DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Linker „Häppchen“ Streit in NRW

Erstellt von IE am Freitag 13. Juni 2014

Linke liefert sich Schlammschlacht auf offener Bühne

Urheber: Stinkie Pinkie – oder auf Deutsch Linker Stinker?

Es ist doch das Gute an der Partei DIE LINKE dass nicht nur aus  der Berliner Parteispitze immer wieder die politische Unfähigkeit zur Schau gestellt wird. Was einer Katja und dem Brot Bernd recht ist, scheint sicher auch für viele Landes- Kreis- oder Ortsverbände als allzu praktische und einfach zu folgende Arbeitsvorlage zu dienen. Was den „Großen“ recht ist, kann den „Kleinen“ doch nur billig sein. Ist es doch ganz in ihrem Sinn schon unten die Macht zu verteidigen. So kann selbst der kleinste Bettvorleger als Hilfe zum Aufstieg dienlich sein.

Heute ein Beispiel aus Bergisch Gladbach in NRW. Auch in dieser Stadt zeigt DIE LINKE ihr Sonntagsgesicht und macht jedermann/frau auf äußerst anschauliche Art und Weise klar was Worte wie Pluralismus oder auch Gerechtigkeit in dieser Partei wert sind. Vielleicht ein Hinweis wie Leben unter einem solchen Regime einmal aussehen könnte und das eine Partei im „Jetzt Zustand“ ganz bestimmt nicht als Alternativangebot angesehen werden kann.

Linke liefert sich Schlammschlacht auf offener Bühne (2)

Eigentlich, so behaupten alle Beteiligten, sei die Sache gar nicht so schlimm und völlig normal. Dabei ist die Partei Die Linke in Bergisch Gladbach gerade dabei, sich in zwei unversöhnliche Lager zu spalten und sich in aller Öffentlichkeit als Intrigantenstadel darzustellen.

Am Montag hatte das Bürgerportal berichtet, dass zwei der drei gewählten Ratsmitglieder (Thomas Klein und Lucie Misini) eine Fraktion gebildet und dabei ausgerechnet die Spitzenkandidatin Catherine Henkel außen vor gelassen zu haben. Das wirkte wie ein Stich ins Wespennest – seither liefern sich die Vertreter beider Lager in der für jeden Facebook-Nutzer einsehbaren und damit öffentlichen Facebook-Gruppe „Politik in Bergisch Gladbach” einen heißen Kampf – der die Beobachter aus anderen Parteien mit offenen Mund zurücklässt.

Fakt ist: Nach mehreren Gesprächen im größeren Kreis trafen sich Klein und Misini am Freitag vor Pfingsten, bildeten eine Fraktion und wählten Klein zum Vorsitzenden. Henkel war informiert, aber nicht anwesend.

 Wie es dazu kam und welche Absichten dahinter stecken, ist allerdings umstritten.

Quelle: Bürgerportal Bergisch Gladbach >>>>> weiterlesen

Fotoquelle: Wikipedia – Urheber Stinkie Pinkie from Ocean Grove . New Jersey, USA

Diese Datei ist unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung 2.0 generisch“ (US-amerikanisch) lizenziert.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>