DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Die Linke Saar in Aktion

Erstellt von DL-Redaktion am Freitag 22. Dezember 2017

Linke schließt Malstatter Parteichef aus

Im Saarland stürzte die Friedenstaube erneut ab

  22.12.2017 | 08:20 Uhr

Die Linke im Saarland hat den Vorsitzenden des Ortsverbandes Malstatt, Thomas Schaumburger, ausgeschlossen. Schaumburger kündigte an, sich gegen den Ausschluss zu wehren.

Die Linken-Landesschiedskommission bestätigte dem SR einen Bericht der Saarbrücker Zeitung. Schaumburger erklärte selbst, er habe zwei Wochen nach dem Beschluss noch nichts Schriftliches vorliegen. Er kündigte gegenüber der Zeitung an, die Bundesschiedskommission und wenn nötig auch öffentliche Gerichte einzuschalten.

Schaumburger hatte vor der Bundestagswahl gemeinsam mit dem damaligen Landesschriftführer Loch versucht, die Linken-Landesliste mit Spitzenkandidat Lutze zu kippen. Sie warfen Lutze vor, die Listenaufstellung manipuliert zu haben. Wie Schaumburger war auch Loch aus der Partei ausgeschlossen worden. Das Bundesschiedsgericht hob die Entscheidung der saarländischen Schiedskommission Ende Oktober allerdings auf.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 22.12.2017 berichtet.

Quelle:      SR 1

————————————————————————————————————————–

Grafikquelle  :  Screenshot: von TAZ / privat durch DL – Foto Jens Jeske

Lizenz „Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 nicht portiert“ lizenziert.

86 Kommentare zu “Die Linke Saar in Aktion”

  1. DL-Redaktion sagt:

    Nach hier verschoben:

    Albert S. sagt:
    Freitag 22. Dezember 2017 um 08:00
    #693
    Zitat Schaumburger „Die Landesschiedskommission habe den Verhandlungstermin absichtlich in seine Arbeitszeit gelegt“.
    Es wäre daher wichtig zu hinterfragen, ob der OV-Vorsitzende Schaumburger einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nachgeht und an dem Tag der mündlichen Verhandlung tatsächlich arbeitete.
    Es geht das Gerücht umher, dass Sch. die angebliche Arbeit „erfuuuuunden“ hat, um nicht erscheinen zu müssen Ein weiteres Gerücht: „Schaumburger soll zweimal um Terminverschiebung gebeten haben“. Demzufolge hätte Schaumburger der Landesschiedskommission mitteilen können ja sogar müssen, wann er im Einsatz ist. Die Mitglieder der Landesschiedskommission sind keine Hellseher!

  2. Piratenköpfchen sagt:

    Von Redaktion nach hier verschoben:

    Das ist ja sehr interessant.
    Schaumburger fliegt raus und die ehem. Landesvorsitzende Schramm kommt ungeschoren davon?
    Welches Dankeschönpöstchen wird vergeben?

    https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarland/mitglied-beantragt-partei-ausschluss-von-linken-chefin_aid-6741591

  3. David der Kleine sagt:

    Dümmer geht immer:

    Das Bundesschiedsgericht hob die Entscheidung der saarländischen Schiedskommission Ende Oktober allerdings auf.

    Das Bundesschiedsgericht hat den sofortigen Rauswurf aufgehoben!!!!!

  4. Saarbrigger sagt:

    Warum berichtet weder SZ noch SR, dass die Bundesschiedskommission die Beschwerde des Schaumburger Kumpels A.L. abgewiesen hat?

  5. Tante Helga sagt:

    zu 4.)

    Für einen Teil der Presse fangen Märchen immer noch mit „es war einmal“ an! Viele Autoren verdienen gutes Geld mit dieser Hofberichterstattung.

  6. Opa Fielmann sagt:

    #3
    Den Bericht von Dr. Daniel Kirch sollte man (n)/(frau) lesen können…

  7. Daarler sagt:

    Der OV-Vorsitzende ist vielleicht bald Geschichte. Das wäre

    https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/25551820_617929901934094_7826125286760736091_n.jpg?oh=49394b086a299f3efaeea8a532d4ceff&oe=5ABEFF83

  8. Jonathan sagt:

    Zitat: Schaumburger erklärte selbst, er habe zwei Wochen nach dem Beschluss noch nichts Schriftliches vorliegen.

    Um Beschwerde bei der BSchk einlegen zu können, muss der Genosse Sch. erst einmal den Schiedsspruch in Händen halten.

    Im Falle seines Kumpels war der Schiedsspruch 18 Seiten lang!

    Spatzen pfeifen von den Dächern, dass am 13.01. in Berlin verhandelt werden soll.

  9. AG Basisdemokratie sagt:

    FROHE WEIHNACHTEN

    Allen wünschen wir von Herzen ein frohes Weihnachtsfest, besinnliche Feiertage und eine ruhige Zeit zwischen den Jahren.

  10. Erbringer sagt:

    #3

    Die Bundesschiedskommission hat den sofortigen Entzug der Mitgliedsrechte aufgehoben. So meine Information.

    Der Ausschluss aus der Partei wurde nicht aufgehoben.

    Die Bezeichnung „Lügenpresse“ kommt nicht von ungefähr.

  11. Saarbrigger sagt:

    Schaumburger hat das Landesschiedskommissionsmitglied G. mit der Wahrnehmung seiner Interessen beauftragt. Möglicherweise könnte das der Beweis dafür sein, wer tatsächlich hinter der Anfechtung steckte.
    Im Ausschlussverfahren gegen den OV-Vorsitzenden wird gefordert, was G. zuvor im Verfahren des ehemaligen Landesschriftsführers gegen den Landesverband Saar in keinster Weise interessiert hat…

    Noch Fragen?

  12. A. Beck-Hofmeister sagt:

    Der ehemalige Landesschriftführer auf Facebook:

    27. Dezember um 21:19 •

    >Ist diese gesetzeswidrige vorgehensweise der „Staut – Truppe“ noch zu überbieten>

    Linke schließt weiteren Kritiker aus
    Thomas Schaumburger, Malstatter Parteichef, will sich gegen den Beschluss wehren.
    https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarland/linke-schliesst-weiteren-kritiker-aus_aid-6975876

    Kommentare:

    Detlev M. A. Wenn „Rex“ Staut so weitermacht, verliert die LINKE mehr Mitglieder durch Parteiausschlüsse, als durch natürliches Sterben der Mitglieder. Ist fast schon tragisch-komisch, dass ein Mann wie er, der selber nicht in der Lage ist Recht und Gesetz anzuerkennen, über andere Urteilen darf. Absolut zum Kopfschütteln finde ich es, das ein MdB, der wegen Wahlmanipulation zu einer Geldstrafe verurteilt wurde noch in der Partei ist und sein damaliger Widersacher aus der Partei ausgeschlossen wurde. Manchmal habe ich inzwischen den Eindruck, dass man in der LINKEN alles sagen darf, nur nicht die Wahrheit

    gefällt: 14

    Sebastian Meskes Das ist interessant. Welcher MdB wurde denn wegen Wahlmanipulation zu einer Geldstrafe verurteilt? Wo kann etwas über das Urteil nachlesen?

    A.L. Herr Meskes, der von Dir favorisierte MdB – Dein Brötchengeber – hat sich jedenfalls bereits ein rechtskräftiges Urteil zu seinen Lasten im Bezug auf Wahlmanipulation eingefahren.

    A.L. Herr Meskes, ansonsten berufe ich mich auf den alt bewährten Spruch: „Sag mir mit wem Du gehst und ich sage Dir wer Du bist“! In diesem Kontext möchte ich Dir nicht weiter antworten, da Du zu egal was auch immer gehören magst, jedoch definitiv nicht zu einem Personenkreis, mit dem ich mich persönlich identifizieren möchte.

    Sebastian Meskes Quelle!

    Mal wieder eine Geschichte aus dem Märchenbuch des Herrn Detlev M.A. um ein Stück von dem großen Kuchen abzubekommen?

  13. Fragezeichen sagt:

    Jedenfalls hat der Vorsitzende der Schiedskommission nicht , wie A.L. eine BO gegründet zum Zwecke der Beschädigung des eigenen KVs- er wurde dabei von Schramm und Schneider aktiv unterstützt! Staut hat auch keine Leute gesammelt um für sich selbst Mehrheiten zu schaffen! Ja AL hat alles das gemacht was er anderen vorwirft und stellt sich als Gerechtigkeitsfanatiker hin! Wer das nich nicht erkannt hat, dem kann man nicht mehr helfen.

  14. Anneliese sagt:

    Den A.L. Anhängern ist auch nicht zu helfen. Wäre ich persönlich betroffen, würde ich die Sache juristisch klären lassen.

  15. Harry Hirsch sagt:

    Informationen zum Ortsverband Malstatt und dem unsäglichen Fall Schaumburger:

    Thomas Schaumburger wurde am 7. Dezember 2017 durch Schiedsspruch der Landesschiedskommission zu Recht aus der Partei DIE LINKE ausgeschlossen.

  16. Jessy sagt:

    Bis heute hat Detlev M.A. die von Herrn Meskes erbetene Quelle nicht bekannt gegeben 😉
    Mich macht das sehr stutzig!

  17. Ein wahrer Linker sagt:

    #16
    Welche Quelle soll Detlev M.A. nennen? Es gibt keine!
    Alles was von APunkt.Loch, Detlev M.A. oder Herrn Knatterbach kommt sind leere Worthülsen. Beweise wurden bis dato noch nicht vorglegt.
    Es wird Zeit, dass die Ausschlussverfahren beendet werden und diese Spezialdemokraten das Spielfeld verlassen.

  18. Feierabendteufel sagt:

    Der Kommentar von Detlev M. A. gefällt den Hexen aus dem Köllertal und dem Knatterbach-Denunzianten.

  19. Fragezeichen sagt:

    Mir reicht es nicht dass die Akteure gehen- die Strippenzieher müssen weg!Schramm, Gilcher und Co

  20. Dengmerter sagt:

    Sorry, wir sollten jetzt mit Kommentaren keinen Fan von A.L. und T.Sch. verletzen…. 😉 Schönen Tag noch…

  21. Waldschrat sagt:

    #19
    Vor allem muss der „Silwinger Diktator“ weg…

  22. Morgenmuffel sagt:

    Eine der Köllertaler Hexen hatte am 1. Januar Geburtstag.

    Für die Oberhexe nachträglich die „besten Wünsche“

  23. Gründungsmitglied sagt:

    Hier kommen nur noch Hass-und Hetzmails von parteifremden Schreibern.
    Läuft sich tot……..

  24. Waldschrat sagt:

    #22
    Eine extrem unattraktive ältere Frau …

  25. Saarlouiser sagt:

    Eine extrem Unattraktive hat gestern auf dem Neujahrsempfang des Stadtverbandes Saarlouis ihr ganzes Können gezeigt.

  26. Demokratikus sagt:

    #25
    Ja, im Abtrinken. Eine Beschämung für das von ihr ausgeübte Ehrenamt.

  27. Peter Pinkelpott sagt:

    #23
    Ist die „Oberhexe“ eine Freundin von Dir?

    Hetzmails?

    Den Unterschied zwischen Kommentaren und Mails sollte man(n)/frau unterscheiden können!!! 😉

  28. Tomacino sagt:

    #23
    Infos und Fakten als Hetzmails zu deklarieren ist total bescheuert.

  29. Helga Grosmann sagt:

    28.)
    Ja, nennt sich vielleicht großspurig „Gründungsmitglied“ welches als Linkshänder zu ungeschieckt zum Arbeiten ist. Ein Kofferträger vom Spinner Oskar, welcher dem Opa als Lastesel zur Verfügung steht.

  30. Herbert Müller sagt:

    23.
    Wieviel Jahre Mitgliedschaft wird gefordert, sich Gründungsmitglied nennen zu dürfen?
    Daran schon sieht man, dass die Partei mehr Hochstapler als Aktivisten aufweist. Wenn jemand die Wahrheit nicht vertragen kann, sind alle anderen Hetzer und parteifremd. Lieber Opa, liebe Oma – helft mir bitte zwischen rechts und links unterscheiden zu lernen.

  31. Gustav Bennung sagt:

    Es gibt halt nicht wenige Menschen, die sich noch gern im Ruhm d. Vergangenheit sonnen. Der „Diktator von der Saar“ macht es vor 😉

  32. Ex-Mitglied sagt:

    Übermorgen hat Lafos „bester Mann 2017“ in Berlin seinen großen Auftritt 😁

  33. Engelstrompete sagt:

    #32
    Jeder blamiert sich so gut er kann…
    Hoffentlich werden die Beschwerdegegner die Lügen des Beschwerdeführers aufdecken.

  34. Friedrich sagt:

    Tamtam ist da vorprogrammiert, weil A.L. alles besser weiß.

  35. Karin Kiefer sagt:

    Gefunden auf FaceBook:

    Addy Loch
    Gestern um 06:27 ·

    Oskars Vorstoß ist die Lösung!
    Gerade weil der Vorschlag, der Vorstoß von Oskar – unserem Vorausdenker – kommt, sollten wir uns mit diesem Gedanken ernsthaft vertraut machen. Das sogenannt „Bewährte“ hat sich in Luft aufgelöst. Und wir brauchen dringender denn je eine wirkliche, echte und vor allem ehrliche Linke Bewegung – egal wie sie sich dann nennen wird – sollten wir in Deutschland, aber auch in Europa noch wirklich was im positiven Sinne bewegen wollen. Oskar mag mittlerweile persönlich zu alt sein, um diese „Bewegung“ noch selbst komplett umzusetzen, denn dass wird eine längere Zeit benötigen, doch mit Sicherheit ist Oskar der Mann, der uns als Wegbereiter hier sehr gute Dienste erweisen kann. Scheinbar möchte er genau dass für uns tun, also meine Unterstützung wäre ihm sicher, Deine auch?

    Er gibt nicht auf……wann hat das endlich ein Ende?

  36. Jürgen sagt:

    #34 …. ein ganz unsympathischer Mensch. War Oskar seit Mai 2017 auch sein Wegbereiter?

  37. Hans Müller sagt:

    #35
    Vielleicht muss der Merziger Zampano lieb Kind machen, damit der Alte Mann bei der Bundesschiedskommission ein gutes Wort für ihn einlegt? :-) chließlich geht es übermorgen um alles oder nichts. Ob die große Fangemeinde inkl. Köllertal-Clan ihren Alleskönner in Berlin unterstützt?

  38. Opa Fielmann sagt:

    Berlin ist eine Reise wert.

  39. Didi sagt:

    Ja, das stimmt.
    Und in der Bundeshauptstadt gibt es viele Swinger-Clubs.

    #35
    In der neuen Partei will der (noch)Genosse bestimmt einen lukrativen Posten für seine hervorragenden Dienste. Bargeld kann/können sein/seine Auftraggeber schlecht fließen lassen.

  40. Waldschrat sagt:

    Noch 14 Std…..

    und der Merziger „Lügenbaron“ muss sich für sein niederträchtiges Agieren vor der BSK erklären.

  41. Opa Fielmann sagt:

    #40
    Erklären? A.L. diktiert! :-)

  42. Saarbrigger sagt:

    A.L. hat heute keine Eier in der Hose. Er wird kneifen.

  43. Karin Kiefer sagt:

    #42 – BINGO! Gut eingeschätzt…..laut Information hat er sich „krankheitsbedingt“ abgemeldet. Bin mal gespannt, wie lange dieses lächerliche Trauerspiel noch weitergehen soll. Beim nächsten Termin muss er vielleicht „arbeiten“….so wie T. Sch.

  44. Fragezeichen sagt:

    Er ist nicht da ! Krank! Angsthase!

  45. Waldschrat sagt:

    Vermutlich ist Sponsor für Fanbus abgesprungen? 😁

  46. Karin Kiefer sagt:

    Also ich sag Euch was: der geht schon wieder voll in seiner „neuen Spielwiese“ auf = das neue „Projekt“ von LaFo. Seine FaceBook-Seite ist voll davon, regelrechte Aufrufe, das zu unterstützen. Bewundernswert, wie ein so schwerkranker Mensch sich für die Sache opfern kann 😉
    Ich frage mich nur, wann er mal endlich diese „BO MZG“ offiziell auflöst + die Seite löscht. Er spielt sich ja noch als „Verwalter“ auf, obwohl die BO nicht nur inzwischen logischerweise mangels Mitgliedern tot ist sondern auch von Anfang an schon gar nicht rechtens war. Das Ding war auf Fehlinformationen und Lügen aufgebaut. Naja, Schwamm drüber. Aber wenn der Parteiausschluß nicht endlich beschlossen und bestätigt wird, gibt der keine Ruhe, da bin ich sicher. Und im Hinterkopf hab ich die Befürchtung, dass er auch irgendwann wieder den Weg zur Presse finden wird, da braucht bei denen nur mal kurz eine kleine ‚Lücke‘ zu sein und schon springen die wieder drauf, Hauptsache Berichte.

  47. Piratenköpfchen sagt:

    #46 – In 4 Wochen wird die Presse groß über das Ereignis bei den Saarlinken berichten (Vermählung). Die Herren Kirch und Grabenheinrich sollen sich schon angemeldet haben (lach)

  48. Ein wahrer Linker sagt:

    Trauzeugen:

    Oskar und Sarah

    Rapunzel trägt den Schleier

    Knallbachs streuen die Blumen

    Albrecht zieht die Hochzeitskutsche anstatt den Ackergäulen

  49. Waldschrat sagt:

    Oh mein Gott

  50. SatzungsgetreuWi sagt:

    Wieso teilt hier nienand mit dass bei der BSchK Verhandlung Adolf Loch zuwider der Bundessatzung die Öffentlichkeit willkürlich ausgeschlossen wurde; durch den Vorsitzenden Knobbe und seinen Helfer Tanju Tügel!!!Kommt die DDR Wieder durch die Hintertüre???

  51. 66663 sagt:

    #51
    vermutlich geht A.L. mittlerweile vielen am Allerwertesten vorbei.
    Waren alle seine Fans auch am 13.1. erkrankt?

  52. David der Kleine sagt:

    #50
    Woher will SatzungsgetreuWi wissen, dass die BSchK die Öffentlichkeit ausgeschlossen hatte?
    Der Wahrheitsfanatiker ist nicht zur mündl. Verhandlung erschienen. Offensichtlich hatte er die Hosenj voll.

  53. Waldschrat sagt:

    SatzungsgetreuWi lässt sich wie eine Marionette benutzen, von Leuten wie A.L. der nicht die Eier in der Hose hatte, nach Berlin zu fahren.

  54. Zitrone sagt:

    Heißt das es ist wirklich draußen? Ist denn schon wieder Weihnachten?

  55. Schichtwechsler sagt:

    #54 NOCH NICHT! AN OSTERN WIRD ER GESCHICHTE SEIN. 🙄

  56. Johannes sagt:

    #48 Oh Happy Day

  57. DL-Redaktion sagt:

    Kommentar vom 17.01.2018, 18:24 Uhr aus dem Saarpfalz-Kreis wurde gelöscht.

    Als NICK-Name „Stasi-Opfer“ zu nehmen, ist Verhöhnung aller Stasi-Opfer.

    Die DL-Redaktion lehnt eine Verhöhnung aller Stasi-Opfer kategorisch ab.

  58. Waldschrat sagt:

    Wer hat auf dem Neujahrsempfang der Linksfraktion für A.L. den roten Teppich ausgerollt? Berufsbedingt konnte ich das Schaulaufen der Speichellecker nicht in Augenschein nehmen.

  59. Zitrone sagt:

    Bericht aus Saarbrücken:
    Begründung von Schramm mit ihrer Krächztstimme war abartig wie immer. Wahrscheinlich hat nicht viel gesagt und Olaf gab Gas. So ihr Lieben tut es euch jetzt auch richtig leid, dass er am Aschermittwoch nicht kommen wird.
    Ehrengäste übrigens – Adonis Loch und Schaumi- hofiert von Schramm und Co und Geisel. Offensichtlich kann die Braut nicht kochen, wenn man gesehen hat was Adonis und WIE er alles in sich reinstiofte.
    Tja leider wird er noch nicht wie Olafs Entourage zum Essen beim Italiener eingeladen.

  60. Zitrone sagt:

    Abends im Dunkeln passieren Fehler- hier jetzt neu::
    Bericht aus Saarbrücken:
    Begrüßung von Schramm mit ihrer Krächztstimme war abartig wie immer. Wagenknecht hat nicht viel gesagt und Olaf gab Gas. So ihr Lieben tut es euch jetzt auch richtig leid, dass er am Aschermittwoch nicht kommen wird?
    Ehrengäste übrigens – Adonis Loch und Schaumi- hofiert von Schramm und Co und Heisel . Offensichtlich kann die Braut nicht kochen, wenn man gesehen hat was Adonis und WIE er alles in sich reinstopfte .
    Tja leider wird er noch nicht wie Olafs Entourage zum Essen beim Italiener eingeladen.

  61. Saarbrigger sagt:

    In Berlin war zu beobachten, dass er über keine Tischmanieren verfügt.

  62. Engelstrompete sagt:

    Das Bundesschiedskommissionsmitglied Wolfgang Fieg und ehem. Vorsitzender der LSchK Saar hat sich auf dem Neujahrsempfang der Linksfraktion sehr „vertieft“ mit A.L. und dem OV-Vorsitzenden Schaumburger unterhalten.
    Ein Schelm wer nun Böses denkt 😉

  63. Ein wahrer Linker sagt:

    # 61

    Nur keine Tischmanieren? Mit dem ist „Fremdschämen“ angesagt.

  64. Schichtwechsler sagt:

    #63 – Nun ja, einige Dämchen der „Elite“ fühlen sich allerdings in der Gegenwart des A.L. pudelwohl. Offensichtlich haben die mit den schlechten Tischmanieren kein Problem.

  65. DL-Redaktion sagt:

    @vullemetti schreibt: „rumhacken auf Menschen die echt versucht haben was zu bewegen.“
    Eine interessante Aussage!

    Was in Ihren Augen hat A.L. bewegt?

    @Kallbach – Ihr Kommentar vom 19.01.2018, 19:29 Uhr – Können Sie Ihre Behauptung belegen?

  66. Piratenköpfchen sagt:

    Ach der Kallbach… :-)

  67. Dirk H. sagt:

    Was ist an dem Gerücht dran, dass die LSchK Saar einen Ausschlussantrag der Fraktionsvorsitzenden Huonker(Gemeinderat Riegelsberg) abgewiesen hat?

  68. Karin Kiefer sagt:

    #65 – Falls „vullemetti“ mit „Menschen, die echt versucht haben etwas zu bewegen“ den A.L. meinen sollte, dann hat er/sie gar nicht mal soooo unrecht. Der wollte wirklich was „bewegen“ – aber für sich selbst und hat das als Kampf für Wahrheit und Gerechtigkeit verkaufen wollen.
    Und was „rumhacken“ angeht…..den Schuh kann sich aber A.L. sowas von selber anziehen, denn im Grunde geht es bei seinem Feldzug ja nur ums persönliche Rumhacken auf 1 – 3 Personen, nicht mehr und nicht weniger.

    Leider fehlt den meisten der Leute, die noch eine Lanze für den Guru brechen, das echte Insider-Wissen, vielleicht wären sie dann etwas weniger ergeben und kritiklos.

    Es kommen noch spannende Zeiten und falls das mit der GroKo (naja, nicht wirklich eine gute Lösung) oder einer Minderheitsregierung (das kleinere Übel) nicht hinhauen sollte und wir wirklich Neuwahlen kriegen sollten (was eine höhere Macht verhindern möge), dann wird’s echt spannend!! Auf die Schlammschlacht die dann kommt, kann sich keiner wirklich freuen, aber eine Herausforderung wird’s allemal sein. :-)

    Schönes Wochenende für alle

  69. Rotkäppchen sagt:

    A.L. muss bei Laune gehalten werden!

  70. Gründungsmitglied sagt:

    zu # 68
    Es kommen noch spannende Zeiten…………. ?
    Der guten, alten Karin ist es zu ruhig.

    Diese Skandalnudel lechzt nach neuem Zerwürfnissen ? Ironie off

  71. Karin Kiefer sagt:

    #70 – Samstagabend-Ironie an: Gründungsmitglied kann offenbar weder richtig lesen noch den Sinn von aneinandergereihten Buchstaben verstehen. Ironie bleibt on: es reicht nicht, mich nicht leiden zu können, aus welchem Grund auch immer. Paar Sachargumente wären nicht schlecht, aber da es die offenbar nicht gibt, bleibt nur die „Ironie“, die nicht mal wirklich eine ist, sondern einfach bloß eine in den Raum geschmissene Unterstellung.
    Liebes Gründungsmitglied, wer auch immer du bist: entweder, du machst dir die Mühe, mal herauszufinden, wie ich tatsächlich so bin oder aber, falls dich das nicht interessiert, wovon ich mal ausgehe, wundere dich nicht, wenn ich deine Bemerkungen zwar zwangsläufig zur Kenntnis, aber nicht wirklich ernst nehme. Und dass ich drauf reagiere und sie nicht ignoriere, hängt damit zusammen, dass ich heute nen schrägen Tag hab.

    Nach „Zerwürfnissen“ „lechzen“ ganz andere Leute – im Gegenteil, es wurmt so manchen, dass die Partei zumindest im Saarland langsam aber sicher auf dem Weg ist, sich zu stabilisieren, auch wenn das noch nicht überall angekommen ist.

    Schönen Samstagabend 😉

  72. Erbringer sagt:

    #70
    Karin will hoch hinaus. Sie gibt überall ihren Senf dazu. Nur nicht dazu, warum sie bei ihrer Wahl die meisten NEIN-Stimmen erhalten hat.

  73. Karin Kiefer sagt:

    #72 – Ja, richtig aber man könnte es auch so ausdrücken: im Gegensatz zu einigen feigen Nick-Freaks hier, die nur beleidigen und hetzen können, hab ich was zu Sachthemen zu sagen.

    Und, nur der guten Ordnung halber, was die NEIN-Stimmen betrifft….da waren gar keine genannt, soweit ich mich erinnern kann, aber egal und das steht auch hier nicht zur Debatte. Offenbar hat sich in diesem Forum nichts, aber auch gar nichts geändert. Es sind immer noch die gleichen Ätz-Typen unterwegs, für die Fairness, Sachlichkeit und Anstand offenbar Fremwörter sind und die überhaupt kein Interesse an POLITIK sondern nur an deren Randerscheinungen haben.

    Dann macht mal schön, scheint ja grad wieder eine Hetzkampagne loszugehen. Wenn ihr’s braucht…..viel Spaß

    Schönen Sonntag 😉

  74. Gründungsmitglied sagt:

    zu 68 + 73
    Getroffene Hunde bellen

    Die mit Insiderwissen anscheinend voll gestopfte KK bringt das Wort “ Schlammschlacht “
    in die Diskussion neu wieder ein !!
    Um dann natürlich selbst Fairness und Anstand vorzugeben ?
    Ich habe von meinem Kommentar #70 nichts zurück zu nehmen.
    Leo Stefan sollte seinem neuen LAVO Mitglied, die keiner vorher persönlich kannte,
    die auf jedem, aber ohne Ausnahme, jedem Neujahrsempfang antanzt, mal in die Schranken weisen.
    Weniger tam, tam, ….. ist manchmal mehr.

  75. Erbringer sagt:

    #74
    Schließe mich deinen Worten an.
    Offenbar hat sie von nichts eine Ahnung. Erkennbar daran, dass sie nicht weiß, dass bei Verkündung von Wahlergebnissen nicht nur die JA-Stimmmen genannt werden, sondern auch die Nein-Stimmen und Enthaltungen.
    Ohjeee, mir tun die 16 übrigen Landesvorstandsmitglieder schon heute Leid.
    Frauen mit Profilneurosen werden statt weniger immer mehr.

  76. Karin Kiefer sagt:

    #74 – ES REICHT JETZT OK? Langsam verliere ich den Humor.

    Mal abgesehen davon, dass eine berechtigte Reaktion auf haltlose Unterstellungen ja wohl kaum so was sein kann wie „getroffene Hunde bellen“ sondern eher Entsetzen über soviel Takt- und Hirnlosigkeit auf einem Haufen, finde ich es eher als ein Zeichen dafür, ins Schwarze getroffen zu haben, wenn das Wort „Schlammschlacht“ so interpretiert wird, wie Sie es tun. Sie haben nicht mal ansatzweise irgendwas kapiert. Was veranlasst Sie dazu, anzunehmen, dass ich damit DIE LINKE gemeint hätte, denn so scheint es ja bei Ihnen angekommen zu sein. Aber da Sie ja meine KOmmentare offenbar nur quer überfliegen, ist Ihnen folgender Satz mit Sicherheit entgangen:

    Zitat aus #71: „Nach „Zerwürfnissen“ „lechzen“ ganz andere Leute – im Gegenteil, es wurmt so manchen, dass die Partei zumindest im Saarland langsam aber sicher auf dem Weg ist, sich zu stabilisieren, auch wenn das noch nicht überall angekommen ist“

    Und die Bemerkung mit den Neujahrsempfängen ist ein weiteres Zeichen dafür, dass „Gründungsmitglied“ ( = für mich eine feige Socke, die sich hinter einem Nick versteckt) offenbar wirklich nur blind um sich schlägt, denn sonst wüsste er oder sie, dass ich längst nicht auf JEDEM Neujahrsempfang war. Auf dem am Donnerstag im Landtag z.B. nicht, ganz im Gegensatz zu anderen Leuten, die offenbar so schmerzfrei sind, dass sie sich nicht mal schämen dort aufzulaufen. Abgesehen davon wusste ich gar nicht, dass Buch darüber geführt wird, wer wo anwesend ist, aber was solls.

    Bin ja eigentlich selbst schuld, ich hab mal wieder meine selbst verordnete DL-Abstinenz gebrochen und mich dazu hinreißen lassen, hier wieder was zu schreiben. Ein kapitaler Fehler! Es ist eigentlich ziemlich blauäugig, zu glauben, hier käme mal sowas wie eine echte Diskussion oder Reflexion auf, dafür sind nicht die richtigen Leute hier aktiv.

    Also, „Gründungsmitglied“…..immer schön am Ball bleiben und weiter hetzen, vielleicht hilfts ja mal.

    Ach ja und noch was: Leo Stefan ist Landesgeschäftsführer – wenn schon, dann müsste mich Jochen Flackus als LaVo-Vorsitzender „in die Schranken weisen“, aber das würde dann schon eine andere Begründung erfordern als Befindlichkeiten eines „Gründungsmitglieds“ das keiner kennt.

  77. Frank Hof sagt:

    Saarlouiser Stadtrat mal anschauen. Die einzigen Profis dort sind die Madame und der Monsieur von den Linken. Beide zusammen sind gut über 150 Jahre alt. Kurz vor Weihnachten haben die Dame und der Herr vor dem Saarlouiser Kino Präservative verteilt. Natürlich war der Gummi rot, Links vor Rechts stand darauf. Wie das gehen soll weiss keiner. Normal ist es im Verkehr immer noch Rechts vor Links, jedenfalls in unserem Lande. Na ja, wär hier noch alles für bare Münze hält und sich laufend aufregt, über die Kapazitäten dieser großen Volkspartei, bei dem sitzt das Gehirn ganz Links, Rechts von der großen Zehe. Denke es gibt doch andere Probleme auf der Welt als einen großen Teil einer Lebenszeit sich diesem Blödsinn zu widmen. Denoch, glücklich sind die, die laufend einen Kommentar abgeben, über einen Verein oder eine Partei die so bedeutend ist wie der berühmte Reissack der irgendwo in China umgibt.

  78. Waldschrat sagt:

    Hoffen wir inbrünstig, dass kein weiblicher A.L. im neuen LaVo vertreten ist! Vom Regen in die Traufe – das wäre ganz ganz schlecht. Zurückhaltung ist nicht jedermanns Sache.

  79. Karin Kiefer sagt:

    #77 – Nur aus Neugier: Echt? WER soll das denn gewesen sein ? Das würde mich jetzt aber auch mal interessieren, wusste gar nicht, dass wir solche schrägen Giveaways haben.
    #78 – Keine Traufe! Was ist das denn für ein Gedankengang? Und…was „Zurückhaltung“ angeht: JA, da muss ich tatsächlich zustimmen, aber das gilt auch für Äußerungen, wie sie „Erbringer“ „Gründungsmitglied“ & Co. (auch ‚Waldschrat‘) im Schutze ihrer hübschen Nicknames ungebremst raushauen. Mich kann man immer ‚greifen‘, wenn ich was schreibe, weil ich mich nicht hinter einem Fantasienamen verstecke und noch nie hat jemand mein Angebot angenommen, mir die Sachen mal direkt ins Gesicht zu sagen.

    Bitte mal einfach in eine andere Richtung denken.

    So, und jetzt fängt für mich die Fastenzeit an, jedenfalls was bestimmte Plattformen angeht.
    Schöne Woche für alle :-)

  80. Susanna Ferner sagt:

    In die Richtung von Karin denken, bedeutet nach oben kriechen um als Kandidatin das nächst höhere Amt zu erreichen.
    Karin hört sich gern reden, Karin weiß alles besser, Karin kann alles besser, Karin ist Gott.

  81. Jürgen Klein sagt:

    #80 Eine Aufschneiderin, unsympathisch wie ihr damaliger Begleiter A.L.

  82. Gründungsmitglied sagt:

    zu # 80
    also den letzten Satz unterschreibe ich nicht.
    KK ist aber eine gutsituierte Beamtenwitwe mit viel Zeit.

  83. Silvana Steinfeltz sagt:

    Es würde mich nicht wundern, wenn Karin auf FB wieder ihr Herz ausschüttet um die bösen Menschen auf DL….

  84. Unverdrossen sagt:

    Normalerweise halte ich mich fern von Foren jeglicher Art. Bin aber im Rahmen der letztjährigen unschönen Ereignissen rund um einen gewissen A.L. schon etwas neugierig geworden und habe einen Blick in dieses Forum gewagt. Glücklicherweise kann ich unangemessene Beiträge ausblenden und mir diejenigen rauspicken, die meine Neugier befriedigen. So konnte ich doch einige Informationshäppchen zum Fall A.L. erhaschen. Vielen Dank dafür liebe ForenschreiberInnen.

    Was mir beim Lesen ebenfalls positiv auffiel ist, dass es unter den vielen Beiträgen hier auch höfliche und faire gibt. Hierunter fallen insbesondere die Posts von Karin Kiefer, die meist offen und argumentativ formuliert. Auch der Informationsgehalt ihrer Beiträge ist hoch, weil sie sich nicht auf kurze Statements beschränkt und wirklich an politischer Diskussion interessiert ist.

    Beleidigende Beiträge wie #80 und #81 von Schreibern mit angeblichen Klarnamen fallen dagegen nicht nur stilistisch ab.

  85. Frank Hof sagt:

    zu 79/

    Nicht die Giveaways, sehr geehrte Frau Kiefer, viele Typen ihrer Partei, die lt. ihrer Aussage wieder auf dem Vormarsch ist, sind schräg. Natürlich Sie nicht. Sie sind eine Persönlichkeit in einer der erfolgreichsten Parteien Deutschlands, leider weiss dies ausser Ihnen niemand. Ihre Kommentare erinnern mich an den Autobahnwitz. Wieso ein Geisterfahrer, hunderte kommen mir entgegen. Seien Sie nicht Karin first, sondern Karin first class, ärgern Sie die Geisterfahrer. Erfüllen Sie ihre bedeutenden Worte, melden Sie sich in alter Frische und voller Tatendrang wieder nach der Fastenzeit. Ein kleiner Schritt für Sie, aber ein großer für die Menschheit auf dieser Plattform.

  86. Frank Hof sagt:

    Jetzt ohne Ironie: Ich war 5 Jahre Mitglied in dieser Partei. Und das ist die Wahrheit. Nirgens habe ich so viele Menschen kennengelernt, für die Intrigen und Verleumdungen zum täglichen Leben gehörten, wie Essen und Schlafen. Viele unsozial, unsympathische Menschen in dieser “ sozialen “ Partei sind mir in dieser Zeit begegnet. Viele Selbstdarsteller, wie diese Dame aus Dillingen, die voller Arroganz nach dem Robin Hood Prinzip verfuhren. Auf Kosten der Armen und Ausgebeuteten ein lukratives Pöstchen, das war die Vorgabe und das Ziel. Natürlich gab es auch andere Menschen in dieser Partei. Aber man kann nur hoffen das diese Partei dort landet wo sie schon lange hingehört, in der Bedeutungslosigkeit. Die meisten dieser Leute in führenden Positionen sind von ihrer Clientel so weit entfernt wie die Sonne vom Mond. Ich denke immer noch es ist vergeudete Lebenszeit Kommentare über diese selbst ernannten Persönlichkeiten abzugeben. Sie sind es einfach nicht wert. Sogar ein negativer Kommentar stärkt ihr Ego und sie fühlen sich wieder bedeutend. So, im Gegensatz zu Frau Kiefer werde ich sicherlich mein Wort halten und in die Fastenzeit gehen. Und auch alles Gute für die, die in dieser Partei sind, und für die Ehrlichkeit und soziale Werte nicht nur Wörter für Selbstdarstellung und ein gutes Pöstchen sind. Es sind zwar wenige, aber es gibt sie auch bei den LINKEN. Auch alles Gute, und das ist ehrlich gemeint, für die Persönlichkeiten deren linkes Herz laut schlägt, aber der Verstand abgeschaltet ist. Leider ist es die Mehrheit in diesem so “ sozialen “ Verein.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>