DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Bartsch in Saarlouis

Erstellt von DL-Redaktion am Dienstag 9. September 2014

Bartsch besucht die Linke in Saarlouis

Ja, das ist doch endlich einmal eine erfreuliche Nachricht. Wie wir heute erfahren haben, hat  Dietmar Bartsch zum 30. 09. 14 die Einladung zu einer Veranstaltung im Saarland angenommen. Auf der Website des Linken Landesverband Saar lesen wir wie folgt:

30. September 2014 Aus dem Bundestag
Vortrags- und Disskussionsveranstaltung mit Dietmar Bartsch (MdB, stv. Fraktionsvorsitzender)
Saarlouis, Bahnhof-Hotel, 18:30 Uhr.

nähere Infos in kürze.
Quelle: Die Linke Saarland

Näheres wollte, durfte  „Mama Hu“ auf der von ihr geführten Landeseite wohl nicht verlauten lassen. Dieses erfahren wir aber auf einer privaten Seite unter anderer Adresse. Auf der Seite des KV Saarlouis, für die Dirk Biefeld verantwortlich zeichnet, lesen wir auch gleichzeitig etwas über den Einladenden dieser Veranstaltung und so zitieren wir:

„Die erste Anfrage an Dietmar schickte ich schon 2012 raus, jetzt endlich hat es, nicht zuletzt auch Dank der tollen Unterstützung durch unseren MdB Thomas Lutze endlich geklappt. Er kommt tatsächlich ins Saarland! Spätestens jetzt sollte es mit dem Ost-West-Gerede endlich gut sein, das man manchmal so krampfhaft in unsere Partei hineinzuinterpretieren versucht. Wenn der Heimatkreis von Oskar Dietmar einlädt, ist das Zeichen ja wohl eindeutig. Wir arbeiten zusammen, wir ziehen an einem Strang. Dietmar kommt. Ende gut, alles gut.“ so der Kreisgeschäftsführer Saarlouis Neumann.

Quelle: Politikwechsel jetzt

Da diese Veranstaltung öffentlich ist wäre doch für viele SaarländerInnen jetzt einmal Gelegenheit gegeben Dietmar Bartsch in der Sache zur Vergangenheit zu befragen. So wäre es doch Interessant zu hören ob denn sein Besuch auch Oskar Lafontaine gilt. Oder wir erinnern uns? Er war es welcher im November 2010 den Landesverband Saar als stalinistisch bezeichnete. War damit die Landeschiedskommission unter den  damaligen Rädelsführer Wolfgang Fieg samt seinen Beraterstab gemeint, oder eher die gesamte Landesführung?

Gut, er wird den KV Saarlouis, den wohl wichtigsten KV im Saarland besuchen. So jedenfalls wurde es uns zugetragen. Davon werden sich die anderen Splittergruppen an der Saar aber kaum angesprochen fühlen und somit dieser Veranstaltung eher fernbleiben. Eine Geste welche auch schon auf andere Ereignisse zu beobachten war.

So möchten wir eigentlich die Leser auffordern, die Veranstaltung nach Möglichkeit rege zu besuchen, um dort entsprechend nachzufragen. Wenn ich es eben einrichten kann, werde ich an diesen Abend auch wieder vor Ort sein. Sicher können wir dann die Gelegenheit wieder einmal dazu benutzen uns anschließend noch ein wenig zusammen zu setzen. Bis auf bald also.

——————————————————————————————————————————-

Fotoquelle: Wikipedia – DerHexer, Wikimedia Commons, CC-by-sa 4.0

70 Kommentare zu “Bartsch in Saarlouis”

  1. Regenbogenhexe sagt:

    und Politopa sagte „Bartsch sei am wenigsten berufen, Kritik zu üben. Er habe sein Amt als Bundesgeschäftsführer aufgeben müssen, da er illoyal gewesen sei, und „permanent Internas an die Medien durchgestochen habe.“dik

    http://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarland/Linken-Chef-Linsler-weist-Stalinismus-Vorwurf-zurueck;art2814,3563868

  2. Perlmann sagt:

    Die Veranstaltung sollten sich Interessierte nicht entgegen lassen.

    Schön wäre es, wenn der Silwinger und sein Hofstaat um Gilcher herum der Veranstaltung fern blieben.

    http://www.fnp.de/nachrichten/politik/Keine-Einigung-im-Machtkampf-bei-der-Linken;art673,342408

  3. Dibbelappes sagt:

    Da werden wir ja nun einmal hingehen 🙂
    Ich trommele alle zusammen 🙂

    Weiß Dietmar eigentlich, wohin er sich begibt?

  4. bierstrauch sagt:

    Wenn Bartsch nach Saarlouis in ein Hotel kommt, gibt es dieses Mal wenigstens kein Boots-Tour um die Saarschleife, bei der gerätselt werden muss, wer Veranstalter ist.

  5. Victoria Bauer sagt:

    hoffentlich macht Dietmar keinen Abstecher nach Silwingen!!!

  6. Pille Palle sagt:

    …“du darfst zu allem NEIN sagen…“

    Was ist denn in der Linken mit den „NEINSAGERN“ passiert. Rausgeekelt wurden viele mit übelsten Methoden.

    Somit ist das Thema für mich eine Farce.

  7. Engelstrompete sagt:

    Charakterschwache sind JA-SAGER

  8. Anneliese B. sagt:

    Dr. Dietmar Bartsch ist ein interessanter Mann.

  9. Karl Rauch sagt:

    18.30 Uhr
    „Kampf der Blender und der große Auftritt der Schulmäppchenträger“ 😉

  10. David der Kleine sagt:

    In atemberaubender Manier werden die Oberschleimer aus der Landesgeschäftsstelle auflaufen …

  11. Dengmerter sagt:

    # 10
    Mir egal.
    Ich freue mich auf Dietmar Bartsch.

  12. Initiative Demokratie und Transparenz sagt:

    Eine Veranstaltung mit einem gut aufgelegten Dietmar Bartsch in einer Lokalität mit ansprechender Atmosphäre.
    Wer zuhause blieb, hat echt was versäumt.

  13. Ari sagt:

    Lieber Dietmar,
    das war eine Superrede in Saarlouis.
    Werde mich die Tage bei Dir melden.
    Danke!

  14. Peter W. sagt:

    Kann mir mal jemand erzählen, wer der Türsteher bei der Bartsch Veranstaltung war?
    Kopfschütteln.

  15. ichbins sagt:

    Herr Bartsch angeregt im Gespräch. https://www.facebook.com/photo.php?fbid=847145951986481&set=ms.c.eJw9zcsRACEIA9COdkR~_of~%3BG1iHi8YUAsBTzTFcp6P5AA3GSsHGdaVjlNYyefrcLW5878bgu6T587LSM~_V~%3BmXhW96FjaXjHmfsoPxwonTg~-~-.bps.a.847145748653168.1073741906.100000732532796&type=1&theater

  16. David der Kleine sagt:

    mit einem aus dem Spaniol-Umfeld 😉

  17. David der Kleine sagt:

    Eine Veranstaltung ohne die Lafo-Duckmäuser

    https://plus.google.com/photos/114300740516456517697/albums/6064995535605459761?banner=pwa

  18. Egon Erwin sagt:

    Dem Dietmar kann vom KV- SLS keiner das Wasser reichen.

    Neue Linke braucht das Land 🙂 Saarland

  19. David der Kleine sagt:

    Dietmar Bartsch hat Charisma, außerdem eine sehr angenehme Stimme, welcher man sehr gern zuhört.
    Das fehlt den MdL’s wie Bierbaum, Lafo oder Georgi.

  20. Hanna Walker sagt:

    Ein Hallo an alle Schreiber hier,

    bisher habe ich es aus Rücksicht vor dieser Partei DIE LINKE. hier keine Kommentare oder Artikel geschrieben.
    Aus besonderem Anlaß sehe ich mich nun gezwungen meine Meinung zu ändern.
    Als massives Mobbingopfer einer Kampagnie, die gegen mich vor Jahren in dieser Partei gestartet wurde und bis heute weiter geht, ist es dringend notwendig, aufzuklären.
    Da ich weiß, dass es vielen in dieser Partei ebenso erging und geht, kann ich nur an den Genossen Bartsch appelieren, gegen dieses Mobbing auf niedrigstem Niveau einzuschreiten.
    Man treibt die Menschen in andere Parteien oder in eine Opposotion, wo sie nicht hingehören. Man treibt die Menschen vor Gerichte, weil sie sich anders nicht wehren können.
    Der gesamte Parteivorstand in Berlin möge bitte endlich agieren, denn wir brauchen eine Linke in Deutschland.
    Den Mobbern sei gesagt, die Debatte einer SED verursacht nur ihr allein, denn dies sind DDR- Methoden in Reinkultur, was mir meine Bekannten aus dem Osten immer bestätigen.
    Diesen Ruf werdet ihr nie los, so lange ihr Mitglieder ausgrenzt, bekämpft oder gar Rufmord betreibt.
    Diese Diskussion über „Unrechtsstaat DDR“ werdet ihr auch nie gewinnen, so lange menschliche Schweinereien in dieser Linken geschehen, denn jeder Linke in Ost oder West wird immer damit in Verbindung gebracht.
    In Thüringen haben die Menschen die Linke gewählt, weil die Mitglieder für den Bürger da sind und nicht nur allein an ihre Belange und Macht denken.
    So nicht mehr, liebe linke Genossen. Es reicht!
    Meinen Mund lasse ich mir von Euch nicht verbieten.

  21. Alternativer Linker sagt:

    Eine adrette Erscheinung sind die weiblichen Abgeordneten der Linksfraktion! Ansonsten…..?

  22. Günter N. sagt:

    @ 17 Hat sich die Duckmäuserin auch blicken lassen?

  23. Erbringer sagt:

    Die Chinesentante ist eine ganz besonders adrette Erscheinung…

  24. ichbins sagt:

    Herrn Bartsch zu versäumen ist wirklich schade, diverse Herrschaften hingegegen….

  25. Ein Denker sagt:

    Wenn ich mir die Fotos von #17 der Link betrachte und auf diverse Facebookseiten gehe, dann kommt mir der Gedanke, dass die Partei einen neuen Namen bekommt:
    „Die Partei des Dr…“ autsch, ich habe den Namen vergessen. So wichtig ist der ja auch nicht.

  26. neu zeit im osten sagt:

    mir wurde von gestern abend berichtet, dass bartsch auch über den tag der deutschen einheit sprach.
    wird das zusammenwachsen der linken denn auch so gehändelt?
    es wird so einiges gemunkelt

  27. Elke sagt:

    Die Neunkircher ,, Kreismatratze“ stand auch zur Verfügung.

  28. Dengmerter sagt:

    Es war ein gelungener Abend.
    Aus der Reihe tanzte lediglich ein Typ namens Andy.

  29. Artemis sagt:

    @ Elke
    Tja, man schließt immer von sich auf andere! 🙂

  30. Peter Pinkelpott sagt:

    # 17
    Schmunzelhase ist auf keinem Bild zu sehen!!!

  31. Frelke sagt:

    27 Elke

    Was soll denn der Scheiß?

  32. ichbins sagt:

    ist der Zirkus noch so klein….

  33. No Linkswoman sagt:

    KV SLS die Linken – angeblich 400 Mitglieder anno 2014.
    Anwesend davon max. 10 Mitglieder.
    Der Rest aus anderen Kreisen.
    Ausser Mama Hu keiner aus der Fraktion???

    Motto des KV:“Bauet auf und reisset nieder, Arbeit gibt es immer wieder.“ 🙂

    Durch den neuen KGF weht ein Orkan von OV KV LV – multifunktionsfaehig. Das muss man sich überlegen. Klar sind ja alle fähigen Kräfte vergrault worden.
    Der Turm von Babel brach angeblich zusammen warum wohl?

    Posten in höheren Regionen winken 🙂
    Ich trete in die Partei ein. Wer schickt mir ein Formular? 🙂

  34. No Linkswoman sagt:

    …tret ich in die Linke ein 🙂

    Hallo ichbins

  35. Robinius K sagt:

    Der,als Wachsfigur getarnte Rausschmeisser,war sicherlich der unbeliebte Kreissgeschäftsführer Dr A. N.. Im Leben ist er nichts geworden, jetzt versucht er sein Glück in der Linken.

  36. Hein W. sagt:

    Kritiker werden entsorgt, egal wo wann und wie.

    Frauenfeindliches Gebaren eines angeblichen linken Christen.

    Ist er nicht Mitglied einer Burschenschaft, die in Afrika gutes tun soll?
    Warum tut er dann Zuhörer vergraulen, auch wenn sie den Linken nicht passen? Gerade er müsste mit Menschen umgehen können?

    Widersprüchlich das Ganze und merkwürdig. Man muss doch eine klare Linie im Leben fahren, sonst macht man sich unmöglich.
    Einfache Lebensweisheit.

  37. Schichtwechsler sagt:

    Frauenversteher ELKE meldet sich in bekanntem Stil zurück 😉

    # 36
    Sollte der jetzige Kreisgeschäftsführer nicht mit voller Kraft des damaligen Kreisgeschäftsführers Christian B. aus der Partei „fliegen“?

    Mama Hu ist fast überall.
    „die kommt einem sehr entgegen, wenn sie geht“, wird heimlich, still und leise hinter verschlossener Tür gesagt.

  38. Opa Fielmann sagt:

    # 36
    Mit diesem Mann steuert die LINKE auf den Abgrund zu. Die Verantwortlichen müssen eingreifen.

    Ein brillanter Auftritt von Dr. Dietmar Bartsch……..

  39. Pluto sagt:

    # No Linkswoman
    Hat sich etwas geändert? Nichts hat sich geändert!
    Dass „Oskars Gurkentruppe“ äußerst nachtragend ist, war noch nie ein Geheimnis. „Oskars Gurkentruppe“ hätte neben Dr. Bartsch sehr sehr blass ausgesehen.

  40. Käte Richter sagt:

    Ein Schulterschluss wäre gewesen, wenn Olaf die Veranstaltung besucht hätte.
    Die Partei wäre um einiges gewachsen.
    So hätte die Vorbildrolle wirken können, um den innerparteilichen Streithansel Einhalt zu bieten, die immer wieder alles zerschlagen, was sie selbst und andere erst aufgebaut haben.

    So ist eben Politik und dies ist nicht mein Ding.

  41. David der Kleine sagt:

    Man sollte den Nichterschienen der Fraktion im Landtag des Saarlandes keine Träne nachweinen.

  42. ichgreifmirandenkopf sagt:

    Was einige Linke nie lernen werden, dass man mit allen Mitgliedern arbeiten muss, ausser es geht gar nicht.
    Sie grenzen nach Gutdünken aus und verpeilen damit, dass immer mehr Mitglieder gehen.
    Welcher Bürger läßt sich denn auf diverse Spielchen ein, wo er seinen guten Ruf verlieren könnte.
    Dieses Ausgrenzen ist ein Zeichen von absoluter Schwäche und Angst, dass einer besser sein könnte und ein Pöstchen ergattern wird, weil seine Anhänger steigen.
    Wenn ich nämlich mit guter Manier auf Menschen zugehe und sich ihrer auch mal annehme, dann klappts auch mit der Unterstützung.
    Da gehört auch etwas Intelligenz dazu, Können im Ungang mit dem Menschen und die vielgerühmte „Soziale Kompetenz“.
    Es kann ja auch nicht jeder alles haben und ein guter Theoretiker ist noch lange nicht ein guter Praktiker und umgekehrt.
    Aber Großkotz ist immer ein schlechter Berater und die Mitglieder hauen in Scharen ab und man macht sich nur Feinde.
    Es gibt auch Menschen, die nur warten, ihren Frust an anderen, wo sie meinen, über ihnen stehend zu sein, ablassen zu können.
    Da gibts ein schönes Kinderlied:
    „Auf der Mauer auf der Lauer sitzt ne kleine Wanze…“
    Man sollte öfters auch Fabeln lesen, da wird die Realität des menschlichen Daseins gut erklärt.

    Tja, so ist das Leben, mal holprig, mal eben.

    Philosophisch gemeint, mein Text 🙂

  43. A. Winter sagt:

    Der Kreisvorstand Saarlouis die Linke ist eine absolute Lachnummer.
    Wer sich mit denen einlässt, ist verratzt und verkauft.
    Als Kreisrausschmeisser hat man angeblich einen Glatzenbonus.

    Kurt Schumacher „Kommunisten sind rotlackierte Faschisten.“

  44. Einfacher Arbeiter sagt:

    Einfach nur dreckig dieser Typ
    Nicht der Bartsch der andere

  45. Max Müller sagt:

    Der Rote Faden der Linken zieht sich braun gefärbt von Flensburg bis Bad Reichenhall.
    Bartsch Rede war sicher einsame Spitze.
    Ich kann mir vorstellen, dass sie leider von den meisten nicht verstanden wurde. Es waren sicher tolle Frisuren aber es geht in den Kopf nix rein weil sich dort, anstelle von Hirn, zu viel Mist befindet.
    Mir fiel vor der Tür ein Glatzentelli mit polierter Glatze auf.(Kreissgeschäftsführer???)
    Bei dem kann wahrscheinlich durch die polierte Glatze die Politur gar nicht erst das Hirn erreichen.
    Zu den roten Socken bin ich nicht gegangen, weil man ihnen nicht trauen kann.
    Wie man so hört, der Vorsitzende des Kreises der Linken kann machen was er will bloß er bekommt eben nichts auf die Reihe. Das Pfeifen die Spatzen von den Dächern.

  46. Rock Willi sagt:

    Hey Telli,

    erste Ermahnung!

    Laß unsere gestandenen Frauen in Ruhe!!!!!!!!

  47. Calucera sagt:

    # 46
    Bei den Linken an der Saar habe ich noch keine „gestandene“ Frau ausmachen können!!! Meinen Weg haben bisher nur Unterwürfige gekreuzt. Weil heute ein besonderer Tag ist verzichte ich auf Namensnennung.

  48. Klaus Dieter sagt:

    „vor allem Dank Oskar Lafontaine gelungen“ 😀 😀 😀 😀

    Es war nicht die Höhle des Löwen, in die sich der Linken-Bundestagsabgeordnete Dietmar Bartsch am Dienstag in Saarlouis auf Einladung des dortigen Kreisverbandes begeben musste. Der parteiinterne Widersacher von Oskar Lafontaine wurde wohlwollend empfangen und fand für den Fraktionsvorsitzenden im Saar-Landtag sogar anerkennende Worte. Dass die Linke im Saarland – wie in den neuen Ländern – eine Volkspartei sei, „das ist vor allem dank Oskar Lafontaine gelungen“, sagte Bartsch.

    http://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarlouis/saarlouis/saarlouis/Saarlouis-DDR;art447044,5456558

  49. Pipi sagt:

    # 47 Calucera

    Die meint Rock Willi auch nicht 🙂 🙂

  50. Klara Fall sagt:

    Die anerkennenden Worte für „Kaiser Napoleon von der Saar“ werden die anwesenden Hofdamen aus dem Köllertal „wohlwollend“ registriert haben 😉

  51. Susi Quatschtro sagt:

    Diplomatie ist ein Zeichen von Klugheit 🙂
    Auch wenn man gaaaaaanz anders denkt.

    Der Eine kann es und der Andere fällt mit einem kompletten Eisentor in den Fetttrog und da gibt es viele davon in der Linken.

    Was ist mir nun lieber, ein kluger Diplomat oder ein voll Fett triefender und ranzig riechender Nixkönner. Natürlich der Diplomat.

  52. Lobello sagt:

    # 51
    „Klugheit“ bewies die Linke am 25. September in der Regionalversammlung.

    Linkspartei ermöglicht NPD-Kandidat Peter Marx Wahl in Kreisrechtsausschuss 😐

  53. Harald Niewtor sagt:

    Die Damen und Herren scheinen amtsmüde zu sein 😀

  54. Pippa sagt:

    Stasimethoden bei den Saarlinken.
    Aktueller denn je.

  55. Susi Quatschtro sagt:

    52 Lobello

    Diese Herzchen brauchen sich über niemand aufregen und Lügen über andere verbreiteten. Mit solchen Aktionen sind sie geteert und gefedert 🙂 🙂

  56. Saarlouiser sagt:

    #52
    Da ist den Linken aber ein richtig großer Fehler unterlaufen. Hoffentlich bekommen sie dafür eine Belohnung. Dagmar Trenz gönne ich die Belohnung von ganzen Herzen.

    Für DIE LINKE sitzen im Regionalverband:

    Michael Botzet, Dagmar Trenz, Sigurd Gilcher, Hannelore Vatter, Jürgen Trenz

  57. Heiko W. sagt:

    Dr. Phelan lass die Leute in Ruh.
    Bist ja bestens bekannt.

  58. M. Schubert- K. sagt:

    # 56

    Ha ha Ha Ha !!!

  59. Armadeira sagt:

    „Das größte Vergnügen im Leben besteht darin, das zu tun, von dem die Leute sagen, du könntest es nicht.“

    Die Linke kann (fast) alles.

  60. Kali sagt:

    Zitat Kommentar 59: „Die Linke kann (fast) alles“

    Ohne Kommentar. Außer Lieber Gott, „hoffentlich verschwinden die Linken jeden Tag immer mehr und das finde ich großartig“.

  61. Piratenköpfchen sagt:

    @ 56

    „Ehre, wem Ehre gebührt“

  62. Klappergrasmücke sagt:

    »Die Ehre gebührt dem Oberschleimer«

  63. Alternativer Linker sagt:

    Tja, was tut man nicht alles, um seinen Schäfchen ein schönes Pöstchen zu verschaffen.
    Leider ging der Schuss nach hinten los.
    Für alle Antifaschisten in der Linken: Ich bin kein Nazi.

  64. Ein Demokrat sagt:

    Schon pervers, wenn ein Schreiber sich hier outen muss, dass er kein…was auch immer ist.
    Zum Verständnis an die „Möchtegernantifaschisten“ der Linken, ich bin ein stink normaler Bürger Deutschlands, der seine eigen Meinung vertritt, weder ideologisch oder politisch einer Phrase nachhächelt.
    Sage aber laut und klar: Diese heute bestehende Linke muss weg.

  65. Alternativer Linker sagt:

    …. vor allem muss im Saarland die O-und A.S.-Clique weg.

  66. Binde-Strich-Frau sagt:

    Mit unserer kleinen, sympathischen Partei wird Dir immer was geboten, schreibt die LINKE Berlin auf Facebook.

    😀 Der berühmte Maulkorb-Landesverband ist einsame Spitze 😀

  67. Rathar sagt:

    @ 63
    Ich sehe in der jetzigen Politik kaum einen bzw. keinen Unterschied zu den Nazis … ganz im Gegenteil.

  68. Karl-Heinz Wolfert sagt:

    Der „Schnürsenkel“ als KVV SLS muss weg.
    Er richtet immer noch Unheil an und lässt dann seine Lakeien über die Klinge springen.
    Diese Form von „Intelligenbolzen“ grenzt schon an Frechheit und das wird dann mit einem Job belohnt.
    Unwaehlbar diese Partei.

  69. Opa Fielmann sagt:

    Ach Gottchen, das macht mich alles irgendwie voll total betroffen.

  70. Ernestina sagt:

    Bartsch überragt nicht nur mit seiner Größe, sondern auch mit seinem Wissen können und Ausstrahlung.
    Ihm kann kann von den Deppen keiner das Wasser reichen.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>