen – also gar nicht so weit weg von der ehemaligen DDR – daher kann ich schon be- urteilen – was Recht und /oder Unrecht sei – für mich !

    Günter Blocks aus Bottrop | 07.12.2014 | 11:41  
    Zu diesem Massion-Nonsense passt sehr gut der Kommentar:
    „Wie die Linkspartei mit einem Antrag zur Anhebung der SED-Opferrente die Bundesrepublik in die Pleite reiten wollte“
    unter: http://www.neues-deutschland.de/artikel/954743.die

    Günter Blocks aus Bottrop | 07.12.2014 | 18:34  
    Herr Massion und Herr Weissmann hantieren – wie üblich – mit völlig frei erfundenen Zahlen:
    Laut Wikipedia liegt die Zahl der Grenztoten in über 40 Jahren DDR deutlich unter 1.000: http://de.wikipedia.org/wiki/Innerdeutsche_Grenze

    Hingegen liegt die Zahl der Grenztoten an der EU-Außengrenze allein schon in diesem Jahr beim 3-fachen der Zahl der Toten in 40 Jahren DDR: http://www.proasyl.de/de/news/detail/news/neue_sch

    Ein Hinweis zur Person. Günter Blocks ist der in Oberhausen wohnende ehemalige Landesgeschäftsführer der LINKEN NRW und derzeitige KV Vorsitzende des KV Bottrop
    .Seit 2013 ist er auch Landessprecher der Sozialistischen Linken NRW.

  8. Jürgen sagt:

    Wäre ich ein Esel, würde ich ohne Ende wiehern:
    Oskar schau‘ Dir an, Bodo hat’s geschafft.

  9. Bakermann sagt:

    Man sollte O.L. nicht ganz so ernst nehmen ……

  10. Frühspätaufsteher sagt:

    Der geht einem doch nur auf die Nerven…. Bei seiner Taube ist das nicht viel anders 😉

  11. Opa Fielmann sagt:

    Ob man den Worten von Bodo Ramelow in seiner Antrittsrede Glauben schenken darf, wird sich im Laufe der Zeit zeigen.

  12. Baba-Jaga sagt:

    Es muss nicht alles anders werden, aber wir können vieles besser machen – angebliches Zitat von Schröder.

    Was die LINKE in Regierungsverantwortung in Berlin besser gemacht hat, wissen wir inzwischen

    https://fbcdn-sphotos-f-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xap1/v/t1.0-9/10428425_714303678676462_1084831479916861132_n.jpg?oh=ea5da9dbf67cc24112ad9071e5aaee56&oe=55019578&__gda__=1427427236_bee1beb5eb3199083c238c0d0e739374

  13. AntiSpeichellecker sagt:

    Was heute noch aussieht wie ein Triumph, kann sich genauso schnell als Niederlage entpuppen 😉

  14. Schichtwechsler sagt:

    Dresdner Gericht will Aufhebung der Immunität
    Ramelow: Verfolgungsdrang an Absurdität nicht zu überbieten

    Die Gegner von Ramelow & PDL sitzen nicht nur im Parlament.

  15. Engelstrompete sagt:

    Der Verfolgungsdrang gewisser linker Herren im Saarland ist an Absurdität auch nicht zu überbieten.

  16. Kummel sagt:

    Recht so, diese Linken- Saar brauchen sich gar nicht erst über andere aufregen.

  17. Kassandra sagt:

    Ramelow: „Ja, denn das geschah aus purer Verzweiflung. Mein schwer kranker Vater war mit seinem Lebensmittelgeschäft pleitegegangen. Meine Mutter musste hochverschuldet vier Kinder allein durchbringen. Ich war unerkannter Legastheniker und hatte deshalb in der Rechtschreibung nur schlechte Noten. Die Lehrer haben gesagt: Er ist hochintelligent, aber stinkend faul. Deshalb hat sie mich mit der Peitsche geschlagen. Ich entwickelte einen Schutzmechanismus, um mich zu retten und gleichzeitig meiner Mutter wehzutun: Ich habe schon vor der Prügelstrafe im Flur laut geheult. Dann kam die Großmutter aus der Tür und beschimpfte ganz schlimm meine Mutter. Die beiden konnten sich nicht ausstehen.“
    http://www.bild.de/politik/inland/bodo-ramelow/bodo-ramelow-im-interview-38868360.bild.html

    In jungen Jahren schon so durchtrieben:-)

  18. Freischwimmer sagt:

    Kipping: Verfahren gegen Ramelow ist eine Posse
    ERFURT –
    Die Linke-Bundesvorsitzende Katja Kipping hat das Vorgehen der sächsischen Justiz gegen Thüringens Regierungschef Bodo Ramelow scharf kritisiert. «Die Kriminalisierung friedlicher Anti-Nazi-Proteste ist empörend. Zivilcourage ist kein Verbrechen», sagte sie dem Berliner «Tagesspiegel» und sprach von einer Posse. Das Dresdner Amtsgericht hat die Aufhebung von Ramelows Abgeordneten-Immunität beantragt, um ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz weiterführen zu können. (dpa)
    Quelle:
    http://www.fr-online.de/newsticker/kipping–verfahren-gegen-ramelow-ist-eine-posse,26577320,29284274,view,asTicker.html

  19. Max Meier sagt:

    Leider wird der Begriff „Populismus“ viel zu selten bei wirklich populistischen Parteien wie der Linken, den Grünen und der SPD verwendet. Aber da linke Thesen aus Prinzip populistisch sind, braucht man das wohl nicht immer zu erwähnen.

  20. Rotkäppchen sagt:

    Die Linke ist empört – nachzulesen in den Stuttgarter Nachrichten.

    Tja, wir sind auch empört wie die Parteivorsitzende mit Kritikern umgeht.

  21. Attila sagt:

    Zitat: „Die Kriminalisierung friedlicher Anti-Nazi-Proteste ist empörend. Zivilcourage ist kein Verbrechen“, sagte sie dem Berliner „Tagesspiegel“ und sprach von einer Posse.

    #18
    »…. und in der Partei seine Meinung zu sagen, ist allem Anschein nach aber ein Verbrechen von beachtlichem Ausmaß.«

  22. Junger Saarländer sagt:

    Lasst die dumme Göre doch plärren. Dumm geboren, nichts dazu gelernt kann man nur sagen. Blagen nimmt doch keiner für voll.

  23. Wikinger sagt:

    Mit einem Stasispitzel-Anwalt im Hintergrund lässt sich gut plärren.

  24. Andrea Steffens sagt:

    Kaum im Amt und schon so demütig …?

    http://www.fr-online.de/image/view/2014/11/11/29302712,30700588,highRes,dpa_148B1600D46DE003.jpg

  25. Der Andere sagt:

    Ja, das Leben unter Küchenschaben

  26. Opa Fielmann sagt:

    # 24
    Wollte er ihr vielleicht die Füßchen küssen?

  27. Freischwimmer sagt:

    Tja bei den linken Machtgeiern muss man mit allem rechnen 😉

  28. AtaGirl sagt:

    Wenn er nä Woche zurücktreten muss, weil ihm eine Stimme zur Mehrheit zählt, war er wenigstens eine Woche lang Ministerpräsident 😀

  29. OldMacDonald sagt:

    Wer dort weiter Mitglied ist, macht sich zum Mitläufer menschenverachtenden innerparteilichen Denkens und Handelns.

  30. Gölder sagt:

    Was habe ich da gelesen??? Ramelow will in Thüringen den Verfassungsschutz abschaffen????

  31. Rotkäppchen sagt:

    und Partei-Zentrale wird nach Thüringen verlegt 😀

  32. Ex-Mitglied sagt:

    #20
    Schaut man sich die Politik der letzten Jahre an, muss man sich keine Hoffnungen machen.

    Es geht lediglich um die Frage, wer oben ist, um mit der Steinaxt auf die „Holzsuche“ zu gehen…

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>