DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

verpennt – mal wieder

Erstellt von UP. am Montag 15. März 2010

Nachrichten aus Lila-Socken-Land *)

Exit sign in Russia (41).JPG

Denkmalpflegfer heissen die Heute ?

Die Strategien der rechten Szene Kreis Warendorf / Ahlen (gl).
Einen Vortrag über „Die Autonomen Nationalisten“ hält am kommenden Mittwoch, 17. März, ab 19 Uhr in der Ahlener Familienbildungsstätte, Klosterstraße 10a, Jan Schedler von der Uni Bochum. Der Untertitel der Veranstaltung, die gemeinsam von VHS und FBS im Rahmen der „Woche der Brüderlichkeit“ durchgeführt wird, lautet: „Strategien der extremen Rechten: Hintergründe, Analysen, Antworten“.

Das ist die Abschrift eines kleinen Artikels in der „Glocke“ vom heutigen Tage, dem 15.3.2010. Einmal wieder haben die Leute, die sich LINKE nennen, ein ureigenstes linkes Thema vepennt. Wie bisher segeln sie im „Lee“, der windabgekehrten Seite, und lassen sich damit jeglichen Wind aus den Segeln nehmen.

Hoffen wir, dass diese verkümmerte Frau- und Mannschaft das „Mann-über-Bord-Manöver“ beherrscht; denn bei dem Kurs, den die „Kapitänin“ steuert, ist man von einem Kollisionskurs nicht weit entfernt.

Der Zahlmeister dieses maroden Schiffes machte vor ein paar Tagen hinsichtlich des Denkmalschutzes von sich reden. Es ging darum, dass in Ahlen der Denkmalpfleger ‚ausgefallen‘ ist, es fehle also der ehrenamtliche Fachmann! Und das schon jahrelang!

Ja – liebe Zeitungsleut‘ , Verwaltungsmenschen und alle Kommunalpolitiker – ist euch eigentlich nicht klar, dass Wigand Busse (der sich übrigens nicht mit ie schreibt – so viel Zeit sollte sein beim Recherchieren) sich selber vorschlägt für diesen Job??? Habt ihr denn die sprichwörtlichen ‚Tomaten auf den Augen‘ und ‚Bohnen in den Ohren‘???

Schon sehr verwunderlich, dass dieser Wink mit den Busse’schen Zaunpfahl als solcher nicht erkannt wird: „Ich will es werden, ein Ämtle mehr macht nix aus; wenn ich schon nicht Gemeinderat geworden bin, dann will ich wenigstens Denkmalpfleger werden; ehrenamtlicher, versteht sich; denn mir geht es nicht um’s Geld.“
____________________________
*) … dem Territorium der LINKEN im Kreis Warendorf

——————————————————————————————————-

Fotoquelle : Georg PikOwn work

 

  • CC0
  • File:Exit sign in Russia (41).JPG

.

 

Ein Kommentar zu “verpennt – mal wieder”

  1. Ingo Engbert sagt:

    Ja, endlich haben die LINKEN im Kreis WAF ein richtig Urlinkes Thema aufgegriffen: Die Denkmalpflege !!
    Jetzt wird der Zuspruch von jungen Menschen, in den Afghanistan Krieg zu ziehen schlagartig steigen. Ihnen ist nun bewusst dass später, bei Nichteinlösung des Rückflugtickets irgend jemand das Denkmal pflegt. Einen Dank an die LINKE !!

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>