DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Pervertiertes

Erstellt von UP. am Mittwoch 18. Januar 2012

Die Endlösung der Dönerfrage wohlmöglich??? [SATYR AUS]

Datei:Zwei Doener Kebab.JPG

Was steht eigentlich drauf, wenn man einen Döner ermordet? Tagtäglich werden Döner durch’s Aufressen hingemordet, grässlich und schmatzend, weisse Sosse und „mit scharf“ sich reinziehend. Der Grossteil des Volkes macht sich jeden Tag schuldig, diese armen Döner um’s Leben zu bringen. Sensibel betrachtet könnte man sogar von Kannibalismus sprechen, wenn man einen Döner verschlingt! Wie verroht ist dieses dönerfressende Volk. Verfällt man in alte Muster?

Das Unwort des Jahres 2011 lautet

„Dönermorde“

 

Welch kaputten Gedankengang hatten die Kreateure bereits bei der Namensgebung der polizeilichen Ermittlungskommission: BOSPORUS?
Und wer war es wieder einmal, der diese Un-Bezeichnung „Dönermorde“ in die Welt trug? Es war wie immer der Mainstream der vor allen Dingen konservativen Presse. Keinerlei Kritik wurde an dieser Bezeichnung angebracht – alle übernahmen den von kranken Hirnen geschaffenen Begriff des „ermordeten Döner“.

Keiner, aber auch niemand kam drauf, dass nicht Döner, sondern Menschen ermordet wurden.

Kann man nur noch sagen:

Bilde dir deine Meinung – über Bild!

—————————————————————————————————————-

Grafikquelle    :   Diese Datei ist unter den Creative-Commons-Lizenzen „Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 nicht portiert“, „2.5 generisch“, „2.0 generisch“ und „1.0 generisch“ lizenziert.

Quelle Eigenes Werk
Urheber Usien

2 Kommentare zu “Pervertiertes”

  1. Ingo Engbert sagt:

    Der Kabarettist Urban Priol gedachte Merkel schon einmal mit dem Song: „Ich hab ne Zwiebel auf dem Kopf- Ich bin ein Döner“.
    Die hat noch niemand gefressen.

  2. Helmut Kokoschka sagt:

    Die systematische Volksverblödung geht weiter. Bild wirbt zwar mit dem Spruch, „Bild! Dir Deine Meinung“. Es steht nie die Absicht dahinter, dass das Volk sich eine Meinung bildet, sondern einzig und allein die Absicht, Geld zu machen. Dazu braucht man eine einsilbige Formulierung, die die „dummen Massen“ auch schnell begreifen: „Döner=Türke und Döner-Morde = Türken-Morde“. Komplizierte Erklärung stören da nur. Ein Bild-Leser, der denkt, ist für diese Zeitung ein verlorener Kunde. Ein zweiter Aspekt ist für mich gravierender und wird ganz vernachlässigt. Es ist die Tatsache, dass unter einer solchen Bezeichnung auch nur einseitig ermittelt wurde, nämlich systematisch im Milieu der türkischen Mitbürger! So haben die ermittelnden Beamten und Bild eine Mitschuld daran, dass die Täter nicht rechtzeitiger gefasst wurden und sind für mich, eventuell, für einen Teil der Toten, mitverantwortlich. So ist das im Kapitalismus, die Geldgier siegt über die Moral.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>