DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Linke Saarlouis – verschlafen

Erstellt von IE am Freitag 19. Juli 2013

Linke Saarlouis, Politik – glatt verschlafen

Promotionsfeier in den USA mit Doktorhüten – links skandinavisches Modell, rechts mortarboard und Talar

Sie scheint schon eine ziemlich einfache Sache zu sein, die Politik samt ihrer Umsetzung, folgen wir den verlockenden Angeboten welche dem Linken Landesverband im Saarland auf der KV Seite von Saarlouis angeboten werden. „Wir haben da mal eben einen Mailverteiler von der Internet AG erstellt und bieten dem Landes-Verband an, diesen zu benutzen und seinen Mailverkehr über die Plattform des KV Saarlouis laufen zu lassen.

Nichts gelernt aus den negativen Erfahrungen mit den USA in den letzten Tagen? Sind Begriffe wie NSA oder Prism für die Linke gleichwohl Neuland wie für unsere Mutti der Nation oder ihren Depp vom Dienst? Sollte sich etwa auch die Linke genau so unwissend zeigen wie unsere Regierung? Sie sollte in diesen Fall dann aber ganz ruhig sein, wenn es wieder einmal um eine Kritik über allzu enge  Verbindungen zwischen der SPD und den Grünen, mit der Regierung geht.

Sollte es in den Kreisverbänden der Linken des Saarlandes unbekannt sein, das vor dem Handling im Umgang mit Adressen und anderen hochsensiblen Daten des Internet eine Erklärung abgegeben und entsprechend unterschrieben werden muss? Des weiteren gehören Adressen aus der Landesliste nicht in die Hände eines Kreis-Verbandes. Der Internet Vertraute eines KV hat nur den Zugriff auf die Daten seiner KV Mitglieder. Einfach einmal die Datenschutzbeauftragten für den Landes- oder Bundes- Verband fragen.

Warum gibt es die Schwierigkeiten mit den USA zur Zeit? Weil wir überwiegend USA Programme nutzen wobei der Hersteller natürlich jederzeit auf die von ihnen selbst erstellten Programme wie Facebook, Google oder Andere zugreifen kann. Europa hat in diesen Fall die Erstellung eigener Programme vernachlässigt und läuft heute den USA hinterher. Wenn das richtig gesehen wird,  versucht der KV Saarlouis nun ebenfalls, so wie es die USA mit Europa und den Rest der Welt praktiziert, die Landespartei Datentechnisch unter seine Kontrolle zu bekommen?

Google und Facebook bieten ihre Dienste im übrigen ebenfalls kostenlos an ! Auch sie werben mit den gleichen Attributen wie das hier auf dieser Seite geschieht: „a) in welch gutem Zustand sich der Kreis Saarlouis aktuell befindet, b) wie gut wir mit dem Land zusammenarbeiten und c) wie wichtig es letztlich ist 100% solidarisch und gemeinsam an die Dinge ranzugehen! Ein weiterer Punkt, der auch nicht ganz unwichtig ist, um mal ganz deutlich festzustellen: mittlerweile helfen wir aus, statt um Hilfe nachzufragen Cool! Weiter geht’s!“

Die entsprechende Grafik für den Mailverteiler findet ihr:

>>>>> HIER <<<<<

Dabei fällt besonders das Logo „Orders“ ins Auge. „Orders“, welches in Übersetzung Aufträge, Anordnungen, Bestellungen, beim Militär Befehle bedeutet! Das in einer Partei welche sich mit dem Mäntelchen des Pazifismus schmückt! Als Einzige in diesem Land. Die Mitglieder bekommen demnächst Anordnungen oder Befehle zum Plakate kleben? Also entschuldigt eine solche Machart zeigt, schlichtweg nichts, aber auch gar nichts verstanden zu haben. So wie bei den Videos neulich!

Hier also der Artikel zum „Politikwechsel jetzt“ einer gerade noch fünf Prozent Partei:

KV Kurzinfo: Kein kommerzielles Produkt benötigt – der KV Saarlouis kann der Wahlkampf-Kommission Saar seit vorgestern mit einem in Eigenregie programmierten und umgesetzten Mailverteiler hilfreich zur Seite stehen.
Die Abwicklung verläuft über dielinke-saar-mailer.de, also die KV Maillingplattform des Kreisverbandes Saarlouis. Unser Mailverteiler bietet die Möglichkeit eine beliebige Anzahl an Mitgliedern (im Gegensatz zu Minuskel) zu erfassen und ist eine Eigenentwicklung von unserer Internet AG, so wie auch alle weiteren Mods auf der Plattform. Natürlich stellen wir ihn unserer Wahlkampf-Kommission Saar kostenlos zur Verfügung.
Warum schreibe ich das jetzt aber hier: weil auch dieser Punkt zeigt a) in welch gutem Zustand sich der Kreis Saarlouis aktuell befindet, b) wie gut wir mit dem Land zusammenarbeiten und c) wie wichtig es letztlich ist 100% solidarisch und gemeinsam an die Dinge ranzugehen!
Ein weiterer Punkt, der auch nicht ganz unwichtig ist, um mal ganz deutlich festzustellen: mittlerweile helfen wir aus, statt um Hilfe nachzufragen Cool! Weiter geht’s!

So klopfen wir uns dann mit der linken Hand auf die rechte Schulter?

———————————————————————————————————————-

Fotoquelle: Wikipedia

This work has been released into the public domain by its author, Uwe Kils at the wikipedia project. This applies worldwide.

45 Kommentare zu “Linke Saarlouis – verschlafen”

  1. ichgreifmirandenkopf sagt:

    „Der KV die Linke Saarlouis grüßt den Rest der Welt“ :-)

    Großmannssucht. Aufpassen, liebe gesamtdeutsche Linke, bald ist die Zentrale der KGF der Linken im Kreis Saarlouis!
    Und der gesamte KV Vorstand segnet dies sicher noch ab. Oh jo!

    Mitglieder erfassen, wenn ich dies schon lese. Da gibt es knallharte Bestimmungen.

    Am besten nennt sich der KV Saarlouis jetzt, „Partei die Linke des Dottore Rumore“.

    Es könnte auch ein letztes Aufbäumen sein, um den Rest noch zu retten aber wieder vollkommen in die falsche Richtung.

    Tututtut!

  2. Dr. Schiwago sagt:

    Hat diese AG Internet des Kreisverbandes Saarlouis überhaupt eine Genehmigung vom Landesvorstand und Berlin für dieses Mailing?
    Vorsicht, Freunde, lasst Euch von „Dr.hc. Neumann“ nicht weiter einlullen.
    Ich wäre vorsichtig, meine Daten dieser selbst kreiierten Mailer.de anzuvertrauen.
    Es scheint ein Ärgernis einiger zu sein, dass man auf „Minuskel“ keinen Einfluss hat und im Übrigen kann der Admin mit dem Superpaßwort in jedes Mail eingreifen, verändern oder löschen.

  3. Trabacho sagt:

    Wofür braucht er die ganzen Namen? Will er ein Netzwerk aufbauen?

  4. exlinker sagt:

    was soll denn in einem Kreisverband auch rauskommen wenn
    der Vorsitzende in den Händen einer Purschenschaft ist inkl. Ritterorden usw.
    seit froh das der KGF nicht mehr zum Westwall pilgert oder Gemeindegeistliche
    als „Ar….och“ verhöhnt, weil der sich weigert das Banner zu segnen. als ob ne eigene Standarte nicht einfach dazugehört.
    Und außderm sind das ja auch Befehle die da rausgehen. Der LAndesverband befindet sich
    in Auflösung – da kann man schnell Boden gutmachen. Schumacher is eh nur noch Vorsitzender von Neumanns Gnaden.
    Der Landesvorstand wird bis Ende des Jahres eh von der Purschenschaft geschluckt. Dann wird das Westwalllied geträllert, Bier verherrlicht und 12 jährigen der Schwertkapmpf erklärt.
    und dazu das unvermeidliche Dauergrinsen
    so geht denn die LINKE über in Neumannspartei & Demokratieverein ( nich e.V. ! )
    kurz NPDv

  5. Ichbins sagt:

    Ist das überhaupt authorisiert mit dem eigentlich geschützen Namen die Linke Saar und macht es nicht den Eindruck es käm von offizieller Seite? Also Fremdfedern? Herr Seibert lies sowas wie ich hörte nicht so gerne zu. Und diese halbinoffiziellen Internetprojekte sind schon manchmal seltsam. Mit Minuskel schwor man auf einheitliches CI und nicht Klicki Bunti, Klicki Bunti gabs und gibts aber nach wie vor weil mancher das Minuskelzeug nicht so mag. Sowieso ist das mit den Netzauftritten in diversen Formen nicht immer glücklich gehändelt und mancher Hobbybastler verwirklicht sich ohne Minuskel ect selbst.

  6. aldibe sagt:

    Noch ein geiles Inselaffen-Video von Ensch dazu, und der Wähler schlägt vor Freude Purzelbaum (und kullert zu einer anderen Partei hinein)

  7. Ichbins sagt:

    https://fbcdn-sphotos-e-a.akamaihd.net/hphotos-ak-frc1/q71/999041_479787048777016_1211169617_n.jpg ohne Worte

  8. exlinker sagt:

    jo da kann man auch mails die einem nicht gefallen aussortieren – speichern – umverteilen – manipulieren
    is ja alles selbst erstellt worden
    am besten man erstellt noch neue mailkonten für alle – dann is die Überwachung perfekt. cool und weiter geht’s
    wie gut dass doc purschi das immer auch noch so schön veröffentlicht. wenn der nicht so ein Profilierungsgeier wäre
    – man käme ihm kaum auf die schliche .

  9. Piratenköpfchen sagt:

    Ein Name sprang mir ins Auge. Isabella Bauch!
    Ist das vielleicht die Ehefrau eines ehemaligen „grandiosen“ Mitgliedes der Landesschiedskommission?

  10. No Linker sagt:

    @ 9 Piratenköpchen

    Sie gehört zu OV Schwalbach und sitzt über die Linke im Gemeinderat, obrigkeitshörig und Schleimspuren legend.

  11. Didi sagt:

    @ 7 Ichbins

    :-) :-) :-) Genau so wie auf dem Bild, immer schön die Leiter hinauf.

  12. J. Müller sagt:

    Auf der Webseite der Linken des Kreisverbandes der Partei DIE LINKE. lese ich gerade massenhafte Anleitungen, wie ich meine Mails verschlüsseln kann.
    Was soll denn der Quatsch. Was ich in der Linken zu sagen habe, das kann jeder lesen und hören.
    Da fange ich noch an, meinen PC zuzumüllen mit mir nicht bekannten Programmen, die für meinen gringen Postaufwand unnötig sind.
    Also ich werde mich an diesem mailing bestimmt nicht beteiligen und dann bekomme ich wohl noch Anweisungen per Mail, gehts noch!

  13. exlinker sagt:

    @12
    die lesen hier mit und das soll wohl ein Feigenblatt sein
    von wegen .wir wollen ja gar nicht spionieren usw.
    alles Lüge

  14. Saarlouiser sagt:

    # 9 # 10

    Der „Grandiose“ saß immer so unbeteiligt da 😉
    Er hat einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen – im negativen Sinne.

  15. Fraz sagt:

    10

    sie verspricht sich seit Jahren schon einen Job bei den Linken.wird aber nie einen bekommen.

  16. Speckmobbes sagt:

    # 15
    … und das obwohl der Ehemann in der LSK alle „Tricksereien und Sauereien“ mit machte? 😀

  17. Didi sagt:

    @ 13 Exlinker

    Kann mir gut vorstellen, dass sie hier mitlesen :-)
    Mal ehrlich, würde ich auch tun.

    „Der Lauscher an der Wand, hört seine eigne Schand“ :-)

    @ 14 Saarlouiser

    „Stille Wasser sind tief…“ :-)

    TWKL – ???? Komme immer noch nicht drüber weg.

  18. Dr. Schiwago sagt:

    Wie aus dem linken KV- SLS zu entnehmen ist, will „Dr.hc.Neumann“ für den selbigen ein neues Netzwerk ausbauen.
    Man kann die Daten einer Partei nicht einfach mißbräuchlich benutzen. Schumacher und seine Helfershelfer müssen dies wissen.
    Es gibt auch ein Parteiengesetz.

  19. Schnucki sagt:

    Auf der Alm, da ist es schi…

    Abraumhalde Schiffweiler, „Sommeralm“ im Saarland sind die Besucher laut Presse wie die Fliegen beim Heinokonzert vor Hitze umgefallen.

    Nur eine Info.

  20. Dieter B. sagt:

    ohne Worte

    https://fbcdn-sphotos-f-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn2/971668_413463285433492_1104436344_n.jpg

  21. exlinker sagt:

    @ 18
    wer sich da anmeldet verkauft seine Seele auch dem teufel.
    und wie das ausgeht kann man bei Goethe nachlesen.

  22. Alekto sagt:

    # 21
    Jedem, dem Du in dem „System Lafontaine“ Vertrauen schenkst, gibst Du ein Messer in die Hand. Entweder er verteidigt Dich vor anderen oder er sticht es Dir in den Rücken …

  23. Peter Pinkelpott sagt:

    Nicht alle verkaufen ihre Seele 😉

    https://fbcdn-sphotos-b-a.akamaihd.net/hphotos-ak-frc1/295631_486319808114402_2073947179_n.jpg

  24. Ichbins sagt:

    Erinnert mich irgendwie an 2 Menschen die ich mal im Saarpfalzkreis sah… ich kann mich aber auch irren…. ich meine jetzt die Ählichkeit der cartoonierten Beiden und nicht den Inhalt von deren Sprechblasenaussagen. Obwohl das Gesprochene entspricht ja nicht ganz der veritablen wasauchimmer

  25. Ichbins sagt:

    man richtet dies Jahr das Sommerfest aus… Nicht mehr Burbach – es hieß es gäbe keines mehr – Neue Schirmherr so weit so fein aber auf dem Flyer ein Mini Photos einer Person die unter Garantie nicht erscheinen wird weil …
    https://fbcdn-sphotos-e-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/600528_365869333515978_367101579_n.jpg

  26. Stechmücke sagt:

    Richtet die Schwalbacher Linke zum 1. Mal ein Sommerfest aus?

  27. Schnucki sagt:

    @ 26 Stechmücke

    Die haben jedes Jahr ihr Sommerfest.

  28. Böse Öse sagt:

    Sommerfest hier,
    Sommerfest da,
    Somerfest und
    Tralalala la!

    Du meine Güte müssen die ein Festimitätenbedürfnis haben. Die Linke Saar und Festchen, ein altberühmtes no go für Parteiarbeit und jedes Jahr die gleichen Gesichter qer durchs Ländle und immer das selbe Gequake am Tisch.
    GÄÄÄÄHN!

    Mit politischen brisanten Schwerpunkten haben sie sich nicht auseinander zu setzen, nö, da saufen wir lieben einen und fressen Schwenker! Die Indieämtergehieftwerdenwollenden präsentieren sich mit: „Ach, wie schön dich zu sehen“ und Küßchen hier und Küßchen da. Pfuideibel, ich wasch mich dann immer gleich :-)

  29. alter ego sagt:

    schade, dass lafo und sein luxemburg-double nicht zu den festchen kommen werden. im vergangenen jahr war wagenknecht doch der brüller mit ihren socken in den sandalen, da hat es das Fest in burbach sogar zu einem ganzseitigen artikel in der bild geschafft.
    und wer lässt jetzt die roten socken qualmen?

  30. Schichtwechsler sagt:

    # 28
    Küsschen hier und Küsschen da und ein bisschen … – Das ist Cliquen-Alltag 😉

  31. frans wagenseil sagt:

    @ 27

    Die haben nicht jedes Jahr Sommerfest –

    die haben immer Sommerfest!

  32. exlinker sagt:

    wer hat den ernsthaft erwartet, dass es im Sommer die unvermeidlichen LINKEN Sommergelage geben wird. privat is thomas ja total crazy yeah
    naja lassen wir die mal machen – das kriegen wir auch noch rum

  33. Didi sagt:

    Angaben des KGF SLS: Zitat von Webseite die Linke – „LINKE 9%, Ziel stabilisieren und natürlich 10%!!!“ (Forsa)

    Meine Augen sahen beim Wahl-O-Meter: Stand heute -LINKE 6,3 %
    Dies sank in den letzten Tagen immer weiter.

    Vergißt der schlaue Kopf des KGF, dass der Osten den Durchschnitt oben hält? Vielleicht bringen die Festchen dann den absoluten Durchbruch im Saarland :-)

  34. exlinker sagt:

    da hat man die Forsa Umfrage rausgepickt – für Gesamtdeutschland
    Umfragegenauigkeit +/- 2,5 %
    der KGF hat jetzt zusätzlich zu seinem
    Heimatkundemuseeum, der Komturei seines Urielordens, der CSW, dem Astarteverlag und diversen anderen „Aktivitäten“ nun auch noch die Funktion der Kreismaterialstelle übernommen. Wenn der so weiter macht muss er ne eigene Postleitzahl besorgen
    666 00 z.B. die passt super !

    ansonsten einfach machen lassen ! niemand sorgt besser für den Absturz als dieses Personal

  35. frans wagenseil sagt:

    @34

    Da muss er aber täglich weit fahren, um sein Postfach zu leeren.

    666-00 wäre im nördlichen Saarland, 66606 ist St. Wendel.
    667-00 würde dann schon besser zum Kreis Saarlouis passen.
    Und mit etwas abgesetzten >00< könnte er dann alles eingehendes Gedrucktes
    dem endgültigen bestimmungsgemäßen Gebrauch direkt zuführen.

  36. exlinker sagt:

    666 ist noch passender
    jetzt traf sich übrigens die Wahlkampfleitung Saar in Burbach
    man sieht richtig den Elan der Kämpfer in den Augen –
    übrigens am 14.8 wird doch am Weiher gefeiert
    das Kulturevent schlechthin muss ja erhalten bleiben
    lol

  37. No Linker sagt:

    Saarland: Die SPD ist nicht anders als die Linke. Querulantentum an allen Ecken. Wer nicht in den Kram passt, der wird gemobbt. Manche der SPD- Verantwortlichen glauben anscheinend, die SPD ist Privateigentum. Dies erlebt man auf kommunaler Ebene sehr oft.
    Dem zu Folge ist diese Partei genau wie die Linke für mich niemals wählbar.

    Wahrscheinlich hat das linke Wahlkampfteam keinen mehr, der die Palkate klebt oder aufhägt, darum ziehen sie die Mundwinkel nach unten bis auf die B 51 :-)

  38. Ichbins sagt:

    So nu aber in Burbach https://www.facebook.com/photo.php?fbid=4974897216040&set=a.1189585865622.27048.1407618129&type=1&theater
    mit TL, GU, CKK und andren… DB bestimmt auch BH und MK und WS? Aber ob YP kommt? OL mit SW unter Garantie nicht das NRW. Und genug Wendehälse, Wahlkämpfer, diverse Schranzem aber auch ein paar Ehrliche werden vor Ort sein. Und Neugierige. Ist nun wohl doch Geld für Burbach da

  39. aldibe sagt:

    zu 38
    Lafo kommt bestimmt nicht nach Burbach, aber ich vermisse ihn auch nicht. Seine Auftritte bei den vergangenen Burbacher Festen und sonstigen Veranstaltungen waren sehr enttäuschend, er hatte immer die gleiche Platte aufgelegt. Kann Kohde-Kilsch dem nicht mal die Reden etwas varieren oder ist die Diplom?-Journalistin dazu nicht fähig?
    Wer kommt also? Laut Plakat:
    1) Lutze. Ach nein, mag man sagen, den hat man doch bereits in den vergangenen Tagen ausgiebig auf jedem Fest rechts und links der Saar gesehen
    2) Frau Ungers. Nichts gegen Gabriele. Nette Frau, scheint okay zu sein, aber wegen ihr setzt sich bei der Affenhitze keiner ins Auto.
    3) Kohde-Kilsch herself. Jedes weitere Wort ist eins zuviel.
    4) Bernd Nixinger. Da bekommt bestimmt Gewerkschafts-Opi Rolf „Grünenfreund“ Linsler feuchte Augen und ein paar aus dem Altherrenclub, der Rest wird sicherlich nicht in Extase fallen.

  40. Ichbins sagt:

    https://fbcdn-sphotos-a-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/536196_505656379511010_948142450_n.jpg Präsenz

  41. Loulou sagt:

    Wunderschöne Aufnahme …

  42. frans wagenseil sagt:

    @41

    mit stabilem Schirmständer!

  43. hubert sagt:

    Wo steckt denn die Chinesenfickertante Dagmar Ensch Engel??

    Verdammt ruhig geworden um sie. Hat vielleichjt doch Dreck am Stecken!

  44. exlinker sagt:

    sie muss in Hollywood sein
    dreht dort den „planet der Inselaffen“

  45. Piratenköpfchen sagt:

    Chinesenficktertante feilt am nächsten Fettnäpfchen!

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>