DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 06.03.14

Erstellt von DL-Redaktion am 6. März 2014

Direkt eingeflogen mit unserem Hubschrappschrapp

*************************************************************

1.) Die Mittelschicht wollte es so

Wieder wird die angestellte Mittelschicht geplündert. Finanzminister Schäuble will einen ausgeglichenen Bundeshaushalt produzieren – und bedient sich bei den gesetzlichen Krankenkassen.

TAZ

*************************************************************

2.) Umfrage: Linke so stark wie seit drei Jahren nicht

Rot-rot-grüne Parteien erreichen zusammen nur 43 Prozent / Große Koalition verliert / Linken-Wähler überdurchschnittlich oft für Abschaffung der Sperrklausel

Neues Deutschland

*************************************************************

3.) Die Linke nimmt Kurs auf Europa

Die Partei um Gregor Gysi lud zum politischen Aschermittwoch auf ein Ausflugsschiff in Passau. Groß in Fahrt kamen die Genossen dabei aber nicht.

Mittelbayrische Nachrichten

*************************************************************

4.) Mein Kampf für die Russen

KRIM Freiheit ist ein westlicher Wert, sagen Wladimir Kaminers russische Freunde, günstige Kredite und bezahlbare Wohnungen seien wichtiger als ein Land ohne Krieg

TAZ

*************************************************************

5.) Regierung tolerierte jahrelang „Steueroase GIZ“

Brutto ist gleich netto: Jahrelang zahlten viele GIZ-Mitarbeiter keine Steuern auf ihre üppigen Einkommen. Das Bundesfinanzministerium kannte das Problem bereits seit 2008, blieb aber untätig.

Die Welt

*************************************************************

6.) US-Geheimdienst CIA

soll Senats-Mitarbeiter ausgespäht haben

Der US-Geheimdienst CIA wird Medienberichten zufolge verdächtigt, Mitarbeiter eines Überwachungsausschusses im Senat ausgespäht zu haben. Der Auslandsspionagedienst lasse intern untersuchen, ob seine Agenten Computer von Assistenten der Senatoren angezapft habe.

WAZ

*************************************************************

7.) Öffentliche Rügen der Fraktionen sind tabu

Mehr als 80 Millionen Euro kassieren die Bundestagsfraktionen der Parteien pro Jahr. Wohin das Geld fließt, prüft der Bundesrechnungshof. Über das Ergebnis schweigt er sich aus.

Stern

*************************************************************

Hinweise nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »