DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

„Westpol“ Umfrage !

Erstellt von Dieter Carstensen am Sonntag 19. Dezember 2010

+++ aktuell +++ Rot-Grün +++

Datei:Vertragsunterzeichnung Kabinett Kraft 2010.jpg

hat in NRW absolute Mehrheit nach der neuesten Wählerumfrage wenn heute Wahlen wären laut der online Zeitung der Westen von heute.

Zitat: „Laut einer am Sonntag veröffentlichten repräsentativen Umfrage von Infratest dimap im Auftrag der WDR-Politsendung „Westpol“ kommt die SPD derzeit in Nordrhein-Westfalen auf 36 Prozent. Die Grünen erreichen 18 Prozent. Die CDU liegt bei 32 Prozent. Die FDP wäre mit vier Prozent nicht mehr im Landtag. Die Linke kommt demnach auf fünf Prozent.“

Genau fünf Prozent für Die Linke NRW, würde also Zitterpartie heissen, bei einer Neuwahl. Frau Kraft hat nach der Umfrage 60 % Zustimmung in der Bevölkerung, SPD und Grüne zusammen eine gute absolute Mehrheit von 54 %.

Die Linke NRW sitzt in der Falle, sie würde nicht gebraucht. Entweder sie verhält sich „lieb“ oder die Chaostruppe ist ihre gut bezahlten Landtagspöstchen los.

Alles selbst verschuldet, alles selbst versemmelt im Westen.

Die Linke Ost muss in der Tat Angst haben, dass diese ganze Schusseligkeit im Westen durch die massive und berechtigte Negativberichterstatung der Medien über Die Linke West auch die Wahlregebnisse der Die Linke Ost beeinflussen könnten.

Daher bin ich mir sicher:

Nach den Wahlen am 19.3.10, in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg, bei denen Die Linke mit absoluter Sicherheit nicht in die Landtage einziehen wird, werden die Ost Landesverbände mit der Die Linke West abrechnen.

Die lassen sich ihre erfolgreiche Arbeit nicht durch die West-Chaoten kaputt machen.

Jede Wette, spätestens im April 2011 wird es keinen Die Linke Vorsitzenden Klaus Ernst mehr geben!

———————————————————————————

Grafikquelle  :

Quelle Alles bereit für die Unterzeichnugn
Urheber Bündnis 90/Die Grünen Nordrhein-Westfalen from Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen
w:de:Creative Commons
Namensnennung Weitergabe unter gleichen Bedingungen
Diese Datei ist unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.0 generisch“ (US-amerikanisch) lizenziert.

4 Kommentare zu “„Westpol“ Umfrage !”

  1. Isaac Ben Laurence Weismann sagt:

    Bei der Sichtweise könnten Sie recht behalten. Es verhält sich leider so auch mit dem Wetter. Kommt’s dicke, dann wissen wir, es geht nichts mehr im Verkehr. In der Politik verhält sich das fast genauso. Die Ausgangsbasis ist anders. Jede Stimme, die der fdp und cdu bei der Verteilung fehlen, müssen nicht unbedingt schlagartig auf spd und grüne entfallen.

    Die Landesverbände von „die Linke“ machen nach meinem Dafürhalten auch nicht das, was andere Parteien auch können, dagegn opponieren. Manchmal sehr zu Recht. Durch Applikation der Forderungen wird aber aus denselben nicht unbedingt eine weitere Stimme, zugegebenermaßen sind Sie dann im Recht. Was aber, wenn alle Recht haben wollen und komplett andere Vorstellungen von BasisDemokratie haben?

  2. Gabriel van Helsing sagt:

    Der letzte Satz betreff des Datum stimmt nicht ganz, es muss doch April 2011 für die Wette heissen?

    ——————————
    …richtig, verehrter GvH; wir haben es geändert.
    Die Redaktion /UP.
    ——————————

    Als langjähriger Mitarbeiter und Dozent bei verschiedenen Meinungsforschungsinstituten ist die Frage und die Antworten von Infratest dimap im Auftrag von Westpol falsch!
    Das wissen auch wohlweisslich die Meinungsforscher.

    Was wäre wenn?

    Es ist heute kein Wahltag und erst dann ist Zahltag.
    Deshalb kann das Ergebniss nicht ganz stimmig sein.
    Sonst brauchte man nicht mehr Wählen zu gehen und könnte dieses was,wäre,wenn, von Forsa, dimap, Nölle-Neumann und Co erledigen lassen.

    Es ist wie bei Studien, auch diese sind mit Vorsicht zu lesen.

  3. Jens-Uwe Habedank sagt:

    Klaus Ernst soll sich in Ungarn beworben haben -als Pressewart…?

  4. Dieter Carstensen sagt:

    In Ungarn nehmen sie ihn bestimmt mit südländischem Handkuss auf …

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>