DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Rolf fehlt die Orientierung

Erstellt von DL-Redaktion am Dienstag 31. Juli 2012

Folgende Nachricht wird heute in der Saarbrücker-Zeitung verbreitet:

Sommerfest der Linken 2.jpg

Eine Irrfahrt durch Bordeaux hat Linken-Landeschef Rolf Linsler (69) zum Abschluss seines Frankreich-Urlaubes gemeistert. Nach einem Zwischenstopp in einem kühlen Parkhaus hatte das Navigations- system im neuen BMW X 3 offenbar den Geist aufgegeben. Mit Karte und Hinweisschildern fand Linsler nach einer Stunde den Weg aus der Stadt. Schon unterwegs wurde die Ursache für den Navi-Ausfall klar. Tibet-Terrier Joschi war im Parkhaus kurz alleine im Auto und hatte sich an dem Gerät in der Konsole zu schaffen gemacht.

Quelle: Saarbrücker-Zeitung >>>>> weiterlesen

Normal eine der Lach- und Sach- Geschichten wie sie tagtäglich von der Presse verbreitet werden um das Papier zu füllen. Interessant und bemerkenswert aber trotzdem da wir uns einmal Gedanken darüber machen sollten wer und warum solcherart Geschichten in Umlauf gebracht werden. Wäre es denkbar das Politiker bei der Rückkehr aus dem Urlaub als erstes das Pressebüro aufsuchen unter dem Motto: „Hallo ich bin wieder da! Politisches habe ich wie immer nicht zu erzählen aber hier habt ihr eine kleine Geschichte“?

Oder verbringt ein Landes Vorsitzender der LINKEN die „schönste Zeit“ des Jahres außerhalb seiner Familie und lädt Gäste ein, welche die Wege ins Pressebüro für ihn erledigen? Auffällig auch, das gerade Rolf Linsler von der Zeitung immer als ein ziemlicher Tollpatsch hingestellt wird.

Das ein Landes-Vorsitzender der LINKEN auch einmal privat die Orientierung verliert, mag die Macht der Gewohnheit sein. Passen doch Beide an und für sich perfekt zusammen. Auch innerhalb der Partei gibt es für jeden Kopf einen Arsch. Muss doch der Mist welcher von manchen Köpfen entschieden wird auch entsprechend entsorgt werden. Pech hat dann nur der Allerletzte.

Auch die Orientierungslosigkeit innerhalb der Partei wird einen Jeden besonders in den letzten Tagen eindrucksvoll vorgeführt. Widersprüchlichkeiten welche vielen der Mitglieder schwer auf den Magen schlagen müssten, da auch sie in den Strudel der Unentschlossenheit mit hineingezogen werden. Und das auch noch von ihren angebeteten Rot Leuchten! Die Mitglieder sollten aber nicht vergessen das Rot immer schon als Schlussleuchte herhalten musste was für viele unter einer Verkleidung leichter zu ertragen ist.

Wir haben auch verstanden das Linsler jetzt einen BMW X 3 fährt. Kapital verpflichtet schließlich. Auch das er privat ein Navigationsgerät benutzt welches ihn in seiner politischen Arbeit sicher Hilfreicher wäre. Gut nur, das dieses System ihn nicht in ein Gewässer geleitet hat, da dort bekanntlich die Stützbalken fehlen.

Karte und Hinweisschilder kann er lesen, so schreibt es wenigstens der Journalist was ja schon für viele ein wichtiger Hinweis ist. Denn im Umgang mit der Parteisatzung versucht er an und für sich immer das Gegenteil unter Beweis zu stellen. Aber zwischen lesen und verstehen gibt es ja auch noch einen Unterschied.

Unser Mitleid gilt dem armen Hund und wir wundern uns ein wenig das hier der Tierschutz noch keinen Protest eingelegt hat. Wäre es doch möglich das dieser aus Hunger die Konsole an gefressen hat. Zum guten Schluss ist zu vermuten das Rolf Linsler vielleicht doch noch nicht der Allerletzte ist, da diesen ja bekanntlich die Hunde beißen.

———————————————————————————————————————————

Grafikquelle    :   Sommerfest der Saarlinken am Weiher Saarbrücken

 

22 Kommentare zu “Rolf fehlt die Orientierung”

  1. Ichbins sagt:

    Orientierungslos, wie in Allem… Aber köstlich trotzdem!

  2. amore mio sagt:

    Eigentlich zum Jaulen, dass der arme Joschi mal wieder herhalten muss. Bereits im Italienurlaub brachte es der Vierbeiner ja zur Medienprominenz, weil Herrchen ihm keinen Maulkorb umlegte.

    Was an dieser jüngsten Geschichte aber verblüfft, ist die Marke: BMW. Haben Landesregierung und Landtag nicht mit denen einen Vertrag?
    Und wie das noch mal bei der FDP mit den BMW für die Fraktionen zu günstigen Leasingkonditionen?
    Wer zahlt da eigentlich? Der Abgeordnete oder die Fraktion, und damit der Steuerzahler? Nach der Bootstour würde mich gar nichts mehr wundern

  3. Ichbins sagt:

    Hätte er mal lieber den Bordeaux verkassemaduckelt und mit dem Hundi angestoßen 😉 Aber ein bischen planlos im Weltall ist er doch schon? Aber okay er ist ja nicht mehr der Jüngste. Der Herr L. Nicht der Hund, oder der etwa auch?

  4. ichgreifmirandenkopf sagt:

    Witzig, wenn die Presse auch auf die Schwächen der Politiker aufmerksam macht. So wirken sie menschlich.
    Aber wenn bei mir mal ein Pups quer zum Popo herauskommen sollte, dann merkt das kein Schwein 🙂
    Demzufolge sind die Linslerschen Elefantenfettnapffusstritte so pfffffffffffffffffffff, wie seine politischen Schwänke.
    Ich greif mir an den Kopf.

  5. AntiSpeichellecker sagt:

    … Fortsetzung der Orientierungslosigkeit von Rolfi, welche im Mai 2009 begann.

  6. Jessica sagt:

    # AntiSpeichellecker
    Mai 2009? Was war da?
    2007 hätte es Linsler schon gut zu Gesicht gestanden einen Bauchredner zu engagieren. Er war nicht auf dem Gründungsparteitag der Linken, sondern bei den Grünen!!!

  7. Gilbert Kallenborn sagt:

    Wer 1 Stunde braucht um in Bordeuax die dort überall befindlichen Schilder nach Metz zu finden, hinter Metz kommt Saarbrücken der sollte ins Politopaheim gehen oder besser Fahrad fahren. Was brauchen diese LINKEN einen BMW X3.
    Früher sind sie in die Tosacana gepilgert, die Toscana-Fraktion der SPD: Scharping, Schröder und Lafontaine. Der arme Hund im Auto -das sind locker 30 Grad Bruthitze. Linsler als Tierquäler!
    Nicht nur dass sie Wahlrecht brechen, jetzt räumen sie auch noch das Tierschutzgesetz beiseite…
    Tierfreunde,schreibt dem Kerl böse Briefe, der Hund war unschuldig, der suchte nur Wasser und frass die Edelkarosse aus Notwehr an.

  8. Lillybeth sagt:

    Linsler ist immer für einen Lacher gut. Linsler sollte sich unbedingt einen Sprachcomputer zulegen …mit vielen Extras.

  9. Ichbins sagt:

    der Guteste braucht `nen Ghostwriter und Geisterfahrer und ein Double der für ihn redet oder souffliert… Oder Fullplayback… dann könnts hinhauen. Marionetten dafür müsste es doch geben?

  10. Schichtwechsler sagt:

    Wie wäre es damit:
    Genie Linsler nimmt an der C astingShow „Deutschland sucht den SuperSenior“ teil?

  11. REWE sagt:

    Selbst der Allerdümmste gibt nach einem solchen Erlebnis (Irrfahrt) nicht noch eine Presserklärung heraus.
    Einfach mal Klappe halten, lieber Rolfi.

  12. Homer sagt:

    Ob Linsler die Pressekontakte erlaubnisfrei gesucht hat? Unter dem bekannten Paten ist das kaum vorstellbar. Er kennt doch seinen Pappenheimer Rolfi! Wie wäre es denn, wenn auch diese PR-Arbeit Pate-gewollt und Pate-gesteuert ist: schaut mal her, die LINKE ist gar nicht so böse, wie ihre Kritiker behaupten, sondern ist richtig menschlich, mit liebenswerten menschlichen Schwächen ihres Vorsitzenden, die Normalbürger nachvollziehen kann?

  13. Homer sagt:

    Wenn Langsamdenker Rolfi sich einen schnellen BMW gönnt, wird mir angst und bange um die Verkehrssicherheit. Jetzt verstehe ich auch den Slogan „trau keinem über 70“, verbunden mit der Forderung, jeden über 70 alle 3 Monate zur MPU zu schicken, um den Alzheimer-Forschritt feststellen zu lassen. Bei Veröffentlichung im Internet könnten wir so vielleicht mehr über Rolfis Rest-IQ erfahren.

  14. amore mio sagt:

    Rolf „Ich habe noch an allem Spaß“ Linsler, und mein zweiter Vorname ist zudem Dauerurlauber, ist zurück und freut sich sicherlich, all die News zu hören, schließlich hat er ja viel verpasst in Froonkreich: Die Anzeige zur Schifffahrt, die schönen Bildchen zum CSD in Saarbrücken und und und ….
    Da kommt doch gleich Arbeit auf den Tisch, am ersten Tag als Rückkehrer. Na denn, Willkommen daheim im Chaos, Rolfe.

  15. Didi sagt:

    @ 13 Homer

    Frage an Dich: Wie alt bist Du denn????

  16. pontius pilatus sagt:

    Gelenkte PR, um die Partei und Linsler humaner aussehen zu lassen?
    Welcher Wähler kann denn solch einer Geschichte etwas positives abgewinnen? Linsler wirkt dadurch nicht humaner, sondern wie der letzte Trottel. Entweder ist da ein schlechter PR-Berater im Hintergrund oder solche Geschichten werden von dritter Seite der Presse zugespielt

  17. Masada sagt:

    Wunderschöne Aufnahme…
    Weiß Linsler überhaupt, was man mit den Figuren machen muss?

  18. RosaLux sagt:

    @ 15 Didi: rate mal! – aber wozu ist das wichtig?

  19. Dengmerter sagt:

    Linkspartei sucht den Super-Landesvorsitzenden.

    Bitte abstimmen für Rolf Linsler!!!!!

  20. Muscatella sagt:

    Ein Mann muss tun,
    … was ein Mann tun muss.
    Ein Navy muss tun,
    … was ein Mann nicht kann!

  21. Ichbins sagt:

    wer ist denn dann der “ Bohlen “ der Titan der Linken? Müsste ja OLaf himself sein die andren sind ja eher zahnlose Papiertiger die gerne zubeissen würden…

  22. Jessica sagt:

    Es hört doch jeder nur, was er versteht. Es ist daher nicht schädlich, regelmäßig einen Hörakustiker aufzusuchen.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>