DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

LaVo RLP fliegt auseinander

Erstellt von DL-Redaktion am 4. November 2013

Mehrheit des LINKEN-Landesvorstands zurückgetreten

Und es hat Bumm gemacht

Kommt dieses erwartet oder unerwartet? Egal ! Sehen wir uns doch nur wieder einmal in unsere Aussage bestätigt: „Nicht ist unmöglich die Linke“. Auf zwei Dinge möchten wir kurz aufmerksam machen.

Beteiligt oder nicht, das können wir noch nicht beurteilen, aber die Nachricht wurde von Leo Stefan Schmitt als dafür Verantwortlicher verbreitet. Das öffnet natürlich einen breiten Spielraum für Spekulationen in Bezug auf die Zukunft des Landesverband Saarland.

Ebenfalls Fakt. Alexander Ulrich trat nicht zurück und es wird allgemein erwartet dass dieses wohl jetzt auf eine Alleinherrschaft hinausläuft. Uns kann in der Partei jedenfalls nichts mehr überraschen.

Dazu erreichte uns folgende Mail:

—– Forwarded message —–
Von: „Leo Stefan Schmitt“ <lsschmitt@web.de>
An: <‚@Presse‘>
Betreff: Mehrheit im LINKEN-Landesvorstand zurückgetreten
Datum: Mo., Nov. 4, 2013 11:08

 

Mehrheit des LINKEN-Landesvorstands zurückgetreten

9 von 15 Mitgliedern des Landesvorstandes der LINKEN in Rheinland-Pfalz haben am heutigen
Tag ihr Amt niedergelegt, darunter die beiden Landesvorsitzenden Alexandra Erikson und
Wolfgang Ferner sowie die beiden stellv. Landesvorsitzenden.

Das Rücktrittschreiben an die Kreisvorsitzenden der Partei ist beigefügt.

Leo Stefan Schmitt

0171 3377564

Das besagte Rücktrittsschreiben findet ihr:

>>>>> HIER <<<<

———————————————————————————————————————————-

Fotoquelle: Wikipedia – Author Enriquillonyc

This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license.

Abgelegt unter P. DIE LINKE, Rheinland-Pfalz, Überregional | 32 Kommentare »