DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Riegelsberger lechts-rinks

Erstellt von DL-Redaktion am Montag 26. August 2019

Wer kann mit wem in Riegelsberg?

Neujahrsempfang2011BH.jpg

Von Marco Reuther

Was ist Politik? Dass sie eine Gemengelage aus vielen Gesichtspunkten und auch persönlichen Befindlichkeiten sein kann, zeigt gerade das Beispiel Riegelsberg. Dort sorgen die Beigeordneten-Wahl, eine Linke-„Abweichlerin“ und ungewöhnliche Partner für politisches Zähnefletschen.

In Riegelsberg ist der wechselseitige Ärger in den Ratsfraktionen noch nicht so ganz verraucht. Vor der konstituierenden Gemeinderatssitzung hatten CDU und Linke vereinbart, sich mit ihren gemeinsamen Stimmen die Ehrenämter der Beigeordneten zu teilen. Was aber wiederum die für die Linke neu in den Rat eingezogene Petra Brück nicht unterstützen wollte, so dass sie wieder aus der dreiköpfigen Fraktion der Linken austrat – dennoch konnten CDU und Linke ihre Kandidaten durchbringen (wir berichteten).

Erster Beigeordneter ist nun Benjamin Schmidt (CDU), mit 17 Ja-, einer Nein-Stimme und 14 Enthaltungen gewählt. Zweiter Beigeordneter ist der Linken-Fraktionsvorsitzende Ludwig Dryander. Er gewann die geheime Wahl mit 17 zu 14 und einer ungültigen Stimme. Die Sitzverteilung im Riegelsberger Gemeinderat: CDU 13, SPD 10, Bündnis 90/Die Grünen 4, Die Linke 3, AFD 2, FDP 1. In der Sitzung fehlte die FDP-Vertreterin wegen Urlaubs.

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Frank Schmidt spricht nun davon, dass sich CDU und Linke die Beigeordneten-Ämter „geschnappt“ hätten, obwohl Ludwig Dryander zuvor kein Interesse an dem Amt gezeigt habe. Offenbar wolle die CDU lieber mit zwei „schwachen Linken“ zusammenarbeiten als mit der SPD. Man müsse nun schauen, wo man Mehrheiten herbekommt. Er hoffe, dass von CDU und Linken keine Blockaden kommen.

Es gibt sicher viele Linke deren Hände gerne in Taschen der Rechten enden ! Oder Umgekehrt

Dazu muss man auch wissen, dass das wechselseitige Verhältnis zwischen Bürgermeister Klaus Häusle (SPD) und der bisherigen Linken-Fraktionsvorsitzenden Birgit Huonker, ehemalige Landtagsabgeordnete und hauptberuflich Referentin der Linken-Landtagsfraktion, bestenfalls unterkühlt war. Birgit Huonker war in der ersten Runde der Bürgermeisterwahl – angetreten als unabhängige Kandidatin – knapp auf Rang drei verwiesen worden und hatte, wie im Wahlkampf angekündigt, nicht mehr für den Gemeinderat kandidiert. Vor der Stichwahl sprach sie sich für den CDU-Kandidaten Benjamin Schmidt aus. Im Hintergrund ist sie weiterhin aktiv und ihr Mann Joachim Schild-Schröder ist für die Linken neu in den Gemeinderat eingezogen, wo er nun neben Dryander das zweite verbleibende Fraktionsmitglied der Linken ist.

Quelle     :         Saarbrücker-Zeitung         >>>>>          weiterlesen 

———————————————————————

Grafikquellen        :

Oben       —        Neujahrsempfang DIE LINKE. Birgit Huonker und Oskar Lafontaine

————————-

Unten      —        Rechte Tasche – linke Tasche – übrig blieb die leere Flasche /  Screenshot  YOUTUBE

6 Kommentare zu “Riegelsberger lechts-rinks”

  1. Christina S. sagt:

    Viele stellen sich die Frage, wann macht Astrid Schramm von ihrem Einfluss bei O.L. Gebrauch? In anderer Sache blieb die Püttlingerin nicht untätig!

  2. BadBoy sagt:

    Text „gemopst“:

    Aufregen lohnt sich nicht. Mülleimer auf, Rapunzel rein, Mülleimer zu.

  3. Joannes Steigleiter sagt:

    Zu Petra B.
    Die schreit sich weg, weil, die SPD als zweitstärkste Fraktion, keinen Beisitzerposten bekommt ?
    In Schmelz, in Saarwellingen, in Überherrn, im Kreistag SLS. Die Liste lässt sich fortsetzen,
    ist es ebenso. Wo war Petra die letzten 45 Jahre ? Helmut Kohl hatte nach einer BTW schon mal für die CDU/CSU über 48 % geholt. Die Regierung stellte SPD und FDP !

    Petra war immer bei Astrid und Sigurd – Köllerbacherin. Da wohnte sie aber nicht.
    Ergo: in Riegelsberg muss ein Mandat her. So eine fette Plauze stellen die auf und der frühere Kreisgeschäftsführer Rainer A. muss von Pltz 4 in die Röhre schauen.
    Frauenpower und Solidarität von Petra B. heimtückisch eingefordert und inszeniert, dabei trug sie den Dolch im Gewande ?

  4. Peter Pinkelpott sagt:

    Petra ist ein Anhängsel von Schramm und wirft gerne Steine ….

  5. Rotkäppchen sagt:

    Rapunzel hat die Haare schöööööööön

    https://www.saarbruecker-zeitung.de/imgs/03/6/4/8/3/9/6/1/3/tok_a067217a0b8e279927f9a57efa3b2643/w1038_h1419_x519_y709_SZ_64794607_1473101501_RGB_190_1_1_6c6f319be127d6ccba95851d3181ff65_1565707424_1473101501_82c87e4a42-a0071cba9984bcdd.JPG

  6. Helmut Wittemann sagt:

    Oskar-Jünger: Link ja, links nein!

    😀

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>