DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 01.03.14

Erstellt von DL-Redaktion am 1. März 2014

Direkt eingeflogen mit unserem Hubschrappschrapp

*************************************************************

1.) Kleine Männer, zu hoch gestiegen

Er spricht von einem „widerwärtigen und hinterhältigen Angriff“, wettert gegen die „Medienlobby“ und jammert, dass „nicht einmal die Intimität der Familie“ gewahrt worden sei.

TAZ

*************************************************************

2.) BKA-Beamter musste wegen Kinderpornografie gehen

In der Edathy-Affäre steht auch das Bundeskriminalamt in der Kritik. Jetzt wurde bekannt: Auch ein hoher BKA-Beamter soll kinderpornografisches Material aus Kanada bezogen haben.

Der Tagesspiegel

*************************************************************

3.) Mappus und Stuttgart 21:

„Bringen Sie den Bagger rein!“

Ein Bericht des Stuttgarter Innenministeriums belastet Stefan Mappus. Als Ministerpräsident soll er der Polizei einen harten Kurs gegen Stuttgart-21-Demonstranten vorgegeben haben. Auch beim Abriss des Nordflügels preschte er gegen den Willen der Polizei vor.

Der Spiegel

*************************************************************

4.) Die Welt der Politprofis

SYRIEN Kommt Bewegung in die Verhandlungen, weil der Machtwechsel in Kiew die russische Regierung schwächt? Fischer und Brahimi schweigen

TAZ

*************************************************************

5.) Heute Rapport! Mehdorn vor BER-Bruchlandung?

Das Milliardenprojekt Hauptstadtflughafen bringt Chefmanager Mehdorn erneut in Bedrängnis. Bei einem Krisengespräch in Berlin soll er heute zu neuen Problemen Stellung beziehen. Bürgermeister Wowereit stellte sich hinter ihn, doch bei Bund und Ländern brodelt es.

FOCUS

*************************************************************

6.) Maas nimmt Gabriel gegen Seehofer in Schutz

Der Justizminister kann „sehr gut nachvollziehen“, dass der SPD-Chef führende Genossen über Edathy informierte. Vertrauen könnten die Koalitionäre wieder gewinnen, indem sie „ordentlich regieren“.

Die Welt

*************************************************************

7.) Weichgespült, teilnahmslos:

Kirchen-Sozialwort in der Kritik

Die katholische und die evangelische Kirche wollten mit ihrem Thesenpapier »Gemeinsame Verantwortung für eine gerechte Gesellschaft« eine Debatte über die gesellschaftlichen Zukunftsfragen in Gang setzen. Doch die zehn Thesen haben nun vor allem Kritik an dem Sozialwort ausgelöst.

Neues Deutschland

*************************************************************

Hinweise nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »