DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Merkels Loipen Erlebnis

Erstellt von DL-Redaktion am Montag 6. Januar 2014

Das unvollständige Becken und der Bruch

Ist das eine von diesen Meldungen welche diesen Planeten wirklich erschüttern könnte? Nein es geht nicht um das obligatorische Fahrrad welches in China umgefallen ist. Dieses mal nicht, es geht um Merkel, unsere Bundesmutti. Sie soll beim Skifahren gestürzt sein und sich am Beckenring einen „unvollständigen Bruch“ zugezogen haben.

Abseits der Politik so als Pistensau, ist sie bislang eigentlich noch nicht in der Öffentlichkeit aufgefallen und der Unfall soll ja auch in der Langlaufloipe bei gemäßigten Tempo passiert sein. Beim Unfall mit dem Auto versagt ja auch schon manchmal der Airbag. Und mit Politik hat solch ein Unfall für gewöhnlich sehr weniges gemeinsam. Obwohl der Ausdruck Beckenring ja auch aus der Medizin stammt und auf gar keinen Fall mit den Ringen eines Piercing zu verwechseln ist.

Obwohl der Unfall sich ja noch im alten Jahr ereignet haben soll, glauben wir den Aussagen ihres sprechenden Journalistischen Papagei Seibert. Und als gewählte Kanzlerin der Nation ist es vollkommen ausreichend wenn der Arbeitgeber das Volk, erst mehr als eine Woche später davon informiert wird. Die Stütze läuft ja weiter.

Lag wohl auch ein Stein in der Gegend herum und so möchten wir ihr auch kein Entzugssymptom  an Aufmerksamkeit, nach dem Schumacher Unfall unterstellen. Wobei den in den letzten Jahren handelnden Politikern ja an und für sich sehr viel vorgeworfen werden könnte. Es ist zudem sehr auffällig das sich vieles immer wieder zum genau passenden Zeitpunkt ereignet. Wie auf Wunsch. Ähnlich den ganzen Erscheinungen in den Religionen aus vergangenen Zeiten.

Es gäbe an und für sich vieles „Auszusitzen“ in den nächsten Wochen. Denn die Pofalla Beförderung lässt viele Fragen aus der Vergangenheit offen. Nie zuvor flüchteten so viele bekannte Politiker in den letzten Jahren aus der Politik in die Wirtschaft. Ob nun die Energie mit Müller, Koch nach Bilfinger,  Klaeden zu Daimler und jetzt Pofalla zur Bahn, um einmal ein paar Namen aufzuführen, für die  ARGEN scheint Merkel eine zuverlässige Partnerin in der Arbeitsvermittlung zu sein. Besetzt sie vielleicht in der Politik den falschen Platz?

Ein wenig Ruhe käme also gerade zur rechten Zeit und als Gehhilfe wäre vielleicht sogar noch einmal Pofalla zu animieren welcher zur Zeit sowieso noch bezahlt werden muss. Vor allen da der Kopf ja wie zuvor arbeiten soll, da dieser nicht in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Der offizielle Stellvertreter ist ausgerechnet Gabriel welcher noch in den letzten Tagen verkündet hatte sich mehr um die Familie kümmern zu wollen. Nun muss er schwimmen lernen. Aber hatte nicht auch Pofalla vor kurzen genau diese Argumentation vorgebracht, und damit seinen Rückzug aus der Politik eingeläutet. Auch sträubt sich die SPD strengere Verhaltensregeln festzuschreiben. Auch im April 2011 war Merkel aufgrund einer Knieoperation schon einmal ausgefallen. Bemerkt hat es kaum jemand.

Es muss doch noch versteckte Winkel geben an denen es möglich ist unbeobachtet Ski zu laufen. Um unsere innig verehrte Bundeskanzlerin auf Skiern zu sehen wäre ich vielleicht auch wieder einmal in die Loipe gegangen.

Fotoquelle: Wikipedia

———————————————————————————————————————————

This work has been released into the public domain by its author, Michel Sachs at the German Wikipedia project. This applies worldwide.

5 Kommentare zu “Merkels Loipen Erlebnis”

  1. Babbelfisch sagt:

    Wen interessiert der Ausrutscher, dass die Medien darüber berichten müssen?
    Selbst „Die Pinguine aus Madagaskar“ sind da spannender…

  2. Purzellina sagt:

    Irgendwie beruhigend zu wissen, dass wenigstens bei solchen Dingen wir alle gleich sind und auch die Kanzlerin genauso beeinträchtigt ist, wie es jeder andere auch wäre.

  3. Fritzje sagt:

    … da hatte sie wohl ihren Sitzring in der Hose vergessen.

  4. bertablocker sagt:

    #2
    …allein diese Bemerkung deutet darauf hin, dass es vielleicht anders sein könnte – in der Unterschwelligkeit der latenten Annahme, DIE da oben seien etwas Besseres.

    DIE waren nur zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Und wenn es der Platz unter dem Schreibtisch war.
    Man glaubt es kaum, aber der „männliche“ James Dean war eine Schw… und hat in Hollywood einen guten blowjob gemacht. Bis er oben war.

    Es gibt auch Fälle, da sitzen Männer unter dem Schreibtisch…

  5. Caligula sagt:

    Fragen sie ihren Arzt ….

    https://fbcdn-sphotos-g-a.akamaihd.net/hphotos-ak-frc3/1532068_422334411230542_1317752310_n.jpg

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>