DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Die – Woche

Erstellt von IE am Montag 29. September 2014

Wie geht es uns, Herr Küppersbusch?.https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/1b/Die-Woche.png?uselang=de

Geschwisterliebe statt Waffeneinsatzkunde, Aporien der Meinungskleidung und der Ausschalter beim Radio

taz: Herr Küppersbusch, was war schlecht in der vergangenen Woche?

Friedrich Küppersbusch: Noch drei Jahre bis zur Bundestagswahl!

Und was wird besser in dieser?

Noch ein Jahr bis a. zu Merkels Rücktritt oder b. SPD-Koalitionsausstieg oder c. irgendeiner anderen total sicheren Verschwörungsparole.

Der Ethikrat setzt sich für eine Legalisierung von Sex zwischen Geschwistern ein. Was bedeutet das für die deutsche Familie?

Nichts. Hoffentlich. Der ehedem „Nationale Ethikrat“ war eine Erfindung der Schröder-Regierung, die mit den Expertisen anderer Ethikräte unzufrieden war: Ethikrat beim Gesundheitsministerium, Enquetekommission des Bundestages. Damals rieten also drei Moraltankstellen um die Wette, bis das herauskam, was die Regierung mit klarem Hinweis auf den internationalen Wettbewerb in Biotechnologie eh haben wollte: ein Ja zur Zucht menschlicher Stammzellen. Man hätte dies ominöse, berufene Gremium aus stillgelegten Politikern, reichlich Pfaffen und ein paar Wissenschaftlern rückstandslos abschalten können. Mit Waffenlieferungen an Kriegsparteien haben wir gerade ein schönes Thema für Ethiker. Logo, dass sie da lieber mit „Verbotene Liebe“ um die Ecke kommen.

In kirchlichen Einrichtungen ist ein Kopftuchverbot rechtens. Gut so?

Quelle: TAZ >>>>> weiterlesen

————————————————————————————————————————————-

Grafikquelle  :    Bearbeitung durch User:Denis_Apel – Lizenz “Creative Commons“ „Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen“

Urheber Unbekanntwikidata:Q4233718

 

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>