DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

LINKE Ungereimtheiten

Erstellt von DL-Redaktion am Mittwoch 8. Mai 2013

In der Linken Partei ist scheinbar nichts unmöglich ?

Auf unseren Artikel vom 25. 04. 2013 „Die „Schotter“ Urteile“ erreichte uns eine Mail mit folgenden Hinweis:

An
Redaktion Demokratisch-Links – Ingo Engbert – IE
(admin C) – ingo.engbert [at] demokratisch-links [dot] de *)
Sitz und Gerichtsstand: Köln
Tel.: 0221 / 16860937

 

Sehr geehrte Damen u. Herren,

diese Anfrage wurde am 27.04.2013 an die Partei-Zentrale der „Die Linke“ geschrieben:

 

——————————————————–

 

27.04.2013

 

NSU-Ausschuss: Berliner Fahnder als inkompetent kritisiert

Sehr geehrte Damen und Herren,

 da sagt jemand so etwas, dessen Partei seit Jahren in illegale PKK-Aktivitäten und nachweislich bei zahlreichen „Anti-Türkei“ Kampagnen + Hasstiraden – Demos usw. verwickelt ist. Interessant ist auch, dass ihre Politbüroheinis seit Jahren entsprechende Hinweise der Ausländer über rassistisch motivierte Straftaten und seltsames Geschäftsgebaren der Behörden in und aus Heilbronn ignoriert haben, weil wir für euch nicht „Ethnisch“ sind.

Wie wollen sie zur Aufklärung von rechtsextremistischen Straftaten beitragen, wenn Die Linke gleichzeitig Rassismus gegen türkische Mitbürger/innen betreibt.

 Hochachtungsvoll
X. X.

———————————-

 Siehe auch beigefügte Screenshots nebst Eingangsbestätigung. Bisher keine Reaktion.

 Was die Schotter-Urteile betrifft, denn Strafrabatt gab es für außerordentliche Bemühungen der „Linken“ im Südosten der Türkei und im Nordirak, zwecks Sicherstellung deutsche Wirtschaftsinteressen in der Region.

 MfG
x. x.

Wenn sich auch auf den ersten Blick kein direkter Zusammenhang zwischen den Artikel und die gestellte Anfrage ergibt kommt hier die Partei ihren vom Staat gegebenen Auftrag der „einer politischen Willensbildung“ in keinem Fall nach. Ist dieses die mangelnde Kultur in der Linken, von der Gysi immer zu reden weiß? Gibt es auf den Geschäftsstellen der Linken keine kompetenten MitarbeiterInnen welche in der Lage sind ihren Aufgaben zu entsprechen?

Es entzieht sich auch unseren politischen Verständnis, dass es nicht möglich sein soll  mit solcherart sich betroffen fühlenden Mitbürgern in einen entsprechenden Gedankenaustausch zu treten. Das diese Kritik durchaus berechtigt ist, darauf weisen vielfältige Hinweise hin.

Wie kann ich mich als Abgeordnete/r auf einen Untersuchungsausschuss ohne einen öffentlich gemachten Hinweis einlassen, dass hier wieder einmal, wie fast überall in diesen Staat, wenn auch eventuell vielleicht nur indirekt, Beteiligte über sich selber entscheiden? Wann hatten derartige Ausschüsse schon einmal Erfolge aufzuweisen? Hier treffen in immer wieder neuen Mischungen die immer gleichen Abgeordneten, wie auch in Aufsichtsräten, Rundfunk- und Fernsehräte, Selbstbedienung bei den Abgeordneten Diäten, kurzum überall werden die Türen für neue mögliche Manipulationen, auch mit der Unterstützung einer Linken Partei, weit geöffnet.

Wäre es nicht Pflicht Linker Politik gewesen, zumindest den öffentlichen Versuch zu starten den NSU Prozess nicht nach Bayern zu legen? Gerade aufgrund der deutschen Vorbelastung gehört so ein Prozess vor einen internationalen Gerichtshof, um auch nicht den kleinsten Beigeschmack, „man spricht wieder Deutsch in Europa“ aufkommen zu lassen.

Das aber auch eine Linke Partei Schwierigkeiten hat im Umgang mit ausländischen – oder eingebürgerten Mitbürgern ist mannigfach belegt und der Vorwurf nur mit „ebenfalls Außenseiter Gruppen“ zu paktieren ist nach lesen der nachfolgenden Artikel sicherlich nicht von der Hand zu weisen. Nennen wir es einfach Klientelpolitik oder Klüngel?

23. 10. 2009  „interne Kritik“

16. 04. 2010 „56 türkische Mitglieder treten in Köln aus“

20. 05. 2010 „Die Linke NRW belogen,getäuscht, verleumdet

13. 06. 2010 „Gaza Hilfsflotte“

http://www.hurriyet.com.tr/gundem/18023110.asp + http://fotogaleri.hurriyet.com.tr/galeridetay.aspx?cid=47909&rid=2
http://www.swp.de/ulm/nachrichten/suedwestumschau/Boeller-gegen-Polizisten%3bart4319%2c728312
http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.heilbronn-mehrere-verletzte-bei-demonstration.c84090c9-858f-4768-9d00-cd160a8a15b0.html
http://www.hamburghaber.de/haber-PKKli-genclerin-Turkiye-protestosu-8687/
http://www.hamburghaber.de/haber-Demirtas–Erdogani-cok-ki-7779/
http://www.bild.de/regional/hamburg/buergerschaftswahlen-hamburg/abgeordnete-cansu-oezdemir-beobachtet-kontakte-pkk-16218838.bild.html
http://www.linksfraktion-hamburg.de/nc/buergerschaft/initiativen_und_antraege/detail/kategorie/kleine-anfrage-ska/zurueck/initiativen-und-antraege/artikel/demonstration-gegen-pkk/
http://www.morebooks.de/assets/product_images/9783639372/big/2548676/the-pkk.jpg?locale=gb

———————————————————————————————————————————

Fotoquelle: Wikipedia – Blömke/Kosinsky/Tschöpe

Diese Datei ist unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland“ lizenziert.

Ein Kommentar zu “LINKE Ungereimtheiten”

  1. Gilbert Kallenborn sagt:

    Die -kurdische- PKK hat seit Jahr und Tag ihren Fuß in der Tür der Linken.
    Bei jeder größeren Veranstaltung, insbesondere den Bundesparteitagen, bekommen die eigene Stände zum Verteilen ihres Kampfes in Wort,Schrift und Bild.
    Sagte der Standbetreiber beim BPT Göttingen 2012 zu mir, als ich sinnend die Auslagen betrachtete…..
    „Wasn mit dem hier,the big Schnauzbart..“fragte der Saarländer
    „Ökzalan,Ökzalan…unsere Sonne!!!“ war die Antwort.
    „Na dann pass mal auf, daß ihr keinen Sonnenbrand bekommt“ meinte der Saarländer, Kallenborn.
    Die PKK ist eine völkerrechtlich festgestellte so definierte Terrorganisation ( die grauen Wölfe der Türkei wohl ebenso ! )

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>