DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Kakotopie eines echten Krieg

Erstellt von DL-Redaktion am Donnerstag 29. Juli 2021

Gibt es eine  kulturelle Sehnsucht nach den Atom Krieg

Quelle:    Scharf  —  Links

Ein Kommentar von Georg Korfmacher, München

Nida-Rümelin beschwor in seiner Rede zur Eröffnung der Salzburger Festspiele einen drohenden Atomkrieg als Dystopie, als erschreckende Zukunftsvision unserer Gesellschaft, und Joe Biden warnt ohne Umschweif vor einem „echten Krieg“ infolge von von Hackerangriffen. Wie sich die Bilder gleichen und uns an sich seit Jahrzehnten bekannt sein sollten. Nur haben wir sie in unserem Unverstand oder geistigen Trott nicht wahrgenommen oder vielmehr nicht wahrnemen wollen.

Seit den 80-er Jahren des vorigen Jahrhunderts bestimmen der Neo-Liberalismus und die Informations-Technologie weltweit unser Leben, von vielen bejubelt und forciert, von den meisten kaum verstanden und von nur wenigen kritisch begleitet. Überlagert wird diese Entwicklung von der geradezu religiös vorgetragenen und rücksichtslos durchgesetzten Weltführerschaft der USA, wie sie im „America first“ kulminierte.

Seit eben dieser relativ kurzen Zeit hat China eine phänomenale Entwicklung von einem der ärmsten Länder der Welt zur zweitstärksten Wirtschaftsmacht auch dadurch durchlaufen, dass die westlichen Industrienationen China mit Aufträgen geradezu überschüttet haben, nur um ihre Gewinnmargen überdimensional zu erhöhen. Dabei haben sie auf Land und Leute und die chinesische Kultur keine Rücksicht genommen. Hochmütig und ignorant ist man davon ausgegangen, dass sich mit den neuen Wirtschaftsbeziehungen das Denken und Verhalten der Chinesen quasi automatisch westlichen Systemen und Anschauungen angleichen würden.

Eröffnung des 1. Festivals der Philosophie mit Prof. Julian Nida-Rümelin.jpg

Dummheit und Stolz wachsen wirklich auf einem Holz. China hat seit über 2000 Jahren eine im Wesentlichen durchgängige politische Kultur mit dem Kaiser (heute Partei) an der Spitze, einer mächtigen Verwaltung zur Durchsetzung politischer und wirtschaftlicher Entscheidungen und einer immer schon sehr starken Bevölkerung mit heute 1,4 Milliarden Menschen und somit der größen Bevölkerung der Welt. Und noch vor Platon und Protagoras verbreitete Konfuzius seine wirkmächtigen Ideen zum Menschen und der Gesellschaft, die bis heute chinesisches Denken prägen und in beliebten Kinderbüchern sehr früh und weit verbreitet eine Weltanschauung mitprägen, die sich von westlichem Denken wesentlich unterscheidet.

Und was Nida-Rümelin noch philosofisch elegant Dystopie nennt, stellt Biden jetzt in typisch amerikanischer Jetz-komme-ich-Manier kakotopisch als Gespenst eines echten Krieges vor, den er zum Schutz seiner Wirtschaft zu führen sich anschickt. Irgendwie scheint er aber zu ahnen, dass er in China nicht einfach wie in Vietnam, im Irak, in Afghanistan oder sonstwo militärisch einfallen kann, und sucht Allianzen in Europa und dem Rest der Welt. Auch die Begründung seiner bellikösen Haltung ist mehr als fadenscheinig. Er will auf Cyperangriffe reagieren und übersieht dabei geflissentlich, dass die USA mit ihren Tech-Giganten und Geheimdiensten die Welt seit jeher schamlos nach Art eines Cyberüberfalls ausforschen und beherrschen. Mit der EU und gleichgesinnten Partnern haben wir die Möglichkeit und Pflicht, uns dieser US-Kakotopie eines „echten Krieges“ zu widersetzen und zusammen mit China gesellschaftsnützliche Wege der Zusammenarbeit zu suchen und zu finden.

Urheberecht
Die unter www.scharf-links.de angebotenen Inhalte und Informationen stehen unter einer deutschen Creative Commons Lizenz. Diese Lizenz gestattet es jedem, zu ausschließlich nicht-kommerziellen Zwecken die Inhalte und Informationen von www.scharf-links.de zu vervielfältigen, zu verbreiten und öffentlich zugänglich zu machen. Hierbei müssen die Autoren und die Quelle genannt werden. Urhebervermerke dürfen nicht verändert werden.  Einzelheiten zur Lizenz in allgemeinverständlicher Form finden sich auf der Seite von Creative Commons http://de.creativecommons.org/was-ist-cc/

*********************************************************

Grafikquellen      :

Oben        —       Atombombe „Castle Romeo“ auf dem Bikini-Atoll, 1954

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>