DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Wir leben in einer Welt

Erstellt von DL-Redaktion am Mittwoch 20. Oktober 2021

Eine gerechte Zukunft mit Russland und China

Asia nah.png

Von Jimmy Bulanik

Das Leben bedeutet immer und überall Veränderungen. Das birgt sowohl positive Gelegenheiten als auch mögliche Risiken, und zwar für alle Menschen, gleich ob sie bedingt durch zufälliges Glück des Herkommens in der Europäischen Union leben, in Neuseeland, in der Russischen Föderation oder in der Volksrepublik China.

Garantiert ist, dass niemand die vollständige Gewissheit darüber, hat welche Ereignisse sich zu welchem Zeitpunkt auf dem Globus ereignen werden. Sicher ist aber, dass alle Menschen ihre Kinder lieben.

Denn es geht um sie, die sich nicht im öffentlichen Fokus befinden. Jene jungen Menschen, welche noch über Jahrzehnte auf dieser Welt leben werden, wenn wir schon lange nicht mehr von Bedeutung oder am Leben sind. Die Zukunft ist das, was wir Menschen ungeachtet aller Eigenheiten (gegenwärtige Regierung, gegenwärtige volkswirtschaftliche Wirtschaftsleistung, gegenwärtige weltanschauliche Befindlichkeiten), als Ganzes daraus gestalten.

Dafür bedarf es der Gerechtigkeit. Ohne Gerechtigkeit gibt es keine Lebensqualität, weder im Inland noch außerhalb unserer Grenzen. Voraussetzung dafür ist ein respektvoller Umgang mit allen Menschen, gleich welcher Nationalität.

Diese respektvolle Form, miteinander im Alltag umzugehen, darf gerne von Diplomaten diverser Länder ebenfalls reflektiert werden.

Gerade für Diplomatinnen und Diplomaten muss gewaltfreie Rhetorik Vorrang haben vor Straf-und Boykottmaßnahmen oder gar militärischer Gewalt. Neuseeland mit seiner Gesellschaft und der aktuellen Premierministerin, Jacinda Ardern ist dafür ein global leuchtendes Beispiel.

In Anbetracht der weltweiten Anzahl und Gefährlichkeit der modernisierten Atomwaffen wird die Welt und wir als Menschheit einen Krieg unter Einsatz dieser Massenvernichtungswaffen nicht überstehen. Nur wenn wir lernen, respektvoll miteinander umzugehen, können wir unsere Zukunft friedlich gestalten.

Vladimir Putin and Xi Jinping (2018-06-10) SCO summit.jpg

Seien wir also zuversichtlich und kommunizieren wir dies im Rahmen unserer verbrieften Grundrechte zusammen mit unseren verantwortlichen Politikerinnen und Politikern auf der Ebene der Europäischen Union. Auch die Verantwortlichen innerhalb der Russischen Föderation sowie der Volksrepublik China verfügen über Weisheit genauso wie über die Fähigkeiten des geostrategischen Schachspiels.

Seien wir in unserem Alltag vorbildliche Europäerinnen und Europäer in Form von gelungenen Menschen. Darin besteht sehr viel Schönheit. Diese Schönheit wird garantiert anderen Menschen auf dem Globus eine erfreuliche Inspiration sein.

Sicher ist, wir können nur miteinander auf unserem gemeinsamen Globus existieren. Dieses 21te Jahrhundert muss in jedem Fall einen besseren Verlauf nehmen, als dies im letzten Jahrhundert der Fall gewesen ist. Mittels der modernen Technik, den Möglichkeiten, sich zu verbinden und zu kommunizieren, haben wir die notwendigen Instrumente bereits in unseren Händen.

*********************************************************

Grafikquellen          :

Oben     —     Nahuatl Asia map

*****************************

Unten        —     Перед началом саммита Шанхайской организации сотрудничества. С Председателем КНР Си Цзиньпином.

2 Kommentare zu “Wir leben in einer Welt”

  1. bremerderzweite sagt:

    Ein sehr schöner Beitrag von Jimmy Bulanik.
    Allerdings sind mir seine Hoffnungen in die
    „verantwortlichen Politikerinnen und Politikern auf der Ebene der Europäischen Union“ zu „blauäugig“.

    Siehe Polen, siehe Ungarn, siehe Wiedereinstieg in die Atomkraft (z.B. Frankreich) als schneller und bequemer Ausweg in Sachen Klimaerwärmung, obwohl seit der „ökonomischen“ Inbetriebsnahme der Atomkraft vor etwa 60 Jahren die sogenannte „Entsorgungs-Frage“ immer ungelöst war und letztlich auch den Zukunfts-Generationen vor deren Füße „geworfen“ wird.

    Die Realitäten, von „Christ“- „Sozial“- und „Freien“ Demokraten in DE und in der EU maßgeblich politisch geprägt werden, heißen: Kapitalismus und „NACH UNS DIE ZUKUNFT“.

  2. Marlene R. sagt:

    Na hier hat sich jemand etwas einfallen lassen.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>