DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Linkes Sommerfest an der Saar

Erstellt von DL-Redaktion am Sonntag 20. Juli 2014

Linkes Sommerfest an der Saar

Zum Sommerfeste laden ein,
Euch die Fraktion der Linkspartei.
Kommt alle her zum Burbach Weiher,
da ist viel Platz für Schulz und Meyer.

Anwesend auch – so steht‘ s im Blättchen,
der Oskar und sein linkes Schwätzchen.
Für Gäste – Speisen und Getränke,
auf das ein Jeder an uns denke.

Denn Wahlen gibt es regelmäßig
und Stimmen tröpfeln nur noch mäßig
Von runden zwanzig blieben steh’n,
nur zirka acht – auch die vergeh’n.

So rechnen nun einst rote Riesen,
was ihnen dann als Spesen blieben.
Die Buchung zwischen Soll und Haben,
erklärt nicht Marx – ihr könnt es ahnen.

Vielleicht naht Rettung aus Berlin,
die dort jetzt einen Joker zieh’n.
Ein Stasi Mann aus alter Macht
Druckt nun die Blüten – gut gedacht.

So ziehen langsam ihre Kreise,
die Kipptrix Gang folgt Stalins Weise.
Sie schoben aus der BS Kommission,
die Stasi Schlampe zur Fraktion.

Jetzt putzt die Stasi wieder Sprossen,
der Leiter für manch Altgenossen.
Und installiert für Cut und Frack,
die Reste – Rampe für das Pack.

Alt – SED ler brauchen Stütze,
ansonsten sie zu nichts mehr Nütze.
Für echte Arbeit – fairen Lohn ?
Komm geh – die Steuer zahlt das schon.

Von all dem völlig abgeschottet,
die Linke Saar so vor sich trottet,
zerteilt in viele kleine Grüppchen,
man spuckt einander rein ins Süppchen.

Zum Feiern man sich gerne trifft,
auch draußen unterm Sonnenlicht.
Nur was am Abend im Geheimen
lässt sich nur schwer mit links vereinen.

Dort draußen spielen Schützenfest
die Linken Granden allerbest ?
Derweil danach in dunklen Räumen,
Eliten militärisch Träumen.

Ingo Engbert – Juli 2014
[youtube LKoXnO6dFuo&index]

[youtube QTpwxt2ChBQ&index]

Der Nachtrag wurde gelöscht da die Videos wieder erreichbar sind.

——————————————————————————————————————————–

Grafikquelle    :    Ganz da hinni is no a Ploz (Sagt man das so?) Des is hoalt, weil die Oadmin-Bazis un de WMF-Spezis zua Underhaltung Fingerhakeln und sich watschen tun – da is immer kaum noch a Ploz frai…

.

15 Kommentare zu “Linkes Sommerfest an der Saar”

  1. Thomas A. Bolle sagt:

    Andere sind aber auch nicht richtig besser: http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_70318614/ruestungsfirma-sponsert-party-von-rot-gruen.html

  2. exlinker sagt:

    Des Purschen Leidenschaft und Streben
    dass ist nicht Buße und Vergeben.

    Man lebt in längst vergangener Zeit
    Tut so als täten einem die Armen leid.

    Arschkriecherei mit großem Staatsexamen
    Im Gemeinderat nickt man ab und sagt schnell Amen

    Im Haus der Burschen hebt man einen
    singt alte Lieder mit den Seinen.

    man zählt sich schon zu den den Eliten
    sowas sollte man schnell verbieten,
    Wer als Genosse hier auf Bruder mimt
    hat der noch Vertrauen verdient?

    Geistig arm und chronisch pleite
    wenn’s Ärger gibt sucht er das weite

    Nierensteine hat er jede Menge
    kommt erst spät Mittags in die Gänge

    Säuft Kaffee aus der großen Kanne
    haut dich schnell mal in die Pfanne

    Schwertkampf für Kinder oder der Mitraskult
    wenn’s vor Gericht endet – er hat nie Schuld

    Doktor ist er schon seit langem
    damit kann er zwar nix anfangen

    Er nennt sich passend kleiner Wolf,
    verarschte nicht nur den Linsler Rolf

    Auch Lafo dacht den könnte man brauchen
    Mit Bierbrauchen und Genussrauchen

    Schumacher und Lehnhard fielen auf ihn herein
    Stellten sich damit selbst ein Bein

    Am Ende lacht der euch alle aus und wirft
    euch bei Zeiten aus eurer LINKEN raus.

    Hilfen tut ihm dabei immer die Mama
    die zwei zusammen sind der Hammer

    Die mobben dich weg wenn du störst
    kicken dich raus wenn du nicht hörst
    Tun so als könnten sie kein Wässerchen trüben
    Hilfsbereit plus Schwertkampf üben

    Nachhilfeschule und Ferienprogramm
    Heimatmuseum mit viel Tamtam
    Großes Blendwerk mit null Substanz
    hohles Geschwätz ohne Relevanz

    Burschenschaftler und Theologe
    Wichtigtuer und Pseudologe
    40 Jahre und no Future in Sicht
    ein riesen Schwätzer und kleiner Wicht

    Kein Dorffest ist vor ihm sicher
    wenn er filmt folgt meist Gekicher
    Messer anpreisen oder Vulkangott verklären
    bei youtube tut er sich oft bewähren

    Ob Heimat oder Nazischeiße
    Festchen oder Parteitagreise
    Immer läuft die Kamera mit
    und raus kommt meistens Shit

    Dafür hat klein Wolfie gleich zwei Gesichter
    Dichter Denker, Henker und Richter
    Intrigant und Heckenschütze.
    Muttersöhnchen mit Burschenmütze

    Pseudodoktor mit viel zu viel Zeit
    nutz er jeden Gelegenheit

    Sich näher an die Macht zu bringen
    zu profilieren auf Teufel komm raus
    Immer Haken schlagen und nie gerade aus
    zu siegen in diesem Kämpfen und Ringen
    Gott ist mein Zeuge es soll im nicht gelingen

    Wenn so ein Hasardeur es bis nach oben schafft
    Gierig nach Stellung und Macht
    Dann gute Nacht

  3. Hermann sagt:

    Jede/r Besucher sollte sich bewusst sein, dass mit dem Kauf von Getränken und Speisen noch mehr Geld in die schon prall gefüllte Fraktionskasse fließt.

  4. Po sagt:

    Mein Gott, so eine Drohung.

    Die sollen sich an den eigenen Zapfen fassen, was sie alles veröffentlichen, Bilder von Kindern (sind die gefragt worden, haben die Eltern das erlaubt?). Bilder von massenhafter Personenkreise (wissen die alle davon, hat jeder einzelne dies erlaubt?)

    Schön den Ball flach halten!

    Erst nachdenken,ehe man plärrt!

  5. Gisela sagt:

    #3
    Beim Erscheinen von Kommunisten und Stalinisten würde mir eh‘ der Appetit vergehen.

    Wer (noch) nicht völlig hirnlos ist, bleibt dem Tanz ums „goldene Kalb“ fern.

  6. Albert S. sagt:

    Mit der juristischen Keule drohen, ist doch bei den Linken an der Saar Teil des demokratischen Verständnisses…

    Einer Burschenschaft angehören und hinterher keinen Ar…. in der Hose haben, auch dazu zu stehen, ist feige. Schlimmer noch, der Versuch solcher Beweismittel zu vernichten, zeigt die wahre Gesinnung .

  7. ichgreifmirandenkopf sagt:

    Wie war das,einst sollten doch Parteigenossen aus der Linken entfernt werden… Und wieso?…na, wisst Ihr es noch? W e i l sie angeblich vor Gericht gegangen sein sollen.

    A l s o – Gleiches Recht für A l l e.

    “ Auf der S a a a r wolln wir fahren, wo die Schifflein sich drehn…“

  8. Saarbrigger sagt:

    25. JULI 2014
    Sommerfest der Landtagsfraktion
    Saarbrücken, Burbacher Waldweiher, ab 16 Uhr

    Zur Erinnerung:

    Im vergangenen Jahr gab es kein Sommerfest der LINKSFRAKTION !!!

    O.L. hat sich im Bundestagswahlkampf an der Saar nicht engagiert.

    Jetzt soll die Basis der Einladung zum Sommerfest folgen, damit es in der Presse heißt: Das Zugpferd der Linken …

    Ohne mich.

  9. ex linker sagt:

    ich schlage vor wir gehen alle zusammen hin und bringen unser essen selbst mit
    verteilen austrittsschreiben in die man nur noch den namen und Unterschrift eintragen muss
    es gibt viele Gründe bei den LINKEN auszutreten – einfach den Monatsbeitrag sparen und selbst auf den Kopf hauen
    lol

  10. Groß Martha sagt:

    Wenn man auf dem Sommerfest Gespräche führen könnte, die Niveau besäßen, dann könnte man gehen.
    Wie läuft es aber immer, Grüppchen klüngeln und manch einer meint, er oder sie wäre der die Größte.
    Spricht man jemanden an, dann kommt „ja, ja, ja“ und weg ist er.
    Intelligente Gespräche sind nicht möglich.
    Alles wuselt herum und kommt der Meister, dann wird geklatscht und gejohlt. Das Bier fließt und sonst steht man in der Runde wie ein Leuchtturm in der Brandung.
    Nix für mich, zu billig.

  11. Morgenmuffel sagt:

    Die Anwesenheit

    der Chinesentante und ihrer „hochgestochenen“ Clique

    der grünen u. schwarzen Mamba aus dem KV SPK

    oder dem Vorbestraften aus Homburg zu begegnen,

    ist Horror für Menschen, die sich amüsieren

    wollen.

  12. HeusweilerKäsköpfche sagt:

    Veröffentlicht am 21.07.2014

    Am 19. und 20. September 2014 findet auf dem Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin, gleich neben dem Karl-Liebknecht-Haus, das traditionelle Fest der Linken statt. Sie sind herzlich eingeladen!

    http://www.youtube.com/watch?v=QKQVeiFKogU&feature=youtu.be

  13. Linda Schmerz sagt:

    Zu den Festen der Parteien kommen immer alle gerne – sie werden schließlich über die Diäten von den Steuerzahlern finanziert.

  14. friitzje sagt:

    #13

    Ja vom Steuerzahler, aber nicht von den Diäten.
    Was dieses Politikerpack einmal in der (eigenen) Tasche hat, rückt es nicht mehr raus.

  15. Ex-Mitglied sagt:

    … und Frau Zimmer (Europaabgeordnete) hält nichts von Kungelei.
    „Wird die Demokratie gestärkt, wenn Posten gegen Posten gedealt wird“, fragt sie.

    Frau Zimmer hat anscheinend vergessen, dass es in ihrer Partei noch viel größeres Geschachere gibt, vor allem in Rheinland-Pfalz und an der Saar

    (Die Kanzlerin will ihren Parteifreund und jetzigen Energiekommissar Oettinger auf den einflussreichen Posten des Handelskommisars der EU hieven…)

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>