DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Heute einmal die Linke NRW

Erstellt von DL-Redaktion am Mittwoch 17. Juli 2013

Wo die Beiden auftauchen wird Politik klein geschrieben

Beurteilen können wir die uns gemeldeten Vorfälle aus der Entfernung mit Sicherheit nicht, uns umgibt ja auch nicht die Aura von Schiedskommissionen welchen das mühelos von der Hand geht. Schreiben und beurteilen können wir über die Vorfälle in der Partei die LINKE aber allemal. Verfügen wir doch über beste Verbindungen und haben durch unsere jahrelange Mitgliedschaft welche bis in die absolute Gründungsphase zurückreicht, einen unermesslichen Erfahrungsschatz.

Heute erhalten wir Nachrichten aus dem Saarland, morgen aus NRW, oder auch aus Bayern und Niedersachsen usw.. Die Meldungen kreisen, alle ähnlich, berichten über Herrschaftsstrukturen weit unter dem Niveau der Bauernkriege welche eigentlich seit Jahrhunderten den Historienschreibern  überlassen sind. Das Diktat wird in schöner Regelmäßigkeit von Oben nach Unten durchgereicht.

So auch in der folgenden Beschwerde aus dem schönen Sauerland. Auch hier werden, so sieht es aus der Distanz aus, einem „Kleinen OV“ welchen, die Daumenschrauben nach unten durchgereicht. In der Partei spricht man trotz alle dem von Basisdemokratie und Pluralismus.

Zu meiner aktiven Zeit wurde im Kreis Warendorf, während laufender Kommunalwahlen der OV Ennigerloh geschlossen, gegen den Willen des OV, damit ein Ratsherr der GAL, welcher gleichzeitig Mitglied der Linken war, nicht in Konkurrenz zu den LINKEN antreten musste. Auch dort wurden die bei der LSK NRW eingehenden Widersprüche gleich durch den Reißwolf gedreht und nie verhandelt. Arrangierende Manipulateure seinerzeit die Noch MdB Remmers und der Hütchenspieler Günter Blocks, beides Reinkarnationen politischer Versager.

Damals war die LSK wohl noch mit anderen Personen besetzt? So erinnere ich mich sehr gut an einen gewissen Prof. Dr. Andreas Fisahn welcher innerhalb einer Sitzung in der Landesgeschäftsstelle Düsseldorf eine gutes Beispiel seiner Kinderstube und Bildung in Form von Pöbeleien und Drohungen aus dem Hintergrund zum Besten gab. Eine einzige Offenbarung des Kleingeistes. Ja, der Piek war auch schon da, wird wohl viel Geld zu verdienen sein, in der Kommission. Überhaupt was müssen das für Charaktere sein welche über GenossenInnen urteilen welche sie nie zuvor kennengelernt haben. Deutsche Meister?

Und jetzt ein ähnliches Spiel im Hochsauerlandkreis. Die Herrschaften schieben sich die Sympathien scheinbar wieder einmal gegenseitig zu. Verteidigt man doch den Ruf der Krähen.

So erhielten wir folgende Mail und den Antrag an die LSK welcher negativ beantwortet wurde. Möge sich in dieser Demokratisch, pluralistischen Partei jeder selber seinen Reim darauf machen.

Gesendet: Dienstag, 16. Juli 2013 05:28

 An: ‚redaktionredaktion@demokratisch-links.de‘

 Auch wir bekamen einen negativen Bescheid zu unserem Antrag an die Schiedskommission.

Als Anlage sende ich euch den Antrag damit ihr wisst, es brennt in unserem Kreis und die Abwahl des Vorstandes ist auf Grund der Mitgliederverhältnisse fraglich, ob wir diese durch bekommen.

Wenn die „gekauften“ Stimmen wieder antreten sind wir unterlegen, so haben wie 2012 die Macht übernommen und agieren GEGEN.  Die Partei hält sich an keinerlei Satzungen ect . . .

 Unser Antrag bekam einen negativen Bescheid mit folgender Begründung:

 So ist auch ein Mitglied unseres Kreis in der Kommission vertreten und wäre damit als befangen anzusehen. . .

Anstatt zu sagen, ok, befangen, keine Frage, für diesen Fall wird sie suspendiert. Nein, es kam die Empfehlung ein Abwahl verfahren einzuleiten.

 Piek ist auch einer derer die der Linken nur Schaden zufügen, denn ich bin nun frustriert . . .

 Ach ja, der Landesvorstand musste die Sprecher unseres Kreises erst mal in vielen Diskussionen überreden den Auftritt von Bernd Riexinger auf der Website zu bewerben, und das geschah einen Tag vor der Veranstaltung in Neheim. FRUST FRUST FRUST

—————————————————————————————————————————

 Fotoquelle:

Author Left picture: Die Linke (Flickr profile)
Right picture: Flickr user „dielinkebw“, Volker Bohn

This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license.

Ein Kommentar zu “Heute einmal die Linke NRW”

  1. Irmche sagt:

    Weltmeister im Manipulieren, überall das gleiche!

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>