DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Verfall von Sitten

Erstellt von DL-Redaktion am Sonntag 11. April 2010

Wir hatten über die unentschuldigt-

-gebliebene Entgleisung der NRW-Linkspartei bereits berichtet. Scheinbar aber befinden sich die Linken in einem Boot mit einer zunehmend reaktionär auftretenden F.D.P.

Oh, der Trog ist nicht von den Linken besetzt ?

In Hessen gibt es einen „liberalen“ Landesminister Hahn, der im politischen Kampf–der selbstverständlich auch in Richtung NRW zeigen soll!–alle Hemmungen und jeden Anstand vermissen lässt. Gleich der Linkspartei in NRW zieht er unterste Register in der einfältigen Hoffnung, der/die Wähler-in möge neoliberale Politk, oder im Falle der Linkspartei, linke Politik, weiter unterstützen.

Die Linke ersehnt auf ihrem TWITTER-Dienst Westerwelles Tod herbei und findet kein anständiges Wort der Entschuldigung, die F.D.P. zieht den absurden Vergleich der Politik der 70-er und 80-er Jahre mit den heutigen Missbrauchsfällen an der Odenwaldschule.

Für beide Parteien aber gilt: ohne politische Substanz, und nur mit dümmlicher Polemik allein, sind keine Wahlen zu gewinnen.

Der Verlierer am Ende ist wieder der/die Wähler/Wählerin!

siehe auch: LINKE NRW
sowie: F.D.P. vs. GRÜNE

—————————————————————————————————–

Fotoquelle: Wikipedia

Author Andreas Cappell from Erlangen, Germany
Reviewer Andre Engels

This file is licensed under the Creative Commons Attribution 2.0 Generic license.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>