DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Hartz IV

Erstellt von DL-Redaktion am Donnerstag 17. Dezember 2009

ÜBER FÜNF JAHRE HARTZ IV
Hass auf die Unterschicht

Datei:SoVD Sozialverband Deutschland, Info-Stand So geht sozial, Rente, Pflege, Behinderung, Gesundheit, Hartz IV, beim bundesweiten Aktionstag Umfairteilen, hier in Hannover.jpg

von Ulrike Herrmann

Ein Flop feiert Jubiläum: Fünf Jahre gibt es Hartz IV jetzt, doch gebracht hat diese Reform überhaupt nichts. Offiziell sollte sie ganz viele Langzeitarbeitslose in Jobs befördern, doch stattdessen sind die allermeisten noch immer ohne Beschäftigung. Gleichzeitig grassiert die Armut, die weit mehr Menschen erfasst als nur die Erwerbslosen. Hartz IV hat sich von unten in die Gesellschaft hineingefressen und in der gesamten Unterschicht die Löhne abwärts rutschen lassen.

Neue Zahlen vom Statistischen Bundesamt belegen, wie sehr sich die Armut in Deutschland verfestigt. Es bildet sich ein stabiler Sockel der Ausgeschlossenen.Im Jahr 2005 gehörten  15 Prozent der Bevölkerung zu den Armen; 2008 waren es immer noch 14 Prozent, obwohl die Bundesrepublik in der Zwischenzeit einen langen Konjunkturaufschwung erlebt hatte. Doch dieses Wachstum hat die unteren Schichten nicht mehr erreicht.

Hartz IV ist gescheitert, weil schon der Grundansatz völlig falsch war.

Rot-Grün wollte den klassischen Wohlfahrtsstaat in einen „aktivierenden Sozialstaat“ umbauen. Dahinter stand die Idee, dass die Langzeitarbeitslosen nur deswegen keine Stelle fänden, weil sie antriebsarm auf dem Sofa säßen und Unterschichten-TV glotzten. Die Losung hieß daher „Fordern und Fördern“. –

Quelle : TAZ >>>>> weiterlesen

Ingo Engbert

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Direktkommentar von UP.

Fünf Jahre HARTZ IV! Fünf Jahre Demütigung durch teilweise mutmasslich neurotische Mitarbeiter der ARGEn, die ihr mangeldes Ego durch „die ihnen verliehene Macht“ aufzuwerten versuchen oder Knechte dieser perversen Idee: Wir haben nur Vorschriften angewendet. Das hatten wir schon einmal: Wir haben nur Befehle ausgeführt.

Fünf Jahre grandioses Versagen der Gewerkschaften, die HARTZ IV nicht verhinderten mit aller Macht, sondern sich in Verbalerotik ergingen. Ein ’schönes‘ Beispiel für die fortführende Unfähigkeit und das Versagen von ver.di in BERLIN zeigt sich hier.

Fünf Jahre Knechtschaft bei 1-euro-Jobbern, bei Niedriglohnsegmenten und staatlich verordneter Armut.
Fünf Jahre Kinderarmut quer durch die Republik heisst fünf Jahre Krieg gegen den deutschen Sozialstaat im Namen der Bänker, der Heuschrecken und der menschenverachtenden Globalisierung.

Die „Krake Bertelsmann“ *) kreisste HARTZ IV, und die Geburtshelfer waren Schröder, Clement, Steinbrück und Fischer; und einer der geistigen Väter war der Graf. Was haben diese Politiker den Menschen Verachtendes angetan!

*) siehe NDS

————————————————————————————————

Fotoquelle :Diese Datei ist unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 nicht portiert“ lizenziert.

Urheber Bernd Schwabe in Hannover / Eigenes Werk

3 Kommentare zu “Hartz IV”

  1. packen wir an sagt:

    Das Problem der Arbeitslosigkeit wird uns in Zukunft immer stärker treffen. Spätestens in der nächsten Krise werden wieder Arbeitsplätze wegfallen die nicht wieder aufgebaut werden können.

    Das Problem wird nicht durch Änderungen in der Geldverteilung und Erhöhung des Drucks auf Arbeitslose gelöst (z.B. Agenda 2010, HarzIV)! Auch ist die massive Ausweitung des Billiglohnsektors und Stützung durch die Grundsicherung nicht der richtige Weg! Uns brechen die Einnahmen weg!
    Also verschuldet uns die Regierung immer weiter. Die nächste große Krise wird folgen. Irgendwann wird die massive Geldausweitung den Wert des EURO zusammenbrechen lassen. Spätestens dann ist auch die private Altersvorsorge und die geplante private Pflegeversicherung Bankrott.

    Wir müssen jetzt handeln bevor unsere Wirtschaft und unser Sozialsystem zusammenbricht.

    Die einzigste Lösung ist es die Ursache anzugehen.
    Mehr dazu unter

    http://www.arbeitslosigkeit-besiegen.de

    Wir können die Arbeitslosigkeit besiegen, wenn wir die Ursache endlich angehen !

  2. erwin sagt:

    tja,ihr lieben genossinnen uns genossen der linken und
    vor allem ihr mitglieder der gewerkschaften

    ihr müsst nicht nur bellen,-sondern beißen!
    aber das beißen hat ja der dgb längst verlernt und tritt wie ein tiger ohne zähne auf,-weil der dgb an hartz uns so,-mitbeteiligt ist.ich sage dazu mittäter.
    da braucht mir kein dgb-vorstand waf oder aus einem anderen kreis nicht zu sagen,-dass sie damit nichts zu tun habe und die sache auf michael sommer abzuleiten.
    hallo,-ihr alle habt sommer gewählt oder wählen lassen.
    nun tragt alle die verantwortung dafür in form eines straftäters zum hinblick eines straftat gegen die menschlichkeit und lasst euch anklagen.
    im gegenzug zu eurer mittäterschaft zu der hartz-kommissionstätigkeit dürft ihr für eure mitglieder und die,-die aus den gewerkschaften ausgetreten sind,-schadenersatz leisten.
    wer von euch dgb-funktionäre ist überhaupt bereit,-für die betroffenen zu klagen oder diese zu vertreten?
    kommt mal langsam raus,-aus eure rattenköcher,-wenn ihr euch traut.stellt euch zu verfügung,wie es sich gehört.
    steht dafür gerade,-für die beschäftigung unfähiger leute bei der arge.
    steht gerade,-für den tod von steffan krämer,-der mit einem gebelstapler während einer beschäftigung tödlich verunglückt ist,-weil die leiharbeit den unfallschutz ausgehebelt hat.
    der ard berichtete darüber in seiner sendung“baustelle arbeitsagentur“,vor einigen jahren.
    steht dafür gerade,-für die unfähigkeit der ba,-anträge überhaupt im empfang zu nehmen,-wie der ard in seiner sendung am 13.01.10 zu „abgestempelt?leben in hartz 4″gezeigt hat.
    stellt euch zur verfügung um hartz zu kippen,-wenn ihr mit der linkspartei in irgend welcher art und weise zusammen arbeiten wollt.oder wollt ihr die linke nur schaden,-indem ihr die hartz-sache weiterlaufen lasst,-an der ihr mittäter seit?

    bis soweit erstmal mit freundlichen grüßen

    parteigenosse erwin

  3. erwin sagt:

    arbeitslose und hartz-4-empfänger:
    steht auf,-wenn ihr „fleißig“seid.
    nimmt an demonstrationen teil und fragt auch an den ständern der gewerkschaften mal nach,-ob die euch beim kampf um eure rechte behilflich sind,-undzwar kostenlos und ohne zwang,-mitglied zu werden.
    das ist das mindestmaß an hilfe,-was die gewerkschaften euch schuldig sind,-so,meine meinung.
    die haben nämlich durch entsendung ihres chefs,-michael sommer,-an die einführung von hartzgesetzen mitgewirkt,undzwar als mitglied der hartz-kommission.
    lasst euch nicht vertreiben oder beirren,-mit dem satz“dass die gewerkschaften aus kreis- oder landesvereine und anderen unteren gruppierungen nichts damit zu tun haben,-was michael sommer gemacht hat“.das habe ich immer wieder zu hören bekommen,-als antwort zu meinen kritischen fragen zu hartzgesetzen.
    denn alle gewerkschaften haben dazu beigetragen,-dass michael sommer chef geworden ist,-nämlich durch wahlen und so.
    somit haben gewerkschaften auch das mit zu verantworten,-was im dgb-bundesvorstand mitbestimmt wurde.das gilt auch für hartz-gesetze.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>