DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Linke Saar Feste und Riexinger

Erstellt von IE am Dienstag 30. Juli 2013

Linke Saar Feste und Riexinger

Bis auf weiteres geschlossen. Alle auf den Sommerfesten ? Foto: Patrick Therre

Aus der Geschichte wieder einmal nicht gelernt möchte man fragen, richten wir den Blick auf die SPD? Kommt nach dem Duo des Basta Typen Schröder im Bündnis mit dem Funktionär Riester wieder ein Duo mit den gleichen Vorzeichen unter den Namen Steinbrück und Wiesehügel? Die Mitglieder der IG Bau scheinen dieses zu befürchten und rechnen massiv mit ihren scheidenden Chef der IG Bau ab.

Treibt sie die Gier nach Macht und Aufmerksamkeit an, im Fast-Rentenalter mit 60 Jahren noch einmal jedermann zeigen zu wollen bislang nicht entsprechend gefordert worden zu sein, oder möchte man den treuen Mitgliedern, von deren Beiträgen sie jahrelang fürstlich lebten, doch noch zeigen dass man auch andersherum kann? Oder geht es wirklich nur um das schnöde Geld? Riester ist es auf jeden Fall sehr eindrucksvoll gelungen, auf die Meinung seiner ehemaligen Schäfchen zu trällern. Vielleicht mit einer Trillerpfeife aus dem Gewerkschaftsfundus?

Hinterlassen hat er, glauben wir den Artikel der Sueddeutschen, samt Meinung der dort aufgeführten Juroren, eine große Fläche an verbrannter Erde.  Laut Brandbrief ehemaliger Kollegen sehen diese ihre Organisation dank einiger „Hasenfüße“ stark gefährdet und sie bemängeln die nicht erwünschten „Offenen Worte“. Fakt ist das sich die IG Bau seit den 90 ger Jahren von ehemals 720.00 Mitgliedern halbiert hat.

Sind es auch die Hasenfüße, welche sich aus ihren Gewerkschaften seit einigen Jahren aufmachen um ganz speziell die Partei die LINKE mit ihren Beitritt heimzusuchen? Riestert der Dukatenesel als leuchtende Beispiel durch die Köpfe von Klaus Ernst, Rolf Linsler oder auch Bernd Riexinger um hier einmal nur drei Beispiele anzuführen.? Weg von den Lohnlisten ihrer sie jahrelang verhätschelnden Arbeiter an die volleren Tröge der Steuerzahler?

Die Arbeit an sich, unterscheidet sich nicht groß. Man fährt über Land, spricht hier vor vier und dort vor sieben Interessierte, an guten Tagen können es auch schon einmal zwanzig werden und und versucht diesen ein goldenes Zeitalter zu verkaufen. Gerade so wie in den Religionen auch: „Wartet nur, spendet und hofiert uns gut, dann habt ihr es in euren nächsten Leben besser“. Ach ja, von Milch und Honig ist auch die Rede.

Milch und Honig gibt es auch auf den Sommerfesten der Linken und so wollen wir an dieser Stelle auch einmal ein wenig Werbung für „Wein, Weib und Gesang“ machen. Der Freund, welcher mir einmal erzählte das Saarland würde überwiegend von Schwenkern besiedelt scheint so ganz unrecht nicht gehabt zu haben. Das sieht schon teilweise nach Essen auf Räder aus. Mittags hier und Abends dort. Für viele Mitglieder der Linken im Saarland scheint das Große Fressen erste Priorität zu haben.

Sommer, Sonne, gute Laune: Aktivitäten zur Ferienzeit

19. Juli 2013 – Sommerfest der Ortsverbände St.Johann/Eschberg und Malstatt
Saarbrücken, Grillhütte am Wildpark, Meerwiesertalstr. (BILDER)

20. Juli 2013 – Kreisverband Saarbrücken: Tour zur Sommeralm
Landsweiler-Reden, Treff am Parkplatz 1. (BILDER)

20. Juli 2013 – Sommerfest des Bezirksverbandes Dudweiler
Dudweiler, Vereinshaus der Geisekippcher Buwe und Määde. (BILDER)

28. Juli 2013 – Sommerfest des Ortsverbandes Schwalbach
Schwalbach, Jahnhütte. (BILDER)

3. August 2013 – Sommerfest „Roter Samstag“ des Ortsverbandes Merchweiler
Merchweiler, ab 12 Uhr. (BILDER)

3. August 2013 – Sommerfest des Ortsverbandes Ottweiler
Ottweiler, Brauhaus, Wilhelm-Heinrich-Str. 2, ab 16 Uhr. (BILDER)

11. August 2013 – Sommerfest des Kreisverbandes Neunkirchen
Neunkirchen, Robinsondorf, ab 16 Uhr. (BILDER)

14. August 2013 – Sommerfest der Saar-Linken/Kreisverband Saarbrücken
Saarbrücken, Burbacher Waldweiher, ab 16 Uhr. (BILDER)

Ja zum Kommen von Bernd Riexinger werden sogar Essen und Trinken zu sozialen Preisen angekündigt. Das mit dem Sozialen ist da natürlich sehr dehnbar in der Sichtweise. Je nach dem welche Gruppe der Partei hier gerade angesprochen wird. Davon gibt es ja die Verschiedensten. Die der Millionäre – für diese ist natürlich alles sozial was das eigene Bankkonto auffüllt. Oder die Gruppe der Funktionäre welche es gewohnt sind geladen zu werden, all inclusive, free of charge natürlich aufgrund ihrer Wichtigkeit.

Und dann sind da ja auch immer noch die treuen 1,50 Euro Beitragszahler, die welche die meiste Arbeit erledigen und am wenigsten dafür zurückbekommen. Die welche von der großen Erfüllung träumen und immer wieder aufs neue enttäuscht werden. Egal von welcher Partei auch immer. So lesen wir dann auf Facebook folgendes:

Saarbrücken, Burbacher Waldweiher / Grillhütte

Unser Sommerfest wird organisiert vom Kreisverband Saarbrücken und zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. Wer mitmachen und uns unterstützen möchte, melde sich einfach in der Landesgeschäftsstelle.

Frage hier. Warum in der Landgeschäftsstelle, wenn der Kreisverband ausrichtet und organisiert ? Werden die drei Musketiere auch anwesend sein? Und Riexinger wird extra als Parteivorsitzender auf dem Plakat erwähnt? Glaubt das sonst keiner?

Die ersten Einwendungen und entsprechenden Beschwichtungen können wir auch auf Facebook lesen:

Ähhhh. .. ich glaub es hackt! Von welchem Budget wird dieses Fest finanziert? Das sollte besser in den Wahlkampf gesteckt werden!

 Liebe E. B., KVs= OVs und GVs. Das Sommerfest ist UNSERE Tradition und das bekommen WIR als BASIS GEMEINSAM gestemmt! Da bin ich mir 100% SICHER. Wir bekamen und bekommen ja auch die ganzen anderen Aktionen, Wahlkampfstände, Demobeteiligungen etcpp. ohne große Zuschüsse hin. Und Hand aufs Herz, wenn die Landtagsfraktion da nicht mitmachen möchte, naja, dann wird auch dieses Traditionsfest die BASIS für sich selbst hinbekommen; machen wir uns halt unser eigenes Dankeschön. Schade, aber weiter geht’s.

Da hat ja jemand den totalen Durchblick, was illegale Parteienfinanzierung angeht…..aber bei Lutze heiligt der Zweck alle Mittel- wie gesehen.Zensor, da steht wieder die unangenehme Wahrheit. Schreite zur Tat und lösche mich!!!!!!!

Brachialkritik zum Abschied

Im Herbst will Klaus Wiesehügel Arbeitsminister werden: Die SPD wollte ein Signal an die Arbeitnehmer setzen, als sie ihn in Steinbrücks Schattenkabinett berief. Doch nun rechnen zahlreiche Gewerkschafter massiv mit ihrem scheidenden IG-Bau-Chef ab.

Der Chef der IG Bau, Klaus Wiesehügel, wurde ins Schattenkabinett von Peer Steinbrück aus einem besonderen Grund berufen. Nach dem Streit um Agenda 2010 und Rente mit 67 wollte die SPD ein Signal an die Gewerkschafter unter der Wählerschaft setzen: Seht her, Sozialdemokraten und Gewerkschaften haben sich versöhnt; wir wollen jetzt sogar einen von euch zum Arbeitsminister machen.

Die Gefechte, die aber gerade innerhalb der IG Bau geführt werden, legen nun die Frage nahe: Wie viele Gewerkschafter eigentlich hielten einen Minister Wiesehügel für eine überzeugende Idee?

Quelle: Sueddeutsche >>>>> weiterlesen

 

5 Kommentare zu “Linke Saar Feste und Riexinger”

  1. Thomas A. Bolle sagt:

    Die SPD versucht zur Zeit alles um wieder an und in die Gewerkschaften zu kommen.
    Beispiel: In meiner Heimatstadt fand eine Mitgliederversammlung der IG BCE statt. Dort war der Arbeitminister NRW Guntram Schneider als Redner geladen. Der BT-Kandidat der SPD wollte unbedingt in diese Versammlung obwohl er kein Mitglied dieser Gewerkschaft ist.
    Momentan wird gerade an der Gründung eines DGB KV gearbeitet. Die Mitglieder der SPD und der Linken wollen unbedingt dort hinein.
    Wer sich für die Gewerkschaft entscheidet sollte bei der Gewerkschaft bleiben. Wir habe nämlich auch Mitglieder mit CDU Parteibuch. Wir haben alle Mitglieder zu vertreten. Gegen jede Partei oder Regierung.
    Wiesehügel sollte sich mal bei Guntram Schneider erkundigen. Als Minister hat er Arbeitspolitik für alle Arbeiter zu machen. Das heißt notfalls auch gegen die Gewerkschaft. So was verträgt sich nicht oder man schmeißt seine Einstellung über Bord.
    Und es macht uns die Arbeit an der Basis kaputt.

  2. alter ego sagt:

    Die SPD an der Saar hat seit den 90ern die Hälfte der Mitglieder verloren, wen wollen die noch ansprechen? Mit Hartz IV haben sie sich ihr eigenes Grab geschaufelt. Im vergangenen Jahr, als der Landtag neu gewählt wurde, waren geradezu unglaubliche Leute in der Nähe der Landes-und Bundesprominenz. Auf einer Veranstaltung saß doch allen ernstes Peter Hartz persönlich, der auch bei den Aschermittwochstreffen auftauchte.
    Und die Gewerkschaften: Verdi-Chef war an der Saar seit Menschengedenken Rolf Linsler, der jetzt als Landesvorsitzende die Linke in den Abgrund führt.
    Wer als Gewerkschaft/Partei Leute wie Linsler und Hartz in seinen Reihen hat, braucht sich nicht zu wundern, wenn die Mitglieder in Scharen davonlaufen.

  3. Frank Hof sagt:

    Wiesehügel, ein Mann der das “ System Schröder “ heftig kritisiert hat, läßt sich jetzt von den Nachfolger an den sogenannten Karren spannen. Der “ Genosse “ Steinbrück der großenteils am schärfsten Sozialabbau seit Ende des Krieges beteiligt war, kann sich kein besseres Zugpferd wünschen. Zu Wiesehügel kann man nur sagen: “ Judas, wieviele Silberlinge hast Du bekommen „.

  4. exlinker sagt:

    hier ist die ARD
    sehr lustig wie sozial die LINKEN Sind
    nichts wird den kleinen mann so treffen wie deren Steuerpläne
    gerade die 100% Sozialpartei schröpft uns ab :
    http://www.ardmediathek.de/das-erste/plusminus/plusminus-wahlserie-die-parteien-und-mein-geld?documentId=16267324

  5. Malaika sagt:

    # 4
    Frankfurter LINKE-Politiker bedient Vorurteile gegen Hartz-IV-Familien

    http://www.scharf-links.de/90.0.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=37656&tx_ttnews%5BbackPid%5D=56&cHash=fb0bcdac6c

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>