DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Vor – Wahl – Tach

Erstellt von Gast-Autor am Samstag 12. Mai 2012

Große Tage werfen dukle Schatten

Beim heutigen Ahlen-Samstag-Rundgang im Besonderen – nämlich am Vortag der Wahl in NRW – war nix Besonders angesagt; alle Parteien hatten ihre Stände aufgebaut, in Laufrichtung DIE PIRATEN als erste. Dann nach der SPD – es gab ein Schokolädle von einer Freundin – wollte ich am „C“DU Stand vorbeilaufen… – wurde allerdings von einem Jüngling des Hosenanzugs aufgehalten. In kurzer Diskussion stellte ich fest, dass diese Typen unbelehrbar sind; denn er behauptete, in „Muttis“ Röttgen stecke viel Potential. Meine Antwort gefiel ihm wohl nicht. Er drehte sich um. Dem F.D.P. besetzten Stand rief ich freundlich zu, dass ihnen nun wohl die Inkarnation Möllemanns fehle.

Was ich allerdings vermisste, waren die „alten“ Genossen von der Linkspartei mit ihrem bombastischen Stand (mit allen Schikanen) und Top-Besetzung. Sie waren einfach nicht da. Es war mir zunächst ein Rätsel, welchen sich dann doch zum Ende des Rundganges auflösen sollte.

Nach kleinem Einkauf, zu dem der Rundgang dann doch führte und dem zweiten Kappu mit draufgelegter Curry-„wuäss“ waren alle parteilichen Stände abgebaut. Nur die Piraten waren noch volle am Entern.

Und da sah ich etwas, was mir fast die Sprache verschlagen hätte, wenn ich etwas zum Sagen gehabt hätte. Aber seht selber…

…unbemerkt aufgenommen aus weiter Ferne

 

Eine dem Verfasser bekannte im öffentlichen Leben stehende Person der PDL im Kreis Warendorf, kein Geringerer als der Vorsteher der Partei DIE LINKE im Kreise WAF, der Herr Genosse Jenkel, sozusagen ein Hadschi Halef Omar ben Hadschi Abul Abbas Ibn Hadschi … – denn er ist nicht nur Vorsteher der Partei, sondern auch Gemeinderat der Stadt Ahlen und dazu noch Franktionsvorsitzender seiner Gemeinde-Rats-Zwergen-Fraktion und natürlich auch Direkt-Kandidat für den Landtag, steht am Stand der Piraten.

Jesses – fuhr es mir durch den Kopf. Habe ich diesen Typ bei einem konspirativen Treffen erwischt? Hat Typ verifiziert, dass die Piraten das schaffen, was ihm und seiner Partei hoffentlich nicht gelingen wird: In den Landtag einziehen?

Es ist mir dabei gelungen, noch ein wenig mehr Fotos zu schiessen, von denen eine kleine Auswahl von fünf Bildern in einer kleinen Bildergalerie zusammengefasst sind.
Sehr aussagekräftig sind dabei die letzten zwei Bilder, nachdem er mich beim Fotografieren entdeckt hatte. Er flüchtete!

Das wäre schon phänomenal – ein konspriratives Treffen in aller Öffentlichkeit! Da käme ja keine Sau drauf!
Das wäre eine einzigartige „Karriere“ – nach Jusos, SPD, Die Linke und nun zu den Piraten, um durch sie an die Tröge zu gelangen – mindestens bei der nächsten Landtagswahl; denn die Linke ist abgemeldet, mutmasslich auch bei dem Super-Genossen, auch wenn er so nett grinst:

—————————————————————————————————————————————-

Grafikquelle    :   Beide Fotos Privai DL / CC BY-SA 3.0

2 Kommentare zu “Vor – Wahl – Tach”

  1. emschergenosse sagt:

    Die Aussage bringt’s:

    …auch nach der Wahl!

    Daraus lässt sich ableiten, dass er von seiner Partei nicht viel hält oder seiner eigenen Kandidatur etwas zutraut.
    Die Wähler, die die Linke einmal gewählt hatten, sind nicht so blöd, diesen Fehler noch einmal zu machen. Ist wie der alte Spruch beim computern: Vor Einschalten des Computers – Gehirn einschalten.
    So sollte das Kreuzchen mit Bedacht und Verstand gekreuzt werden.

    Man kann es auch so auf einen Nenner bringen: Die Linke fliegt raus und die PIRATEN kommen rein. Und der Sohni, der Eskapaden-Röttgen, bleibt in Berlin – ungnädig nun in den Augen seiner Hosenanzugs-Mutti.

  2. ichbins sagt:

    weisst ja, Reisende soll man nicht aufhalten… – deren Schiff geht unter, und die Piraten lassen sich, hoff‘ ich, nicht entern und okkupieren.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>