DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Linker Witz und Humor

Erstellt von DL-Redaktion am Sonntag 9. Juni 2013

„Humor ist eine Geisteshaltung“

No Sahra, Oscar oder Marx

„Gysi ist mir tausend Mal lieber als Wagenknecht. Er läuft nicht hochnäsig und stocksteif an den Parteimitgliedern vorbei.“ Genau so lesen wir es heute in den Kommentar Nr. 64.816 von „Noch Linker“. Das ist die Äußerung einer ganz persönlichen Meinung und einer solchen Meinung gebührt Respekt.

Diese Meinung kann ergänzt werden mit folgenden Spruch: „Arroganz ist die Kunst auf seine eigene Dummheit stolz zu sein.“ Wobei das Wort „Dummheit“ ja an und für sich nichts mit Unwissenheit gemeinsam hat. Mensch kann über sehr viel Wissen verfügen, gleichzeitig aber auch nicht die Gabe besitzen dieses Wissen entsprechend weiterzugeben und zum eigenen Vorteil geltend zu machen. Die Landtagswahlen in Niedersachsen waren dafür ein hervorragendes Beispiel.

Hier einmal ein Interessantes Interview über den Humor welcher von Gysi auch schon verschiedene Male mit einer den LINKEN fehlenden Kultur bemängelt wurde. So lesen wir unter anderen folgendes:

Weshalb haben linke Milieus oft ein Problem mit Humor?

Humor verträgt sich nicht gut mit Prinzipienreiterei, Fundamentalismus und strenger Dogmatik. Das hat etwas damit zu tun, wie sehr jemand an Grundsätze glaubt, die dann immer verteidigt werden müssen.

Wer wundert sich dann noch über das Auftreten gewisser Damen welche gleich „Störche im Salat“ umher stolzieren und jedermann alleine schon aus ihrer Haltung heraus zu verstehen geben, unnahbar zu sein. Für Politiker absolut unverträglich.

„Humor ist eine Geisteshaltung“

HIHI Lachen setzt das Spielerische im Menschen frei, sagt die Humorforscherin und Psychiaterin Barbara Wild. Ein Gespräch über Witze als Balzverhalten und Humor als therapeutische Maßnahme

 Sonntaz: Frau Wild, worüber freuen Sie sich?

Barbara Wild: Ich wurde gerade vollkommen überraschend zu einem wichtigen psychiatrischen Kongress in Berlin eingeladen. Man möchte, dass ich dort ein Symposium zum Thema Humor in der Therapie halte. Das finde ich klasse. Das ist schon ein Zeichen, dass die Humorforschung mehr akzeptiert und anerkannt wird. Früher war es ja eher so, dass einige Psychotherapeuten die Haltung vertraten, dass in einer Therapie überhaupt nicht gelacht werden darf. Denn das Lachen könnte ja auch ein Ausweichen, ein Abwehrmechanismus sein. Einige Psychoanalytiker waren da sehr, sehr streng.

Ist diese Strenge und Suche nach Tiefsinnigkeit nicht auch allgemein ein deutsches Phänomen? Die Deutschen sind ja nicht gerade berühmt für ihre Lockerheit und ihren Witz.

Das mag schon sein. Aber die amerikanischen Psychiater waren zum Beispiel noch viel strenger.

In London fragte mich einmal ein Kommilitone, ob ich wisse, wie der Titel des dünnsten Buches der Welt lautet. Ich kannte ihn nicht. Sie?

Tut mir leid. Da muss ich passen.

 Seine Antwort war: „The History of German Humor“.

 Das ist böse, das ist richtig böse.

 Steckt in diesem Witz nicht auch ein bisschen Wahrheit?

 Ja, die berühmte „German Angst“ … Es ist schon wahr, dass Humor als Geisteshaltung, wie sie zum Beispiel bei den Briten herrscht, bei uns nicht so populär ist. Und auch in den Geisteswissenschaften – siehe die Frankfurter Schule um Adorno und Horkheimer – war der Humor lange Zeit verpönt. Wenn man gemeinsam lacht, sagten sie, versinkt man in der Menge, wird gleichgeschaltet, verliert seinen kritischen Geist. Ich bin Jahrgang 1961, also eine Post-Achtundsechzigerin, die vielleicht nicht mehr ganz so ernst und kritisch auf alles reagieren muss. Da gab es einen Bruch.

Quelle: TAZ >>>>> weiterlesen

——————————————————————————————————————————

Fotoquelle: Wikipedia / Darwin

Author Unknown, The Hornet is no longer in publication and it is very likely for a 20-year-old artist in 1871 to have died before 1939
Permission
This is a faithful photographic reproduction of an original two-dimensional work of art. The work of art itself is in the public domain

2 Kommentare zu “Linker Witz und Humor”

  1. Ichbins sagt:

    Stimmt schon, dass einige sehr hochnäsig an einem vorbei stolzieren, aber wehe sie wollen Deine Stimme. Ohne mich!

  2. ichgreifmirandenkopf sagt:

    „Dummheit und Stolz sind oft aus einem Holz“ Mmmhh, glaube so war der Spruch.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>